Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Analytische Chemie
H.P. Latscha, G. Linti, H.A. Klein
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2019, 19:22   #1   Druckbare Version zeigen
M.S  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 138
Rechnungen zu Kalibrierlösungen

Hallo zusammen,
ich habe im Anhang 2 Aufgaben, die ich nicht ganz lösen kann. Vielleicht kann mir da jemand ja weiterhelfen

Bei der Paracetamol-Aufgabe habe ich erstmal die Konzentration der Vergleichslösung berechnet: 96mg/20ml=4,8mg/ml

Für die Kalibrierlösungen:
1) 0,008mg/ml entspricht 0,16mg/20ml
2) 0,010mg/ml entspricht 0,20mg/20ml
3) 0,012mg/ml entspricht 0,24mg/20ml

sooo weiter komm ich dann schon nicht mehr

Bei der zweiten Aufgabe (Gehaltsbestimmung Ascorbinsäure) weiß ich auch nicht wie ich das machen soll..
also 20% würde heißen 0,2mg in 100ml oder? 70% dementsprechend 0,7mg in 100ml und 120% sind 1,2mg in 100ml..?

und jetzt? wie muss ich beide Aufgaben weiter rechnen? Man arbeit bei beiden Aufgaben mit 100-1000 Mikroliter-Pipetten.. wie komme ich da jetzt auf das Volumen, das ich jeweils aufziehen muss
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif fragen pia.gif (40,7 KB, 9x aufgerufen)
M.S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2019, 15:10   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.161
AW: Rechnungen zu Kalibrierlösungen

Man stellt eine Lösung aus 80 mg Substanz in 20 ml dar, was 4 mg/ml entspricht, diese verdünnt man indem man 1 ml entnimmt und wieder auf 20 ml auffüllt, was dann 0,2 mg/ml sind.

Für die erste Kalibrierlösung nimmt man dann 8 * 100 µl dieser Lösung = 800 µl was dann 0,16 mg entspricht und gibt diese auf 20 ml.
Die zweite Lösung wird dann aus 1 ml und die dritte aus 1 ml + 2 *100 µl hergestellt.
Vielleicht habt Ihr ja einstellbare Mikroliterpipetten, was die Sache einfacher macht.

Bei der anderen Aufgabe ist es ähnlich.

80 mg auf 100 ml sind 0,8 mg/ml,

Für die erste Lösung nimmt man 250 µl und gibt die auf die 100 ml was 0,2 mg/100 ml entspricht bei der zweiten Lösung 875 µl und der dritten 1,5 ml.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 28.06.2019, 16:41   #3   Druckbare Version zeigen
M.S  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 138
AW: Rechnungen zu Kalibrierlösungen

Vielen Dank für die Hilfe!
M.S ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
ascorbinsäure, kalibrierlösung, paracetamol, rechnung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kalibrierlösungen StrawberryLetter Allgemeine Chemie 3 28.03.2015 15:18
Kalibrierlösungen gesucht: pH 4,00/7,00 +/-0,02 bei 40°C Fritzi82 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 24.03.2010 14:50
Kalibrierlösungen Bantam Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 05.02.2007 23:35
Herstellung von Mg-Kalibrierlösungen Chromschmetterling Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 26.11.2006 21:49
Kalibrierlösungen Viskosimeter kuckida Analytik: Instrumentelle Verfahren 9 13.10.2005 09:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.



Anzeige