Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2019, 09:50   #16   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Beiträge: 74
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Ich bin ehrlich gesagt leicht fassungslos...

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
es ist kein fakt, sondern eine blosse behauptung
... und sie ist widerlegt worden, mehrfach
Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
ich weiss ja nicht mit wem du dir da alles einig bist ... aber "weitgehend" geht anders
... und nur weil uns die medien die sache pausenlos ins ohr troeten heisst das noch lange nicht, dass es stimmt
https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1029/2009EO030002

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
der temperaturanstieg in einer postglacialen phase (und in einer solchen befinden wir uns) liegt seit einigen millionen von jahren stets und immer und immerwieder bei rnd. 1,5°/hundert jahre *)
derzeit findet man - je nach messung/proxies zwischen 0.4° und 0.8°/hundert jahre
wo da eine in geologischer zeit signifikante (im sinne von "voellig aussergewoehnliche") steigung liegen soll sehe ich nicht {\to} das ist voll in der normalen bandbreite fuer sowas, und dort eher am unteren ende
Ok, geschenkt. Es ist dabei aber zu beachten, dass wir uns aktuell in einer durch anthropogene Aktionen in einer Atmosphäre befinden, die deutlich höhere Konzentrationen an CH4 und CO2 hat als während der Eiszeiten sowie der dazwischen liegenden Warmzeiten.

Heißt dass, das Sie eine Beeinflussung der (weiteren) Temperaturerhöhung durch die deutlich höheren Konzentrationen an potenten Treibhausgasen wie CO2 und insbesondere CH4 sowie H2O bestreiten wollen?
Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
{\to} selbst auf diesen irrelevant kurzen scalen gibts da keine saubere correlation
Überraschung. Auf einer kurzen, korrekterweise irrelevant genannten und günstig gewählten Zeitskala ergibt sich also keine Erwärmung? Wie wäre es mit einer etwas anderen, größeren, die benannten Bereiche enthaltenden Zeitskala?

Geändert von Pinguin (27.02.2019 um 10:11 Uhr)
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 09:58   #17   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Beiträge: 74
AW: Klimaerwärmung Fake ?

Zitat:
Zitat von hydrofuran Beitrag anzeigen
Kann man das nicht einfach durch Verwendung von Steinwolle umgehen? Keine organischen Ausdünstungen, sollte langzeitstabil sein, brennt nicht.
Das wäre sinnvoller, ändert aber am bisher "verbauten" nichts, und da liegt Styropor (XPS und EPS) nunmal sehr weit vorn... Ich würde mir wünschen, dass Steinwolle aus den von Ihnen beschriebenen Gründen zulegen würden, bin aber eher skeptisch...
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 11:02   #18   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Beiträge: 74
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Zitat:
Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
Ich bin ehrlich gesagt leicht fassungslos...

Überraschung. Auf einer kurzen, korrekterweise irrelevant genannten und günstig gewählten Zeitskala ergibt sich also keine Erwärmung? Wie wäre es mit einer etwas anderen, größeren, die benannten Bereiche enthaltenden Zeitskala?
Ergänzung:
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.02.2019, 12:18   #19   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.188
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Zitat:
Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
vornweg: dat war ne online-umfrage mit weniger als 30%ruecklauf...
... woraus man schliessen koennte, dass 70% der leute es nicht fuer wert befanden, ein derart simplifiziertes konstrukt ueberhaupt zu bearbeiten usw.

dass diese umfrage ansonsten im starken gegensatz zu anderen umfragen in gleicher sache steht (dort ist, insbes. zum themenkreis "2.frage", die zustimmung signifikant niedriger, bei so bummellig 50% nur) sei nur am rande erwaehnt.

