Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Untersuchungsmethoden in der Chemie
H. Naumer, W. Heller
47.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2010, 14:14   #1   Druckbare Version zeigen
ichhabnixvor  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Holzaufschluss

Hallo,

ich möchte einen Holzaufschluss durchführen und danach im Holz enhaltende Konzentrationen von Ionen bestimmen. Der Aufschluss erfolgt mittels eines Aufschlussgerätes unter hohem Druck und unter ANwesendheit einer Absorberlösung. Damit liegen dann sämtliche Ionen in der Lösung vor.

Meine Frage: mir wurde jetzt Ionenchromatografie empfohlen um die jeweiligen Konzentrationen zu bestimmen, da es sich aber nur um Chlor und Schwefel (Sulfat) handelt überlege ich, ob es nicht sinnvoll wäre unter Filtration und Probenvorbereitung (Temperatur, Ph-Wert) küvetten schnelltests zu verwenden und dann Photometrisch auszuwerten

Es soll auch Teststreifen für die Ionen geben, hab aber leider nichts gefunden, hat jemand erfahrung mit denen, bzw. wie genau können davon geliefrte ergebnisse sein

Achso: Von ISE wurde mir aufgrund von Querempfindlichkeiten abgeraten

Vielen Dank im Voraus!
ichhabnixvor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2010, 15:42   #2   Druckbare Version zeigen
Alchymist Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.173
AW: Holzaufschluss

Chlorid und Sulfat sind ausgerechnet die Ionen, die sich photometrisch nicht bestimmen lassen. Der Sulfat-Schnelltest beruht auf einer Trübungsmesssung, die bestenfalls halbquantitativ ist. Ionenchromatographie wäre schon sinnvoll.
__________________
Schöne Worte sind nicht wahr.
Wahre Worte sind nicht schön.
(Laotse)
Alchymist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.08.2010, 15:56   #3   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.914
AW: Holzaufschluss

Zitat:
Zitat von Alchymist Beitrag anzeigen
Chlorid und Sulfat sind ausgerechnet die Ionen, die sich photometrisch nicht bestimmen lassen.
Das stimmt aber hinten und vorn nicht. Dafür gibt es sehr gute Methoden, man muss sie nur suchen...
Für Chlorid z.B. kann man die Probe mit Quecksilber(II)-thiocyanat versetzen. Es ensteht Quecksilber(II)-chlorid (undissoziiert) und eine dem Chlorid entsprechende Menge an Thiocyanat wird freigesetzt, welches mit Fe(III) eine Rotfärbung ergibt.
Für Sulfat kann man die Probe mit einer Suspension aus Bariumchromat versetzen. Es ensteht Bariumsulfat (welches schwerer löslich als das Chromat ist) und eine dem Sulfat entsprechende Menge Chromat wird freigesetzt. Die Lösung wird abzentrifugiert um sie vom Bariumsulfat und dem nicht umgesetzten Bariumchromat zu trennen. Im Überstand ergibt das Chromat dann mit Diphenylcarbazid eine Rosafärbung, die man photometrieren kann.

Das sind nur 2 Beispiele; es gibt noch andere photometrische Methoden.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
holzaufschluss, ionenchromatographie, photometrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.



Anzeige