Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Biochemie
J. Rassow
44,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2018, 22:19   #1   Druckbare Version zeigen
flashstep  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
Chemie Studium - sinnvolle Vorbereitung

Hallo miteinander!

Ich werde im nächsten Jahr über den 2. Bildungsweg mein Abitur abschließen und danach ein Chemie Studium beginnen. Nun ist der letzte Chemie Unterricht schon etwas länger her und der Wille, sich auf das Studium vorzubereiten, sehr groß.

Wie ich das sehe fehlen mir vor allem Grundlagen (zumindest sind diese etwas eingerostet). Demnach habe ich mir den Mortimer zugelegt, um diese aufzufrischen. Inwiefern ist es sinnvoll das gesamte Buch durchzuarbeiten? Da es ja doch ein sehr breites Spektrum bietet.
Neben dem habe ich mir auch ein Mathebuch zugelegt, um meine Mathematik auf Hochschulniveau anzupassen. Vor allem habe ich einen Augenmerk auf Integrale und Differenzialrechnung gelegt. Da die Mathematik sich ja doch gewaltig von der schulischen unterscheidet, sollte das Sinn machen.

Hat jemand vielleicht noch weitere Hinweise, einen Rat oder sonstiges?
Danke für jede Antwort!
flashstep ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.10.2018, 22:45   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 614
AW: Chemie Studium - sinnvolle Vorbereitung

Na, wenn du so motiviert bist und dir der Stil des Mortimer zusagt kann man das schon machen. Da steht auch aus allen Fächern, die man so typischerweise in den ersten Semestern hat was drin, PC, OC, AC und ich wüsste jetzt auch nichts, was da drin steht, was nicht irgendwann im Bachelor wichtig wird, wenn auch meistens in sehr grundlegender Form. Wenn du tatsächlich alles verstehst und beherrscht, was im Mortimer steht, dann dürfte dir das sicherlich einiges erleichtern.
Ich würde aber auch sagen, dass das nicht wirklich nötig ist. Im Studium wird alles Relevante gelehrt. Vieles lernt man parallel in Vorlesungen, Praktika und Übungen. Ich finde da ist der Lernaufwand viel geringer und der Lernerfolg gleichzeitig viel höher, als wenn man alleine in einem Buch liest. Wichtig ist nur, dass man von Anfang an bei der Sache bleibt, die Übungsaufgaben bearbeitet, Vorlesungen nachbereitet und so weiter und das Lernen für Klausuren nicht auf die letzte Woche verschiebt. Das sagt einem auch jeder Professor, aber es ist gar nicht so leicht das tatsächlich auch umzusetzen.
Für Mathe gilt im Prinzip das Selbe. Ableitungen, Integration, Differentialgleichungen schaden nicht. Gut sind auch so Sachen wie Logarithmen- und Potenzgesetze, Exponentialfunktionen. Wenn man sich ein bisschen an Mathematik gewöhnt und nicht gleich in Schockstarre verfällt, sobald man eine Gleichung umformen soll, schadet das bestimmt nicht.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studium Vorbereitung mit YouTube? ChemLee Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 10 15.01.2014 22:28
Vorbereitung fürs Studium Brutzel Mathematik 18 23.05.2009 20:56
Vorbereitung auf das Studium(Biochemie) guiltless Biologie & Biochemie 4 14.05.2007 14:23
Vorbereitung aufs Studium halleluja4you Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 1 15.03.2005 10:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.



Anzeige