{\to} sowas passiert halt , wenn man innerhalb der echokammer die jodler fragt, wie denn das echo so sei

ansonsten: den unterschied zwischen einem wissenschaftlichen konsens, also einem konsens unter (einschlaegigen) wissenschaftlern, und einer "meinung in der bevoelkerung darueber, worueber sich die wissenschaftler angeblich einig seien" ist dir aber schon noch klar, gelle?
{\to} erstere ist irrelevant

weiters: das waren (laut deinem link) haupts. zwei fragen die da im fokus stehen, naemlich:
- ist es seit vor 1800 waermer geworden?
... und da kann nur ein voelliger blindfisch etwas anderes als "ja " antworten, denn das ist unbestrittene datenlage

- meinen sie dass menschen dazu signifikant beitragen?
oehm.... ja .... antwortete die echokammer (ueberwiegend)


Zitat:
Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
Ok, geschenkt.
nee,
garnix "geschenkt" {\to} das war das zentrales argument dass hier was "extrem ungewoehnlich" sei
... und das ist hier grad geborsten

Zitat:
Es ist dabei aber zu beachten, (...)
ah ja, da isse wieder, die gute alte hockey-stick graphik

die kritik an diesem unglaublichen stueck datenmanipulation kennst du? dass du da beispw. vorn "weisaes rauschen" an daten reinstopfen kannst, und hinten immer nen hockeystick rausbekommst?
naeheres: https://www.youtube.com/watch?v=SqzcA7SsqSA
{\to} das solltest du dir wirklich mal reinziehen wie da an den (zuvor "entwarnung" zeigenden) daten solange rummanipuliert wurde, bis dabei "katastrophe" rauskam

Zitat:
Heißt dass, (...)
zur graphik / der reputabilitaet bei CH4 die du da gezeigt hast (!) zur kann ich mich nicht aeussern: dazu hab ich schlicht zu wenig daten zu speziell diesem gas...
... und werde das daher auch nicht tun
dass grundsaetzlich methan ein treibhausgas ist, und ein wesenttlich potenteres als kohlendioxid, ist hingegen unbestritten
... und hier "wasserdampf" ins bild zu bringen als etwas das ich bitteschoen bestreiten sollte, dass grenzt an demgogie: niemand der halbwegs sachkundig ist wuerde sowas tun.
... aber du willst doch nicht im ernst behaupten, dass "human made(!) water vapor" fuer den klimawandel verantwortlich sei?
{\to} zu sowas entbloedet sich ja nochnicht einmal das IPCC ...

was CO2 betrifft: es ist ein (in der gesamtschau der ursachen fuer klimavariation) vernachlaessigbarer faktor gegenueber wesentlich potenteren stellhebeln, ja, aber eben (auch) ein (marginaler) faktor

Zitat:
Überraschung. Auf einer kurzen, korrekterweise irrelevant genannten und günstig gewählten Zeitskala ergibt sich also keine Erwärmung?
wie dir die graphik zeigte: ja
denn solche abschnitte kann ich mir immer irgendwo zusammensuchen (und natuerlich auch das gegenteil)

Zitat:
Wie wäre es mit einer etwas anderen, (...)
gewoehn dir doch bitte einfach mal an, bei gezeigten graphiken ( besonders bei solchen, die uns da nen hockeystick unterjubeln wollen) stets die quelle mit anzugeben
...denn nur dann kann man sich die sache ja mal naeher ansehen.
( {\to} bunte bildchen die uns katastrophe suggerieren wollen gibts naemlich zuhauf )

... und solche, die mich beruhigen, gibts auch:
http://www.drroyspencer.com/wp-content/uploads/CMIP5-90-models-global-Tsfc-vs-obs-thru-2013-1024x921.png
(aus: link [mit weiteren quellennachweisen])


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 15:12   #20   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.188
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Zitat:
Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
Ergänzung:
nochmal : was ist die quelle deiner graphik, auf welchen "langfristigen" datensatz bezieht die sich ?

