Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Teach/Me
H. Lohninger, J. Fröhlich, B. Mizaikoff, E. Rosenberg
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.2009, 18:12   #1   Druckbare Version zeigen
bratwurst1502  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Titrationsaufgabe

Halli Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein dringendes Problem. Ich bin Schüler eines Chemie-GKs der Jahrgangsstufe 12 und hab eine Frage!

Aus den Stoffen H2SO4 und NaOH soll eine Reaktionsgleichung aufgestellt werden.

Am Ende kommt dann raus

H2SO4 + 2 NaOH {\Rightarrow} 2 H2O + Na2So4

Ich verstehe aber nicht, warum im Produkt Na2SO4 steht..
Ich hätte gedacht, H2SO4 gibt ein H-Atom ab und das verbindet sich mit der OH Gruppe der Natronlauge zu H2O..

Zumindest war es fast immer bisher so bei unseren Reaktionen, dass das H eines Stoffes mit der OH Gruppe des anderen Stoffes reagiert hat.

Kann mir jemand erklären, wie man auf die richtige Lösung oben kommt? Wäre euch sehr dankbar!

MfG

PS. Ich bin nicht wirklich der Chemiker, ich quäl mich da immer mehr schlecht als recht durch
bratwurst1502 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:22   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.998
AW: Titrationsaufgabe

Zitat:
Ich hätte gedacht, H2SO4 gibt ein H-Atom ab und das verbindet sich mit der OH Gruppe der Natronlauge zu H2O..
Stimmt. Und was macht das 2. H - Schwefelsäure ist eine starke Säure.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:23   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.870
AW: Titrationsaufgabe

H2SO4 ist eine zweiprotonige Säure. Du kannst die Reaktion in der Tat so auffassen, als ob sie sich aus zwei Teilreaktionen zusammensetzte, in denen jeweils nur ein H+ übertragen wird :

H2SO4 + OH- --> HSO4- + H2O und
HSO4- + OH- --> SO42- + H2O

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:27   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.018
AW: Titrationsaufgabe

Zitat:
Zitat von bratwurst1502 Beitrag anzeigen
Halli Hallo liebe Gemeinde,

ich habe ein dringendes Problem. Ich bin Schüler eines Chemie-GKs der Jahrgangsstufe 12 und hab eine Frage!

Aus den Stoffen H2SO4 und NaOH soll eine Reaktionsgleichung aufgestellt werden.

Am Ende kommt dann raus

H2SO4 + 2 NaOH {\Rightarrow} 2 H2O + Na2So4

Ich verstehe aber nicht, warum im Produkt Na2SO4 steht..
Ich hätte gedacht, H2SO4 gibt ein H-Atom ab und das verbindet sich mit der OH Gruppe der Natronlauge zu H2O..

Zumindest war es fast immer bisher so bei unseren Reaktionen, dass das H eines Stoffes mit der OH Gruppe des anderen Stoffes reagiert hat.

Kann mir jemand erklären, wie man auf die richtige Lösung oben kommt? Wäre euch sehr dankbar!

MfG

PS. Ich bin nicht wirklich der Chemiker, ich quäl mich da immer mehr schlecht als recht durch
Das passiert doch auch die beiden H+ der Schwefelsauere reagieren mit je ein OH- der Natronlauge zu Wasser.

Zurueck bleiben die Na+ und SO42- und die bilden nun mal Na2SO4. Was ist dabei jetzt unklar .
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.10.2009, 18:27   #5   Druckbare Version zeigen
DaTei Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.002
AW: Titrationsaufgabe

Ich verstehe dich nicht. Es reagieren doch H+ und OH- zu Wasser. Nur kann das Ganze in zwei Schritte gegliedert werden:

H2SO4+ NaOH ---> H2O+ NaHSO4
NaHSO4 + NaOH ---> H2O + NaOH
__________________
Der Beginn aller Wissenschaften ist das Staunen, dass die Dinge so sind, wie sie sind. Aristoteles
DaTei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:28   #6   Druckbare Version zeigen
bratwurst1502  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Titrationsaufgabe

Hmm das verstehe ich noch nicht so ganz..

Das Schwefelsäure eine starke Säure ist steht außer Frage, aber was hat das mit dem zweiten H zu tun?? Wir haben sowas wie zweiprotonige Säuren leider nicht im Unterricht in den Mund genommen :P

Zu ricinus: Wo ist denn das Na hin? ich verstehe ja nicht wieso da am Ende Na2 steht :P Das verwirrt mich alles sehr -.-

Könnte mir das vielleicht jemand aufschlüsseln, dann kann ich das eventuell besser nachvollziehen.. Oder jemand sagt mir was es mit den zweiprotonigen Säuren auf sich hat

Wäre wirklich gut

MfG

Die letzten Beiträge nicht gesehen sorry!

Ich verstehe nicht, warum das Na auf einmal den Index 2 aufweist :P das ist mein Problem

Und zu DaTei, So wie du hab ich es auch versucht, allerdings komm ich nunmal nicht auf Na2SO4 sonder NaSO4 ^^

Verzeiht mir wenn ich so auf dem Schlauch stehe
bratwurst1502 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:35   #7   Druckbare Version zeigen
bratwurst1502  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Titrationsaufgabe

Ach, @ DaTei,

kann es sein das aus dem

Na2So4 + NaOH sich dann das bildet was ich suche?

Also die Lösung von allem? Das würde dann doch Sinn ergeben oder?

MfG
bratwurst1502 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:40   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.018
AW: Titrationsaufgabe

@ Bratwurst1502

Neutralisation:

H+ + OH- => H2O

z.B.: NaOH + HCl = > H2O + NaCl

2 NaOH + H2SO4 => 2 H2O + Na2SO4

3 KOH + H3PO4 => 3 H2O + K3PO4
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:43   #9   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.998
AW: Titrationsaufgabe

Zitat:
H2SO4 + OH- --> HSO4- + H2O und
HSO4- + OH- --> SO42- + H2O
Ergänze vor dem "OH-" Na und die Sache wird doch klarer, oder?

Mehrprotonige Säuren können 2 oder 3 Protonen abgeben. Sie bilden dann mit einwertige Kationen die entsprechenden Salze, wobei die Ladungen natürlich ausgeglichen sein müssen. Siehe Beitrag von Nobby.

Ähm... Jahrgangsstufe 12 und noch nie was von mehrprotonigen Säuren gehört. Darf ich das merkwürdig finden?

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2009, 18:43   #10   Druckbare Version zeigen
bratwurst1502  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Titrationsaufgabe

Achso,

ich glaub jez hab ich es verstanden

Sehr vielen Dank an Euch

MfG

PS. Ob es merkwürdig ist, weiß ich nicht. Allerdings hatten wir in der 10 einen Lehrer, der es nicht richtig gepackt hat mit uns Säuren durchzunehmen und letztes Jahr hatten wir keine Säuren als Thema! Vielleicht kommt es daher, oder ich hab einfach nicht aufgepasst, was ich allerdings für nicht so wahrscheinlich halte da meine Klassenkameraden auch nicht wussten was das ist :P
bratwurst1502 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titrationsaufgabe Subberchris Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 8 18.02.2010 16:00
Titrationsaufgabe jojojo Allgemeine Chemie 2 16.11.2006 21:56
Titrationsaufgabe marinacgw Allgemeine Chemie 3 19.05.2005 14:48
Titrationsaufgabe Jacqueline Allgemeine Chemie 2 29.11.2004 13:10
Titrationsaufgabe ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 13.04.2002 13:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:28 Uhr.



Anzeige