Allgemeine Chemie
Buchtipp
Value Creation Strategies for the Chemical Industry
F. Budde, U.-H. Felcht, H. Frankemölle
85,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2019, 20:53   #1   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Hallo liebe Community von chemieonline.de!


Ich hoffe sehr, dass ich mit meiner Frage hier richtig bin und mir generell Hilfe erwarten kann, da das Thema für manche vielleicht komisch klingen mag und gleich als schlecht verurteilt wird. Ich hoffe, dass wir hier wie Erwachsene schreiben können.



Na dann kann ich euch ja mal die Vorgeschichte erzählen: Ich möchte Rotes Blutlaugensalz (Kaliumhexacyanoferrat) aus meinem Blut herstellen und dann damit einen Kristall züchten, welchen ich mir um den Hals hängen kann. KEINE SORGE! Ich werde mir das Blut professionell abnehmen lassen, da besteht also schonmal keine Gefahr.


Ich habe mich, so gut es einem Laien wie mir möglich ist, über dieses Thema informiert und herausgefunden, dass die Alchemisten Blut mit Pottasche (Kaliumcarbonat - Habe ich bereits aus Holzasche gewonnen) und Knochen, Horn, usw. für die Proteine benutzen um das Salz dann daraus auszulaugen und auszukristallisieren.


Die Prozesse an sich durchzuführen ist für mich kein Problem, ich will nur die Reaktionen halbwegs verstehen, da ich gerne die Knochen durch eine Alternative ersetzen würde.


https://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumhexacyanidoferrat(III)



Wenn ich mir diese Strukturformel anschaue (und ich entschuldige mich schon im Voraus für diese peinliche Analyse meinerseits) sehe ich dass in der Mitte Eisen ist (sollte genug im Blut sein), und dann eben in einer Hexa-Konfiguration Kohlenstoff in dreier-Bindung mit Natrium drumherum angeordnet. Kohlenstoff wird daher noch benötigt sein und in den Knochen sein, Stickstoff (nicht Natrium - stupid me) auch. Die drei Kalium-Ionen ausserhalb werden von der Pottasche kommen, oder?


Ich hoffe so sehr dass ich hier auf hilfsbereite Menschen stoße die mir helfen können, da ich nur eine begrenzte Zahl an fehlversuchen habe. Kann mir jemand erklären, wie ich die Knochen ersetzen kann, und welche Stoffe reagieren um das Blutlaugensalz herzustellen?


Und dann die letzte Frage: Je nach dem wie viel Luft man bei der Erhitzung zulässt wird das Salz rot oder gelb, gibt es da Angaben der Luftmenge? Oder soll ich es einfach bei der vorhandenen Luft im Erlenmeyerkoblen belassen und einen Stopfen von Anfang an draufgeben?


Tut mir leid, dass ich mir so viel geschrieben habe, konnte es nicht anders rüberbringen. Danke nochmal im Voraus!

Geändert von BlvckBytes (08.03.2019 um 21:05 Uhr)
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 20:59   #2   Druckbare Version zeigen
ZBoson Männlich
Mitglied
Beiträge: 92
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Die Gruppen, die das zentrale Eisen-Atom komplexieren, sind Cyanid-Gruppen aus Kohlenstoff und Stickstoff, nicht Natrium!
ZBoson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2019, 21:04   #3   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Da sieht man wieder, wie wenig ich mich auskenne! Danke für die Verbesserung .
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 17:51   #4   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 346
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

1. Zu "Je nach dem wie viel Luft man bei der Erhitzung zulässt wird das Salz rot oder gelb, gibt es da Angaben der Luftmenge?" Zitatende.

Nach meinen Erinnerungen kann man aus der gelben Form mit Eisen-II mit starken Oxidationsmitteln, z.B. Chlor, die rote Form mit Eisen-III erzeugen.
Damit entfielen aufwändige Versuch den richtige Luftzutritt herauszufinden um möglichst hohe Ausbeute zu erhalten.

2. In der Literatur sollte in dem Themenkreis "Berliner Blau"/ "Turnbulls Blau" recherchiert werden. Da es damals, um 1700, noch kein Internet gab und die Sekundärquellen spartanisch über die genauen Herstellmethoden berichten, weil die Blutlaugensalze inzwischen durch mehrer andere (Leuchtgas Gasreinigungsmasse und Cyanidverfahren) hergestellt werden kann das sehr aufwändig sein.
Und geruchlich angenehm scheint die alte Methode auch nicht zu sein.
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 18:03   #5   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort, HansC!


Ich bin mir darüber bewusst, dass diese Herstellungsmethode ineffizient und extrem veraltet ist, das ganze hat für mich jedoch andere Gründe.
Werde noch versuchen weiter zu recherchieren, aber dank deiner Information mit den Oxidationsmitteln kann ich ja jetzt immerhin die kontrollierte Luftzufuhr streichen.
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 18:12   #6   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 346
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Der folgende Tip ist kein Scherz:

Da es mit einer begrenzten Zahl von Versuchen nicht zu schaffen sein wird, könnte der Fragesteller versuchen erste Untersuchungen mit Blutwurst vorzunehmen. Oder Tierblut und Knochen von Schlachter. Die Gerinnung kann man übrigens mit folgender Mischung verhindern: 5% Zitronensäure, 25% Natriumzitrat, 20% Traubenzucker und 2% Natriumhydrogenphosphat. Sofern diese Stoffe die Hexacyanoferratbildung nicht stören.
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 18:36   #7   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Das hab ich mir auch schon gedacht, dass es eventuell schlauer wäre mal mit Tierblut zu experimentieren. Hab gerade gelesen, dass Conrad Dippel früher Ochsenblut durch Pottasche kalzinieren ließ und sich daraus dann das Blutlaugensalz kristallisierte. Da steht wieder nichts von Knochen - komisch. Kalzinieren bedeutet ja entwässern oder zersetzen so weit ich weis, sollte also genau das sein was ich mit dem Blut machen will.