... denn da wurden in den letzten jahren die historischen daten massiv nach"korrigiert"

naeheres: https://www.youtube.com/watch?v=uR8X2UhS0Fk

... und wenn Prof. Ewert da recht hat mit der datenanalyse - und soweit ich weiss, ist das ganze inzwischen einschlaegig peer reviewed publiziert - dann werden die welt-klima archive aktuell stark retrospektiv nachmanipuliert
(die NASA gesteht den sachverhalt als solchen ein), eine begruendung fuer die manipulation, oder auch die offenlegung der "korrektur"systematik, gibt es m.w.n. nicht
... nur einen herauslesbaren trend bei der sache: ca. 84% "up", 16% "down"

honi soit qui mal y pense

boese zungen reden da von "faelschen, um hinterher das rauszubekommen was man gerne haette, was in den daten zuvor aber nicht drin ware" : Climate Gate halt

btw., selbst wenn man da mit "unmanipulierten " daten arbeitete ( der eine oder andere hat die datensaetze ja noch, bevor dort eingegriffen wurde): selbst bei "ehrenhaften" messreihen steckt da doch ne weitere riesenproblematik dazu drin, mit welcher belastbarkeit sowas dann benutzt werden kann, besonders wenn wir ueber trends reden
naeheres dazu: https://www.youtube.com/watch?v=3IRhidrjrw8


gruss

Ingo


p.s.: ich informiere mich natuerlich nicht nur bei youtube - ich verlinke hier nur entsprechnde wissenschaftler die sich zusammenfassend zur sache aeussern, denn das geht schneller so, als wenn ich hier lange originalliteratur posten wuerde

Geändert von magician4 (27.02.2019 um 15:29 Uhr)
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 15:48   #21   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Beiträge: 74
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Hier die Quelle für den "bunten" Graph: http://www.iceandclimate.nbi.ku.dk/research/past_atmos/composition_greenhouse/glacial_cycle/

Die "Hockey Stick" Graphik:
https://public.wmo.int/en/media/press-release/2017-set-be-top-three-hottest-years-record-breaking-extreme-weather
und welche Datensätze verwendet wurden, das kann der Legende des Diagramms entnommen werden.

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
vornweg: dat war ne online-umfrage mit weniger als 30%ruecklauf...
... woraus man schliessen koennte, dass 70% der leute es nicht fuer wert befanden, ein derart simplifiziertes konstrukt ueberhaupt zu bearbeiten usw.


ansonsten: den unterschied zwischen einem wissenschaftlichen konsens, also einem konsens unter (einschlaegigen) wissenschaftlern, und einer "meinung in der bevoelkerung darueber, worueber sich die wissenschaftler angeblich einig seien" ist dir aber schon noch klar, gelle?
{\to} erstere ist irrelevant
ODER: Man liest die Quelle, stellt fest, dass von den Beantwortern insgesamt 97% einen Wissenschaftlichen Hintergrund (M.Ch. oder Dr.-Titel) hatten, die angegebenen Werte für die "Öffentliche Meinung" einer anderen Publikation entnommen sind und eine Beantwortungsrate von 30% bei Onlineumfragen im normalen, mit Quellen unterfütterbaren Bereich liegt.

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
weiters: das waren (laut deinem link) haupts. zwei fragen die da im fokus stehen, naemlich:
- ist es seit vor 1800 waermer geworden?
... und da kann nur ein voelliger blindfisch etwas anderes als "ja " antworten, denn das ist unbestrittene datenlage
Die Frage war: "Glauben Sie, dass die menschliche Aktivität einen signifikanten Anteil an der Erhöhung der mittleren globalen Temperatur hat?". Und unter denjenigen, die direkt im Rahmen dieser Umfrage geantwortet haben und damit zu 97% akademisch ausgebildet sind, haben das 70%, falls deren Forschung nichts mit Klima zu tun hat, bzw über 90%, falls die Arbeit mit Klimaforschung zu tun hat, mit ja beantwortet.

