Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Pflanzenphysiologie
P. Schopfer, A. Brennicke
49,50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2018, 20:41   #1   Druckbare Version zeigen
Lemi_BS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Mit erfolgreichem Abschluss des Studiums der Lebensmittelchemie an der TU Braunschweig wurde bislang ein Diplom als Hochschulgrad erworben. Die Verleihung von Diplomgraden wurde mittlerweile vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gestoppt, da die aktuelle Fassung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes keine Verleihung von Diplomgraden mehr vorsieht. Somit wird mit erfolgreichem Abschluss des Studiums derzeit kein Hochschulgrad mehr erworben. Das Studium wurde bislang nicht auf das Bachelor- und Mastersystem umgestellt, was an vielen anderen Standorten bereits erfolgt ist. An den weiteren Standorten, an denen noch keine Umstellung erfolgt ist, kann bislang weiterhin ein Diplom erworben werden. Derzeit ist leider unklar, wie es in Braunschweig mit der Verleihung des Studienabschlusses in der Lebensmittelchemie weiter geht. Dieser Umstand sollte bei der Studienplatzwahl für künftige Bewerber beachtet werden, da man als Lebensmittelchemie-Student derzeit an anderen Universitäten sicherlich eine bessere Perspektive hat. Für die aktuellen Studierenden in Braunschweig ist die Situation jedenfalls unbefriedigend.
Lemi_BS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2018, 21:58   #2   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 480
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Oh nein, die Welt geht unter.... Gibt es kein Stasi-Examen als Ersatz?
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2018, 22:40   #3   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 577
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Das sollte es noch geben.. ein Studium komplett ohne Abschluss wäre komisch.


Ich nehme an, die Diplomarbeit war optional... etwa so wie in Pharmazie an einigen Unis, wo es das Diplom als DDR-Relikt noch gibt.



Aber es sollte doch möglich sein, dass Diplom an einer anderen Uni noch zu erwerben? Zumindest machen das in Pharmazie einige Leute so.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.07.2018, 16:26   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.656
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von Lemi_BS Beitrag anzeigen
Derzeit ist leider unklar, wie es in Braunschweig mit der Verleihung des Studienabschlusses in der Lebensmittelchemie weiter geht. Dieser Umstand sollte bei der Studienplatzwahl für künftige Bewerber beachtet werden...
Verstehe ich nicht. Derzeit gibt es Probleme, das mag ja so sein. Aber wenn jetzt jemand beginnt, wird er ja erst in etwa 5 Jahren einen Abschluss machen - bis dahin sollte doch alles gelöst sein.

Davon mal abgesehen, muss man sich ja erstmal für einen Studiengang einschreiben. Wenn kein Diplom mehr vergeben werden kann, kann man sich wohl kaum mehr für den Diplomstudiengang einschreiben. Dann müsste man sich halt für einen Bachelor-/Master-Studiengang einschreiben oder für einen, der mit dem Staatsexamen endet.

Wenn man sich aber noch für einen Diplomstudiengang einschreiben kann, dann wird es Übergangslösungen geben, dass man bis zu einem bestimmten Zeitpunkt das Diplom noch machen kann.

Also sollte es beim Einschreiben doch gar keine Probleme geben...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 17:06   #5   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 577
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht.
Wieso nicht? Er wollte damit sagen, dass man nicht nach Braunschweig gehen soll, wenn man noch ein Diplom in Lebensmittelchemie haben will.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 20:28   #6   Druckbare Version zeigen
Lemi_BS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Verstehe ich nicht. Derzeit gibt es Probleme, das mag ja so sein. Aber wenn jetzt jemand beginnt, wird er ja erst in etwa 5 Jahren einen Abschluss machen - bis dahin sollte doch alles gelöst sein.

Davon mal abgesehen, muss man sich ja erstmal für einen Studiengang einschreiben. Wenn kein Diplom mehr vergeben werden kann, kann man sich wohl kaum mehr für den Diplomstudiengang einschreiben. Dann müsste man sich halt für einen Bachelor-/Master-Studiengang einschreiben oder für einen, der mit dem Staatsexamen endet.

Wenn man sich aber noch für einen Diplomstudiengang einschreiben kann, dann wird es Übergangslösungen geben, dass man bis zu einem bestimmten Zeitpunkt das Diplom noch machen kann.
Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Also sollte es beim Einschreiben doch gar keine Probleme geben...



