Biologie & Biochemie
Buchtipp
Immunologie
C.A. Janeway; P. Travers; M. Walport; M. Shlomchik
63.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2018, 15:34   #1   Druckbare Version zeigen
dante_alighieri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 76
NADH/H+

hallo zusammen,
ich bin noch ein ziemlicher Neuling in der Biochemie und habe gerade Probleme, den Aufbau und den Mechanismus des NADH/H+ zu verstehen. Vielleicht kann mir da ja jemand von euch weiterhelfen.

In meinem Buch (Biochemie des Menschen) steht nämlich folgendes: "Wird ein Substrat oxidiert, dann fallen dabei 2 Wasserstoffatome an, also 2 Elektronen und 2 Protonen. NAD+ nimmt davon allerdings nur die beiden Elektronen und ein Proton auf. Es findet daher keine Übertragung zweier Wasserstoffe, sondern nur die eines Hydrid-Ions auf das NAD+ statt"

Dieser Satz hat mich ziemlich verwirrt, weil ich immer dachte, dass bei einer Oxidation eines Moleküls die beiden H-Atome eben auf das NAD+ übertragen werden....
wie kann ich das nun verstehen? Nimmt das NAD+ also nur EIN Hydrid-Ion auf und das andere übriggebliebene H-Atom bleibt frei im Zytosol? oder wie ist das? Denn man schreibt ja immer solche Sachen wie "NAD+ wird zu NADH/H+ reduziert"... wäre es da nicht schlauer, einfach "NADH" zu schreiben? denn so, wie ich den absatz verstehe, wird ja nur 1 H aufgenommen...

und dann noch eine weitere Frage zur Synthese von NADH. Ich habe gelesen, dass wir mit der Nahrung sowohl Nikotinsäure als auch Nikotinamid aufnehmen. Und beide Moleküle sehen sich ja sehr ähnlich. Ist es denn praktisch "egal", welches der beiden ins NAD+ eingebaut wird? oder gibt es da einen unterschied?


Würde mich sehr über eine antwort freuen! :-)

liebe grüße und schönes wochenende!
dante_alighieri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2018, 09:12   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.475
AW: NADH/H+

Zitat:
Zitat von dante_alighieri Beitrag anzeigen
Nimmt das NAD+ also nur EIN Hydrid-Ion auf und das andere übriggebliebene H-Atom bleibt frei im Zytosol?
ja, so ist es, durch die Schreibweise NADH/H+ soll ja gezeigt werden, dass das H+ nicht an das NADH gebunden ist.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 14.07.2018, 12:56   #3   Druckbare Version zeigen
dante_alighieri  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 76
AW: NADH/H+

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
ja, so ist es, durch die Schreibweise NADH/H+ soll ja gezeigt werden, dass das H+ nicht an das NADH gebunden ist.
super, dankeschön!!
dante_alighieri ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum wird durch die Zugabe von 2H^+ (Hydrierung) von NAD NADH+H^+ obwohl H^+ keine Elektronen enthält, sollte nicht NADH^++H^+ enstehen? maxc Allgemeine Chemie 5 22.12.2015 07:01
NAD+ / NADH Andy281690 Biologie & Biochemie 2 09.06.2015 23:33
NAD+ zu NADH/H+ Bolm Biologie & Biochemie 2 03.05.2008 20:24
NADH Laika Biologie & Biochemie 2 13.12.2006 21:46
NADH/H zu NAD ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 9 26.01.2005 20:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:36 Uhr.



Anzeige