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen

die kritik an diesem unglaublichen stueck datenmanipulation kennst du? dass du da beispw. vorn "weisaes rauschen" an daten reinstopfen kannst, und hinten immer nen hockeystick rausbekommst?
naeheres: https://www.youtube.com/watch?v=SqzcA7SsqSA
{\to} das solltest du dir wirklich mal reinziehen wie da an den (zuvor "entwarnung" zeigenden) daten solange rummanipuliert wurde, bis dabei "katastrophe" rauskam
Gemessen daran, dass das eine einzige und "offensichtliche" Manipulation sein soll, wird die faktisch gleiche Graphik aber von erstaunlich vielen anderen Arbeitsgruppen und unter Verwendung anderer Methoden erhalten.
Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
zur graphik / der reputabilitaet bei CH4 die du da gezeigt hast (!) zur kann ich mich nicht aeussern: dazu hab ich schlicht zu wenig daten zu speziell diesem gas...
... und werde das daher auch nicht tun
dass grundsaetzlich methan ein treibhausgas ist, und ein wesenttlich potenteres als kohlendioxid, ist hingegen unbestritten
Schön, das wir uns da einig sind.

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
... und hier "wasserdampf" ins bild zu bringen als etwas das ich bitteschoen bestreiten sollte, dass grenzt an demgogie: niemand der halbwegs sachkundig ist wuerde sowas tun.
... aber du willst doch nicht im ernst behaupten, dass "human made(!) water vapor" fuer den klimawandel verantwortlich sei?
{\to} zu sowas entbloedet sich ja nochnicht einmal das IPCC ...
Ich kann mich nicht entsinnen, Wasserdampf eingebracht zu haben. Aber wenn wir dabei sind, können wir uns vielleicht darauf verständigen, dass, wenn die Temperaturen steigen, mehr Wasser verdunstet?

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
was CO2 betrifft: es ist ein (in der gesamtschau der ursachen fuer klimavariation) vernachlaessigbarer faktor gegenueber wesentlich potenteren stellhebeln, ja, aber eben (auch) ein (marginaler) faktor
Wirklich? Es scheint, als gäbe es doch ziemlich starke Indizien, um nicht von Beweisen zu sprechen, die für einen erheblichen Einfluss des CO2 sprechen (https://ams.confex.com/ams/Annual2006/techprogram/paper_100737.htm).

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
gewoehn dir doch bitte einfach mal an, bei gezeigten graphiken ( besonders bei solchen, die uns da nen hockeystick unterjubeln wollen) stets die quelle mit anzugeben
...denn nur dann kann man sich die sache ja mal naeher ansehen.
Jetzt hab ich nur Quellen angegeben. Besser?

Im Gegenzug hätte ich gern die Quelle einiger peer reviewed Publikationen des Herrn Prof. Ewert, die den (anthropogenen) Klimawandel als solches anzweifeln. Eine schnelle Suche nach dem Herrn F. Ewert in SciFinder liefert übrigens "Combined impacts of climate and nutrient fertilization on yields of pearl millet in Niger" (DOI: 10.1016/j.eja.2014.02.001): "The crop model simulated yield declines due to projected climate change by −11 to −62% depending on the scenario and time period." (Zitiert aus dem Abstract.) und ähnliche, eine Anpassung der Landwirtschaft auf den Klimawandel fordernde Veröffentlichungen. Ich bezweifle, dass das derselbe Prof. Ewert ist, daher wäre ich für eine Publikation des Chefs des EIKE durchaus interessiert.

Geändert von Pinguin (27.02.2019 um 16:17 Uhr)
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 16:24   #22   Druckbare Version zeigen
Pinguin  
Mitglied
Beiträge: 74
AW: Klimaerwärmung krasser Fake 1!!11!

Nachtrag:
Zitat:
Zitat von Pinguin Beitrag anzeigen
Die Frage war: "Glauben Sie, dass die menschliche Aktivität einen signifikanten Anteil an der Erhöhung der mittleren globalen Temperatur hat?".
Da hatte ich was missverstanden, sodass ich diesen Satz aus meinem letzten Beitrag gern streichen würde, was aber nicht geht, weil man seinen Kommentar "nur" bis 30 min nach dem ersten Posten bearbeiten kann.

Geändert von Pinguin (27.02.2019 um 16:50 Uhr)
Pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2019, 22:35   #23   Druckbare Version zeigen
hydrofuran  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 560
AW: Klimaerwärmung Fake ?