Es ist aber keine besonders schöne Situation, wenn man nach fast 5 Jahren Studium kurz vor seinem Abschluss steht und dann jetzt auf einmal gesagt bekommt, dass es keine Diplomurkunde geben wird, obwohl man sich zu Beginn des Studiums darauf verlassen hat. Das Ministerium stellt sich da im Moment quer, von daher ist im Moment nicht absehbar, ob es eine Übergangsregelung geben wird.



Man muss aber auch ganz klar sagen, dass es hier Versäumnisse von Seiten der Uni gibt. Das Studium hätte schon längst auf das Bachelor/Master-System umgestellt werden müssen, dann hätten die aktuellen Studenten jetzt vermutlich kein Problem und würden ihr Diplom noch bekommen. Aber da die Uni da bisher keine Anstalten gemacht hat, hat das Ministerium jetzt wohl erstmal die Notbremse gezogen.



Beim Einschreiben gibt es natürlich kein Problem. Das Studium läuft weiter nach der aktuellen Prüfungsordnung und die gesamte Ausbildung endet mit dem berufspraktischen Jahr beim Untersuchungsamt. Erst danach ist die staatliche Gesamtprüfung abgeschlossen. Die Anzahl der Plätze für das berufspraktische Jahr ist allerdings begrenzt und ein Platz nicht garantiert. Aber auch ohne das Jahr hatte man bislang mit dem Diplom einen offiziellen Hochschulabschluss, den es jetzt nicht mehr geben soll. In Halle oder Dresden hingegen gibt es weiterhin das Diplom und in vielen anderen Bundesländern eben den Master. In Braunschweig steht man jetzt plötzlich aktuell mit keinem von beidem da. Das sollten alle, die sich jetzt noch frei entscheiden können, berücksichtigen. Wir hoffen natürlich, dass sich noch eine Lösung findet.

Lemi_BS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 09:16   #7   Druckbare Version zeigen
biowiz  
Mitglied
Beiträge: 742
Hi,
also als ich abgeschlossen habe (Hohenheim) wurde gerade mit geänderter PO der Diplomstudiengang eingeführt (vorher Staatsexamen); inzwischen ist es schon eine Weile ein Bachelor/Master; nix is also fix;
Natürlich waren die, die unter der alten Prüfordnung "begonnen" haben auch unter der alten Prüfordnung zum Abschluß zugelassen... und konnten sich zusätzlich ein der Absschluß als Diplom anerkennen lassen sofern alle Bedingungen erfüllt wurden (Einzelfallentscheid).

Bei Übergängen solcher Art kann sich eine Uni m.E. nicht querstellen; wenn Du einen Diplomstudiengang angefangen hast, bist Du auch berechtigt diesen in dieser Form abzuschliessen; ggf. Hast Du die Möglichkeit, Dich auch für den "Neuen" zu entscheiden, aber ich würde erwarten, dass das nur (!) eine Wahloption ist und nicht verpflichtend gemacht werden kann.

wenn man das bei Jura versuchen würde, würden alle direkt mal ein Klageverfahren probieren :-)
Grüße
bw
biowiz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 11:19   #8   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.598
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

@biowiz: du gehst von vernünftigen Bürokraten aus
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 13:06   #9   Druckbare Version zeigen
Florian98 Männlich
Mitglied
Beiträge: 867
Zitat:
Zitat von Lemi_BS Beitrag anzeigen


Es ist aber keine besonders schöne Situation, wenn man nach fast 5 Jahren Studium kurz vor seinem Abschluss steht und dann jetzt auf einmal gesagt bekommt, dass es keine Diplomurkunde geben wird, obwohl man sich zu Beginn des Studiums darauf verlassen hat. ...

In Braunschweig steht man jetzt plötzlich aktuell mit keinem von beidem da. Das sollten alle, die sich jetzt noch frei entscheiden können, berücksichtigen. Wir hoffen natürlich, dass sich noch eine Lösung findet.
Nicht zu vergessen, die TU hatte noch eine umfassende perfekte Bibliothek über Chemie, wo man noch wunderbar schmökern konnte - dagegen war / ist die Bibliothek in Erlangen ein Witz!
Leider wurde diese aufgelöst ... (waren das noch Zeiten wo der Herr Leseberg dort fungierte ...). alte und neue Bände (die vollständig waren!): Liebigs Analen, BEilstein, Chemisches Zentralblatt, Chemische Berichte ... alte und neue chemische Zeitschriftsammlungen ...; = war ein Sammelbecken der aufgelösten ehemaligen chemischen Fabriken die in BS ansässig waren, wie die ehemaligen Privatbestände von der Cocain-Fabrik die am Cyriaksring gestanden hatte

Was tut man nicht alles, um die Studenten zu vergraulen.

