Organische Chemie
Buchtipp
Organische Chemie. Grundlagen, Mechanismen, bioorganische Anwendungen.
M.A. Fox, J.K. Whitesell
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2017, 19:07   #1   Druckbare Version zeigen
dextro123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Herstellung Grüner Tee Extrakt

Hallo zusammen,

ich hatte in der Vergangenheit immer mal wieder zur Sport Supplementierung Grünen Tee Extrakt gekauft. Allerdings ist der Preis dabei oftmals mehr als übertrieben. Da habe ich mir, auch aus chemischen Interesse, gedacht das ganze selber mal anzugehen. Da ich keine labortechnische Ausrüstung wie ein Soxhlet-Aufsatz oder ähnliches verfüge wollte ich mich auf eine simple Extraktion mit Lösungsmitteln beschränken. Natürlich wäre ein Wasserauszug am naheliegenden aber ich frage mich ob es auch möglich wäre mit Aceton oder Petrolether zu extrahieren? Allerdings habe ich gelesen das bei der Extraktion mit Aceton eine Art Harz zurück bleibt aufgrund dessen das, das Aceton ein polares Lösungsmittel ist und so auch das Chlorophyll und anderes mit herauslöst. Da ich aber eher ein Pulver dachte,wie ich es auch bereits gekauft hatte, hatte ich die Idee das ganze dann mit Petrolether zu "entfetten". Wäre das so möglich?
dextro123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 20:21   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.244
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Tee gießt man eigentlich mit Wasser auf. So werden auch die Extrakte hergestellt. Chemie würde ich da nicht anwenden. Also Aceton, Ether, Petroleumreste im Tee würde ich nicht akzeptieren.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 20:51   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.997
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von dextro123 Beitrag anzeigen
das Aceton ein polares Lösungsmittel ist und so auch das Chlorophyll und anderes mit herauslöst
Wasser ist selbstverständlich noch polarer. Der unpolare Anteil des Acetons ist hier ausschlaggebend.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 20:51   #4   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 636
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von dextro123 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
[...]
Da ich aber eher ein Pulver dachte,wie ich es auch bereits gekauft hatte, hatte ich die Idee das ganze dann mit Petrolether zu "entfetten". Wäre das so möglich?
Ich würde mir an deiner Stelle mal die Gefahrstoffhinweise für Petrolether ansehen und dann schnell zu dem Schluss kommen, dass es keine gute Idee ist Petrolether in die Nähe von Lebensmitteln zu bringen.

Da finden sich so lustige Sachen wie:
H304: Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein.
H361f: Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.
H411: Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
und
P201: Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
P301+P310: BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Petrolether
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 20:55   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.997
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Hexan ist ein gebräuchliches Extraktionsmittel bei der Extraktion von z.B. Ölen. Selbstverständlich wird es danach abdestilliert.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2017, 20:57   #6   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 636
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Hexan ist ein gebräuchliches Extraktionsmittel bei der Extraktion von z.B. Ölen. Selbstverständlich wird es danach abdestilliert.
Da würde ich von abraten, ohne vernünftige Ausrüstung und Ahnung.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.10.2017, 21:19   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.997
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von Adders Beitrag anzeigen
ohne vernünftige Ausrüstung und Ahnung
d'accord...
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 01:45   #8   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.146
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Beim Sport trinkst Du sowieso. Statt mir da irgendwelche Extrakte zusammenzubasteln, von denen ich nicht weiß, was ich da eigentlich drin habe, würde ich in ordentliches (!) Rohmaterial investieren und einfach aufbrühen. Auch kalter Grüntee scheckt überaus lecker, hier in Taiwan ernährt sich fast die halbe Nation davon. (Leider kaufen die meisten das Zeug in Plastikflaschen und -Becher verpackt im Laden und tragen so zu unserem immensen Müllberg bei)
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 09:20   #9   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.686
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

60 Euro für 1kg Extrakt sind Dir zu teuer?
Außerdem: Es finden sich doch im Internet zahlreiche (Patent)Vorschriften zur Isolierung. Es wird mit Wasser oder wässrigem Alkohol oder wässrigem Aceton gemacht. Fette etc. werden wenn gewünscht mit z.B. Ethylacetat entfernt. Dann wird eingeengt und der extrakt auskristallisiert, bzw. gefällt.
Sicher kann man das auch ohne Soxhlet machen, dann musst du halt relativ große Mengen an Lösungsmittel verwenden, dann im Anschluss in einem Topf auf einer Herdplatte das Wasser (oder Lömi-Gemisch) vollständig verkochen und den Rückstand trocknen (Und dann mit einem Hammer pulverisieren. Ich vermute nämlich mal, dass der Extrakt auf diese Weise steinhart anfällt.)
Die Löslichkeit der Gallate in Wasser liegt im Bereich von 16 mM (EGCG) bis 500mM (EGCG-G2). Also nicht gerade viel.

Ich denke, dass Du in der Praxis schnell wieder den Spaß verlieren wirst und lieber 60 Euro bezahlst.
Außerdem dürfte Dir ein Teil der "Wirkstoffe" bei einer solchen Prozedur kaputt gehen. Der Extrakt ist nämlich schon beim Stehenlassen in wässriger Lösung an der luft oxidationsempfindlich. Bei einer solch brutalen Prozedur (längeres Kochen an der luft zum Einengen .... was wird da wohl alles zerstört?)

Übrigens: Die Bioverfügbarkeit der Polyphenole ist sehr gering (0,2-2%). Soll sich aber laut einer Studie durch Kombination mit Ascorbinsäure, Piperin und/oder Fischöl steigern lassen.
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg

Geändert von HNIW (19.10.2017 um 09:38 Uhr)
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 09:33   #10   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.146
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
60 Euro für 1kg Extrakt sind Dir zu teuer?
nehme mal an, daß es sich um die Art von Trockenextrakt handelt, aus dem hier auch das Supermarktgebräu hergestellt wird. Ist halt einfacher und billiger, den Tee dort, wo er geernet wird (dieser idR Vietnam, unser lokaler Grüntee ist viel zu gut und zu teuer dafür) zu extrahieren und das Pulver dorthin zu schippern, wo man es aufgelöst wieder verkauft...
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 10:26   #11   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.686
AW: Herstellung Grüner Tee Extrakt

Zitat:
Zitat von imalipusram Beitrag anzeigen
nehme mal an, daß es sich um die Art von Trockenextrakt handelt, aus dem hier auch das Supermarktgebräu hergestellt wird.
Keine Ahnung. Es geht aber offenbar sogar noch billiger.
https://de.theproteinworks.com/green-tea-extract?140=78&179=167&gclid=EAIaIQobChMIuoK5q6D81gIVwW4bCh2OzgCcEAkYCiABEgIHS_D_BwE

Allerdings schwankt der gehalt der einzelnen Inhaltstoffe in Abhängigkeit der genauen Extraktionsprozedur (und damit auch bei den einzelnen Anbietern) teilweise beträchtlich.
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
extraktion, grüner star

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
konzentration im Extrakt TDI Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 01.02.2012 17:51
grüner Knollenblätterpilz Kiki07 Biologie & Biochemie 0 24.01.2010 19:51
Grüner Zement CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 14.12.2009 22:00
Caviar Extrakt beautyelixir Lebensmittel- & Haushaltschemie 39 31.05.2007 22:48
Grüner NS mit Kaliumhexacyanoferrat-II? Roger Brot Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 20.05.2005 20:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:51 Uhr.



Anzeige