Physikalische Chemie
Buchtipp
Physikalische Chemie
Thomas Engel / Philip Reid
89.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2018, 13:21   #1   Druckbare Version zeigen
JonasBlue Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Kuhn-Länge

Hallo liebes Forum,


ich habe einige Fragen zum Thema der Polymerdynamik.

Bei der Umsetzung eines theoretischen Modells in eine Simulation habe ich ein Problem im Zusammenhang mit der Kuhn länge, dem Polymerisationsgrad, der BIndungslänge und der characterisitc ratio C.

1) Bei einem Polymer, das in jeder Widerholeinheit mehr als ein backbone atom besitzt, bezeichnet die C das Verhältnis zwischen einer Atom-bindungslänge und einer Kuhn-länge, oder das verhältnis zwischen einer Monomerlänge und einer Kuhn-länge.
2) müsste die persistence length nicht eigentlich kleiner sein, als die Kuhn-länge?

http://polymerdatabase.com/polymer%20physics/lp%20Table.html
3) Kann mir jemand den Unterschied zw. persistence length und Kuhn-Länge erklären?


Vielen Dank im voraus.
LG JonasBlue
JonasBlue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.12.2018, 02:05   #2   Druckbare Version zeigen
Jonas__  
Mitglied
Beiträge: 337
AW: Kuhn-Länge

Hallo,


ja, die Kuhnlänge ist länger (etwa Faktor 2) als die Persistenzlänge. In den Standartwerken, die ich gerade zur Hand habe, finde ich nur vereinzelt Daten zu recht irelevanten Polymeren. Aber stets, mit diesem Faktor 2, die die Kuhnlänge größer ist.


Persistenzlänge:
Stelle dir ein Polymer(Gauss)knäul vor. Denke dir einen Weg vom einen Ende zum anderen Ende des Knäuls. Jeder Punkt auf dem Knäul ist ein Vektor (stets gleich lang), der die Richtung der Tangente angibt. Unsere Koordinate xi,j gibt den Weg zwischen den Punkten i und j auf dem Knäul an. Die (mittlere) Korrelation (Ci,j) zwischen 2 Punkten ist das Skalarprodukt der Vektoren vi und vj.
Wenn du nun Ci,j (y.Achse) gegen xi,j aufträgst, erhälst du ein expotentiell abfallende Funktion. der x-Wert bei 1/e (manchmal 1/2) ist deine Persistenzlänge.


Die Kuhnlänge ist eher eine pragmatischere Größe. Sie stellt die kleinste Länge zwischen Punkten dar, die ein Polymer als Random Walk (=Gaussknäul) darstellen kann. Das kann nicht die C-C Bindungslänge sein, da Molekülbindungen nicht zufällige Winkel zulassen (meist ~109°)


So das war aus meinem Gedächtnis, ich guck morgen nochmal, ob ich da akut etwas verbessern muss.


Zu dem C parameter aus frage 1 kann ich dir nichts sagen, ich würde mich aber nicht wundern, wenn man in der Literatur beides findet. Also, wenn du dir die Literatur anguckst, dann gut hingucken, was gemeint ist.
Hast du den Larson "Structure and Rheology of Molten Polymers", ich bin der Meinung, das ist ein must have für Chemikophysiker die an Polymerschmelzen forschen.


MfG
Jonas__ ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
kuhn-länge

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektornen Gastheorie von Kuhn Aufgabe JMaster00 Organische Chemie 1 03.12.2012 22:34
Länge der S-Phase Sternchen05 Biologie & Biochemie 3 01.08.2012 07:42
Kuhn-Roth-Abbau Xeal Organische Chemie 3 23.12.2009 13:07
array länge in F95 Nick F. Informatik 4 15.03.2007 19:55
Länge der Sinusfunktion Pomplito Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
5 10.04.2006 21:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.



Anzeige