(Denk mal, es ist heimlich geplant die Chemiesparte dicht zu machen)
Florian98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 13:56   #10   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.598
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

nur weil antike Bibliotheken, die kaum einer aufsucht, geschlossen werden, heißt das noch lange nicht, dass auch die chemischen Fakultäten dicht machen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 17:41   #11   Druckbare Version zeigen
Lemi_BS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von biowiz Beitrag anzeigen
Hi,
also als ich abgeschlossen habe (Hohenheim) wurde gerade mit geänderter PO der Diplomstudiengang eingeführt (vorher Staatsexamen); inzwischen ist es schon eine Weile ein Bachelor/Master; nix is also fix;
Natürlich waren die, die unter der alten Prüfordnung "begonnen" haben auch unter der alten Prüfordnung zum Abschluß zugelassen... und konnten sich zusätzlich ein der Absschluß als Diplom anerkennen lassen sofern alle Bedingungen erfüllt wurden (Einzelfallentscheid).

Bei Übergängen solcher Art kann sich eine Uni m.E. nicht querstellen; wenn Du einen Diplomstudiengang angefangen hast, bist Du auch berechtigt diesen in dieser Form abzuschliessen; ggf. Hast Du die Möglichkeit, Dich auch für den "Neuen" zu entscheiden, aber ich würde erwarten, dass das nur (!) eine Wahloption ist und nicht verpflichtend gemacht werden kann.

wenn man das bei Jura versuchen würde, würden alle direkt mal ein Klageverfahren probieren :-)
Grüße
Zitat:
Zitat von biowiz Beitrag anzeigen
bw



An der TU Braunschweig wurde seit 2003 für ein abgeschlossenes Lebensmittelchemie-Studium der Diplomgrad verliehen. Mit der Änderung des Niedersächsischen Hochschulgsetzes wurde das Diplom zum 31.12.2015 abgeschafft. Viele Studierende haben jedoch schon vorher mit dem Studium begonnen und sind daher zu Beginn des Studiums davon ausgegangen, das Diplom als Hochschulgrad zu erwerben. Da die Uni jedoch bislang nachwievor keine Änderung der Studienordnung vorgenommen hat, ist das Ministerium jetzt darauf aufmerksam geworden, dass gar keine Diplome mehr verliehen werden dürfen. Hätte man hier also rechtzeitig den Studiengang umgestellt, würde es vermutlich auch Übergangsfristen geben. Es wurde bislang jedoch immer noch nicht reagiert, von daher ist mir auch gar nicht klar, wie man jetzt mit Studenten umgehen will, die sich jetzt zum Oktober in den Studiengang einschreiben. Solange es keinen Master gibt oder es doch noch eine Übergangsfrist für das Diplom gibt, steht man jedenfalls ohne die berufspraktische Ausbildung beim Untersuchungsamt ohne richtigen Abschluss da. Von daher sollten zukünftige Studierende wohl vorerst andere Unis in Deutschland bevorzugen.



Die Juristen hatten in Niedersachsen bereits das gleiche Problem. Hier wurde mit Druck durch die Politik eine Übergangsregelung bis 2025 geschaffen. Möglicherweise wird es aber auch auf eine Klage hinauslaufen müssen. Ob das Erfolg hat, ist eine andere Frage.

Lemi_BS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 19:05   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.656
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Das was hier aufgekommen ist, war genau mein Punkt:
Du studierst nach einer Studienordnung, die genau so gilt. Es gibt keinen neuen Studiengang, keinen neuen Abschluss und daher auch keine Übergangsvorschriften. Insofern muss die alte Studienordnung noch gelten und die Uni muss dir das Diplom verleihen.