Ich wollte schon anprangern, dass ihr einfach Graphiken ohne Quellenangaben raushaut. Gerade noch mal gut gegangen. Bei so einem sensiblen Thema einfach immer dazuschreiben.
__________________
Wer zur Quelle gelangen will muss gegen den Strom schwimmen
hydrofuran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2019, 22:08   #24   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.579
AW: Klimaerwärmung Fake ?

angesichts der verschiedenen, offensichtlich unversöhnbaren Standpunkte sollte man sich m.E. zusammen darauf konzentrieren, wie man mit den zu erwartenden Phänomenen, die wir täglich erleben, umgehen sollte. Dass wir hier vor einer extremen Aufgabe stehen, sollte klar sein. Dabei ist es imgrunde egal, ob die Klimaerwärmung menschgemacht ist oder nicht.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2019, 07:30   #25   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.057
AW: Klimaerwärmung Fake ?

Vielleicht ließen sich die Standpunkte ja vereinigen, wenn man einfach mal als "Klimaskeptiker" nicht willkürlich mit den Daten zur Diskussion im Jahr 2008 aufhören würde (um genauer zu sein: den Bereich zwischen 1998 und 2011 betrachten) und Daten sinnvoll interpretiert.

Es dürfte hier im Forum wohl kaum jemand in der Lage sein, einigermaßen korrekte Vorhersagen zum Klima zu machen oder den Einfluss der Treibhausgase auf das Klima zu berechnen.

Es ist aber möglich, den gesunden Menschenverstand anzuschalten.

Und dazu zählt, sich einmal die Aussagen der Beteiligten anzuschauen. Z.B. das Argument, dass in einem Zeitraum zwischen ca. 1998 und 2011 ("Klimaskeptiker" nutzen meist nur die Daten bis 2008, weil sie ihre Missinterpretationen gerne voneinander abschreiben) die Erwärmung sehr gering oder gar negativ war. Ja, das war sie. Auf einem für das Klima sehr kurzen Zeitskala. Und nur in diesem speziellen Bereich. Im Rahmen der natürlichen Schwankungen. Fazit: Bei einem statistischen Wert muss dies mal passieren.

Hinzu kommt, dass die von den Klimaskeptikern dargelegten Daten nicht mit dem Beginn der Messungen, sondern in einem für ihre Aussagen günstigen Bereich gewählt sind. Wer so etwas macht, verarscht den Leser bewusst. Und derjenige, der mich bewusst verarschen will, hat wohl keine besseren Argumente, sonst müsste er es nicht machen.

Ich schaue mir hingegen gerne einen etwas größeren Datensatz an. Da kann man feststellen, dass die Klimaerwärmung innerhalb der letzten 10 Jahre außerhalb der bis dahin beobachteten (über wohl weit als eine Million Jahre) natürlichen Schwankung ist. Wenn wir also ein bisschen Wahrscheinlichkeitsrechnung machen, dann ist das Zusammenfallen menschlicher industrieller Aktivitäten (200 Jahre) mit dem beobachteten Zeitraum (1 Million Jahre) mit einer Wahrscheinlichkeit von 200/1000 0000 = 0,0002 der Anstieg natürlich und mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,9998 antropogen. Das ist kein Beweis. Ich klammere mich jetzt aber nicht an die 0,02% Resthoffnung und verteufle nicht diejenigen, die an die 99,98 glauben.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ChemieOnline Fake Check Parallax Allgemeine Chemie 8 01.03.2011 09:42
Klimaerwärmung im Labor? Berliner_Blau Physik 1 11.07.2009 09:45
Fake? Weintraube in Mikrowelle Zeitentaumel Allgemeine Chemie 15 06.09.2007 21:14
Kohlenstoffdioxid - verantwortlich für die Klimaerwärmung? Kekzus Off-Topic 3 12.06.2007 23:57
Schrempp und der Abfindungs-Fake? haidmo Off-Topic 2 05.08.2005 14:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:43 Uhr.



Anzeige