Werde mal schauen, ob ich von einem Schlachter die zwei Dinge bekomme, und dann sehen wir weiter.
Danke für deine Hilfe!
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.03.2019, 12:14   #8   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 346
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Die Fragestellung war mir Anlass, im Internet zu schauen, was es zum Thema Blutlaugensalz-Kristalle so gibt und ich stieß auf das Bild von einem wunderschönen großen Kristall der möglicherweise Illusionen weckt.

Von einer begrenzten Menge Eigenblut sollte man nicht zu allzu-viel Menge BLS erwarten, wenn es überhaupt klappt.

Ggf. wäre nach erfolgreichen Vorversuchen ein Ansatz mit 90% Tierblut und max. 10% Eigenblut etwas, was den esoterisch-spirituellen Zweck erfüllt. Mann könnte Blut von derenigen Schlachttierart nehmen, das als Tiersorte der "Idee" besonders nahe steht: Wild, Rind, Schaf … Der Metzger Ihres Vertrauens weiß da Hilfestellung zu bieten.
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 13:32   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.237
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Mhm. Für 1g Salz braucht man 1 - 2 Liter Blut. Das ist etwa die Hälfte des Bluts im menschlichen Körper.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 13:47   #10   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

@HansC


Jep, ich werde es nicht schaffen die komplette Menge BLS selbst aus meinem Blut zu gewinnen. Die einfachste Methode wäre, nach erfolgreichen Experimenten so viel wie möglich aus einer begrenzten Eigenmenge herzustellen und den Rest für den Kristall einfach mit chemisch hergestelltem BLS zu füllen. Davon hätte ich sogar noch genug hier.


Habe jetzt mal Rinderblut von einem Online BARF-Shop bestellt. Dann werde ich versuchen, das BLS daraus zu gewinnen.


@jag


Woher kommt diese Zahl (1g = 1-2L)? Ich bin mir zwar darüber bewusst, dass sich meine Ausbeute in Grenzen halten wird, jedoch wurde diese Herstellung früher auch zum Färben benutzt, oder? Und da hat man Literweise Blut zu Salz verwandelt, um an ein paar Gramm zu kommen?


Bin schon sehr gespannt, wie das Input-Output Verhältnis bei mir sein wird. Werde danach definitiv hier berichten.


----


Danke nochmal an alle, die mir hier weiterhelfen! Hätte mir nicht erwartet, mit diesem "komischen" Thema hier auf so viele hilfreiche Leute zu stoßen. Sollte ich dann nach den Experimenten oder nach weiterer Recherche neues herausfinden, werde ich diese Informationen natürlich hier posten.
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 13:56   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.237
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

1 Liter Blut enthält beim Mann maximal 180mg Eisen. Blutlaugensalz ist etwa 6x schwerer als Eisen. Man muss also einen guten Eisenwert haben, das in Form des Blutfarbstoffs gebundene Eisen (andere Eisenverbindungen im Blut sind nicht so wichtig) vollständig zur Reaktion bringen und dann noch einen schönen Kristall daraus machen (was üblicherweise auch erhebliche Verluste mit sich bringt).

"Früher" waren ein paar Gramm schon viel und das Blut durch Schlachttiere verfügbar; der Farbstoff selber war teuer und man konnte sich Aufwand und Verluste leicht leisten.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2019, 14:02   #12   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Hab gelesen, dass auch Eisenspäne hinzugegeben wurden, das könnte die Ausbeute erhöhen, oder?
Werde ich auch bei den Tierblutexperimenten mal versuchen.


Gruß


Philip
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 09:40   #13   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.357
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Zitat:
Zitat von BlvckBytes Beitrag anzeigen
Hab gelesen, dass auch Eisenspäne hinzugegeben wurden, das könnte die Ausbeute erhöhen, oder?
ja, allerdings dürften sie sich nur sehr langsam auflösen
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 18:51   #14   Druckbare Version zeigen
BlvckBytes Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
ja, allerdings dürften sie sich nur sehr langsam auflösen
Vielleicht wäre Eisenoxid schneller? Das ist ja ein feines Pulver im gegensatz zu "groben" Spänen. Oder verstehe ich da was falsch?
BlvckBytes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2019, 19:48   #15   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.357
AW: Rotes Blutlaugensalz selbst herstellen

Zitat:
Zitat von BlvckBytes Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre Eisenoxid schneller?
ja, noch besser wäre natürlich ein leicht lösliches Eisensalz
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
blutlaugensalz, herstellung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotes blutlaugensalz und chromalaun peterpanne Geowissenschaften 1 18.11.2014 09:14
Reaktion Schwefelsäure mit rotes Blutlaugensalz Studentin1984 Anorganische Chemie 2 09.04.2013 19:13
rotes Blutlaugensalz und Chemolumineszenz JanJan Organische Chemie 1 05.03.2011 12:51
Rotes Blutlaugensalz und Eisen(II)sulfat Cyro Anorganische Chemie 3 23.10.2008 12:29
Kristalle züchten: Rotes Blutlaugensalz, KNO3 und KCl ehemaliges Mitglied Geowissenschaften 4 07.04.2001 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:18 Uhr.



Anzeige