Wenn jemand im kommenden Semester bei unveränderter Studienordnung beginnt, müsste auch diese Person noch die Möglichkeit für ein Diplom haben. Es gibt ja rein rechtlich gar keine Alternative im Moment. Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass die Uni den Studiengang nicht mehr neu anbieten darf, wenn es dann keine Alternative gibt, gibt es galt keinen Lebensmittelchemie-Studiengang für die Studienanfänger mehr...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 19:58   #13   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 577
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Du studierst nach einer Studienordnung, die genau so gilt. Es gibt keinen neuen Studiengang, keinen neuen Abschluss und daher auch keine Übergangsvorschriften. Insofern muss die alte Studienordnung noch gelten und die Uni muss dir das Diplom verleihen.
Vielleicht versteht ihr das irgendwie falsch? So wie ich das sehe, gibt es in BS keinen "Diplomstudiengang" in Lebensmittelchemie, sondern nur Staatsexamen. Mit dem abgschlossenen 2. Staatsexamen wird dann auf Antrag der Hochschulgrad Diplom-Lebensmittelchemiker verliehen: https://www.tu-braunschweig.de/Medien-DB/ilc/diplordlmc.pdf


Wenn letzteres wegfällt, ist das wohl so und die Uni muss dafür die Studienordnung nicht ändern. Aber warum die Aufregung? Das 2. Staatsexamen ist dem Diplom doch als gleichwertig anzusehen - mit dem Unterschied, dass es ein staatlicher Abschluss ist.


Kaufen kann man sich doch vom Diplom eh nichts mehr. Das Diplom ist tot. Tot liegt es auf der Straße.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 21:03   #14   Druckbare Version zeigen
Lemi_BS  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Hier sollten jetzt bestimmte Bezeichnungen nicht durcheinander gehen. Das Studium an der TU Braunschweig basiert auf der Verordnung über die Ausbildung zur Lebensmittelchemikerin und zum Lebensmittelchemiker (APVOLMChem). Demnach gliedert sich die staatliche Gesamtprüfung in drei Prüfungsabschnitte. Das Studium an der TU Braunschweig endet mit Bestehen des zweiten Abschnitts (das entspricht nicht dem 2. Staatsexamen!). Um die staatliche Gesamtprüfung abzuschließen muss das berufspraktische Jahr am Untersuchungsamt absolviert werden, um im Anschluss die Prüfungen für den 3. Abschnitt zu machen. Für diese Ausbildung gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Nach Bestehen der Prüfungen hat man dann den Abschluss als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker. Um auch ohne das berufspraktische Jahr einen Abschluss zu haben, wird an den Unis entweder ein Diplom oder eben ein Master verliehen. In Braunschweig gibt es jetzt im Moment nichts von beidem. Nach der aktuell geltenden Studienordnung (hier ist sehrwohl das Diplom explizit genannt) wird an der TU Braunschweig der Diplomgrad verliehen. Dem steht aber nun eben das Niedersächsische Hochschulgesetz entgegen. Dieses Problem wurde offenbar so lange ignoriert, bis das Ministerium nun eingegriffen hat.



Natürlich ist die Ausbildung an sich auch ohne das Diplom nicht schlechter. Jedoch kann es eben auch zu Nachteilen auf dem Arbeitsmarkt kommen, wenn fast alle Absolventen einen Hochschulgrad besitzen und einige wenige nicht. Zudem ist es auch nicht akzeptabel, dass man nach einer geltenden Studienordnung ein Studium beginnt und sich die Situation mitten im Studium ändert.
Lemi_BS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 21:51   #15   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 577
AW: Kein Diplom mehr für Lebensmittelchemie in Braunschweig!

Zitat:
Zitat von Lemi_BS Beitrag anzeigen
Das Studium an der TU Braunschweig endet mit Bestehen des zweiten Abschnitts (das entspricht nicht dem 2. Staatsexamen!).
Bei den Pharmazeuten heißt es offiziell auch 2. Abschnitt der pharmazeutischen Prüfung oder so ähnlich. Trotzdem sagt halt jeder umgangssprachlich 2. Staatsexamen.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lebensmittelchemie Studenten aus Braunschweig? Nele Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 0 28.09.2016 17:05
Lebensmittelchemie Studenten aus Halle oder Braunschweig Nele Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 20.07.2016 15:38
Festplatten kein platz mehr.... tesseract Computer & Internet 15 19.04.2006 17:54
Papst kein Deutscher (mehr) bnsndn Off-Topic 21 14.11.2005 17:54
lebensmittelchemie in halle oder braunschweig? ehemaliges Mitglied Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 7 08.08.2004 22:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.



Anzeige