Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Spektroskopische Daten zur Strukturaufklärung organischer Verbindungen.
E. Pretsch, P. Bühlmann, C. Affolter, M. Badertscher
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.07.2013, 14:35   #1   Druckbare Version zeigen
kleine92 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
Frage Berechnung zur Konzentration von H3PO4- Fehler in der Berechnung?!

Hallöchen ihr Lieben,

Habe ein kleines Problem mit der Berechnung der Konzentration von Phosphorsäure. Hab die Titration grade eben erst gemacht.
Hier mal die Daten und Berechnungen:
- 11ml Originalprobe wurden in 1000ml MK aufgefüllt
- von dieser Lösung werden 10 ml abgenommenund mit NaOH (c=0,1mol/l)titriert
1.ÄP: 15,5ml
2.ÄP: 31,0ml

Formel ist klar:
c(Säure)=c(base)*V(Base) / V(Säure)

Soooo...
Jetzt mein Problem: muss ich den aliquoten Teil mit einrechnen? Das Ergebnis mit f(a)=0,011 einberechnet ergibt 0,001705mol/l, das ergebnis scheint mir allerdings unsinnig.
Genauso unsinnig kommt es mir aber vor wenn ich ihn nicht mit einberechne, allerdings sieht das ergebnis deutlich logischer aus (c(säure)=0,155mol/l)
Ich hab grad echt irgendwie ein denk Fehler...
bitte helft mit!
kleine92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 20:15   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.286
AW: Berechnung zur Konzentration von H3PO4- Fehler in der Berechnung?!

Bei der volumetrischen Titration erhält man direkt die Stoffmenge n,aus welcher man die Konzentration im aliqoten Volumen(hier 10 ml) bekommt.Diese entspricht der Konzentration der Lösung im Meßkolben.Um auf die Konzentration der Originalprobe zu kommen,muß man die Verdünnung beim Herstellen der Lösung im Meßkolben beachten(hier 11 ml auf 1000 ml).

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 01.08.2013, 07:47   #3   Druckbare Version zeigen
kleine92 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Berechnung zur Konzentration von H3PO4- Fehler in der Berechnung?!

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Bei der volumetrischen Titration erhält man direkt die Stoffmenge n,aus welcher man die Konzentration im aliqoten Volumen(hier 10 ml) bekommt.Diese entspricht der Konzentration der Lösung im Meßkolben.Um auf die Konzentration der Originalprobe zu kommen,muß man die Verdünnung beim Herstellen der Lösung im Meßkolben beachten(hier 11 ml auf 1000 ml).

Fulvenus!
das heißt also ich muss nur den aliquoten Teil von 11ml in 1000ml beachten?
Und was soll den nun der erste Teil deiner Antwort bedeuten? Ich habe bis jetzt immer gelernt das man dierekt die Konzentration berechet. Das verwirrt mich jetzt ein wenig. Oder ist es einfach nur ein anderer Rechenweg?

Kleine92
kleine92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2013, 07:59   #4   Druckbare Version zeigen
kleine92 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 16
AW: Berechnung zur Konzentration von H3PO4- Fehler in der Berechnung?!

Sorry! Denkfehler wegen des Stoffmenge!! n=c/V
kleine92 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
berechnung, konzentration, phosphorsäure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Berechnung der Kolonnenhöhe und Austausch der Böden durch Ringe.Brauch Tipps zur Berechnung julia2302 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 26.07.2012 16:39
Frage zur Berechnung der H30+ Konzentration Elektronenaufnehmer Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 13.12.2010 22:12
Frage zur Berechnung der Konzentration von KOH (pH gegeben) dario18 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 18.05.2010 16:59
Berechnung der Konzentration von Oxalsäure Tamo Analytik: Quali. und Quant. Analyse 20 22.02.2010 22:18
Theoretische Berechnung der pH-Werte einer mehrprotonigen Säure (H3PO4) RSAdiemus Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 08.03.2007 12:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.



Anzeige