Organische Chemie
Buchtipp
Lehrbuch der Organischen Chemie
H. Beyer, W. Walter, W. Francke
49.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2006, 17:27   #1   Druckbare Version zeigen
Pauline  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
phenolphthalein

Hallo,
kann mir jemand erklären, was die lactoide und chinoide Form von Phenolphthalein sind?
Ich weiß nur, dass die lactoide farblos ist und die chinoide farbig... aber den Grund habe ich leider auch nicht so recht verstanden...

Bitte versucht's!
MFG, Pauline
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 17:39   #2   Druckbare Version zeigen
stusa weiblich 
Mitglied
Beiträge: 26
AW: phenolphthalein

Hat das nicht etwas mit den COOH-Gruppen des Phenolphthaleins zu tun?

In basischer Lösung werden die Protonen an den beiden Hydroxylgruppen abgespalten. In einer mesomeren Grenzformel davon ist ein chinoides System als Chromophor vorhanden. ->farbig
Im stark basischen lagert sich am zentralen C-Atom eine OH-Gruppe an....deshalb ist die Chromophorstruktur nicht zu erreichen -> nicht farbig

Wir haben damals dazu eine schöne Folie bekommen wo das genau aufgemalt war. Ich schau mal ob ich das noch finde.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
stusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 18:03   #3   Druckbare Version zeigen
Pauline  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: phenolphthalein

Naja, ein ganz bisschen hast du schon geholfen!
Aber wenn du diese Folie noch findest, wäre das natürlich super!
Pauline ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2006, 18:17   #4   Druckbare Version zeigen
stusa weiblich 
Mitglied
Beiträge: 26
AW: phenolphthalein

Also was du hierbei siehst ist folgendes:
Phenolphthalein hat zwei OH-Gruppen. Das zweite Proton dissoziiert leichter als das erste. Das hat folgen bei der Beobachtung des Farbumschlags.
Phenolphthalein selbst hat nur ein saures Proton (acider Part ist das Phenol).

Die gelbe Form von Phenolphthalein ist viel saurer als die farblose, deshalb geht das zweite H+ viel leichter weg.

ALSO: die chinoide Form ist die farbige, weil sie eben dieses Chromophor hat (Chromophor = farbgebende Gruppe) und die lactoide Form ist die nicht-farbige, da sie eben "das Chromophor nicht erreichen kann"...

Ich hoffe das ist richtig, wenn nicht lass ich mich gerne eines besseren belehren :-)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg phenolphthalein.jpg (116,4 KB, 88x aufgerufen)
stusa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2006, 18:36   #5   Druckbare Version zeigen
Sumpfi Männlich
Mitglied
Beiträge: 868
AW: phenolphthalein

Die Namen lactoide Form und chinoide Form des Phenolphthaleins kommt von den funktionellen Gruppen...
In der lactoiden Form der "geschlossenen" Ringform hast du ein Lacton als funktionelle Gruppe vorliegen, und in der chinoiden Form hast du ein para-Chinon vorliegen...wie du auf der Folie von Stusa schön sehen kannst.
__________________
Booze may not be the answer, but it helps you to forget the question!
Why drink and drive, when you can smoke and fly?
Sumpfi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Phenolphthalein pH 14 neurochirurgie Allgemeine Chemie 8 18.06.2010 19:49
Phenolphthalein kina09 Organische Chemie 1 17.03.2010 01:39
Phenolphthalein chefkoch2 Organische Chemie 2 01.12.2008 17:10
Phenolphthalein nurso Allgemeine Chemie 3 26.11.2006 18:17
Phenolphthalein grüne-raupe Organische Chemie 5 15.12.2005 15:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.



Anzeige