Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
ICP Emissionsspektrometrie für Praktiker
J. Nölte
52.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2019, 17:46   #1   Druckbare Version zeigen
Platzhirsch97  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Trennungsvorgang

hallo,

ich möchte eine Reaktionsgleichung aufstellen mit folgenden Ausgangsstoffen: Eine 1:1 Mischung von Ca^(2+) und Ag^+ und ich gebe HCl dazu.

Ich weiß, dass ich einen AgCl Niederschlag bekommen werden.

Wie heißt die Verbindung der Mischung??

Bitte um eure Hilfe.
Platzhirsch97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 20:00   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.875
AW: Trennungsvorgang

Was mmeinst du mit "Verbindung der Mischung"?
Wenn du von einer Lösung ausgehst,in der Calcium- und Silberionen in gleichem Verhältnis vorliegen,kann man durch Zugabe von Chlorid(hier in Form von HCl) das schwerlösliche Silber(I)chlorid ausfällen und somit vom Calcium abtrennen,
welches in Lösung bleibt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.03.2019, 20:20   #3   Druckbare Version zeigen
Platzhirsch97  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Trennungsvorgang

Ich möchte eine Reaktionsgleichung aufstellen nur weiß ich nicht wie ich dies mit der Mischung Ca und Ag machen kann.

Ca/Ag+HCl->AgCl+HCa ist sehr wahrscheinlich keine richtige Reaktionsgleichung. Wie kann ich aber eine korrekte Reaktionsgleichung bekommen?
Platzhirsch97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 20:29   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.875
AW: Trennungsvorgang

Das ist leider falsch.Du hast eine Fällungsreaktion zwischen Anionen und Kationen,vereinfacht so formuliert: Ag+ + Cl--> AgCl .
Wenn du noch Calciumionen,Ca2+,in der Lösung hast und HCl verwendest,bleiben in der Lösung Ca2+ und H+.
Nicht bekannt sind die Anionen der Calcium- und Salze.
Daher nur so: Ca2+ + Ag+ + HCl(oder H+ + Cl-)-> Ca2+ + H+ + AgCl.
Was ist der Hintergrund der Frage?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 20:38   #5   Druckbare Version zeigen
Platzhirsch97  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Trennungsvorgang

Vielen Dank für deine Hilfe, danke.

Der Hintergrund ist, dass ich dies gelesen habe und ich nicht wusste, wie ich hier eine Reaktionsgleichung aufstellen kann, wenn nur Ca und Ag bekannt ist.

Danke.
Platzhirsch97 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2019, 20:54   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.875
AW: Trennungsvorgang

Man muß die Ladungen der vorhandenen Ionen beachten,dazu u.U. vorher die Dissoziationsgleichung formulieren,wie man es bei Salzsäure so formulieren kann:
HCl -> H+ + Cl-.
So siehts du,daß hier eine Kombination wie "HCa" nicht möglich ist,es sind beides Kationen,können daher keine neutrale Verbindung bilden.
Näheres in einführenden Lehrbüchern der Chemie.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
reaktionsgleichung, trennungsvorgang

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennungsvorgang ArthurDent Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 04.07.2007 10:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.



Anzeige