Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2019, 09:16   #1   Druckbare Version zeigen
mezio Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Lokalelementbildung zwischen Oxidschichten

Hallo ihr Spezis,
ich habe mal eine Frage. Ist es möglich dass zwischen einer Eisenoxidschicht aus Magentit mit dem Redoxpotential E0= +771mV und dem dem darunter befindlichen Metallkern mit E0= -440 mV eine ausreichend starke galvanische Zelle entsteht um das Metall aufzulösen, wenn ein Elektrolyt zwischen diesen Schichten liegt?

Grund für diese Frage ist, dass ich an mehreren Gegenständen starke Auflösungserscheinungen am Metallkern festestellen kann, wenn dieser unter besagter Oxidschicht liegt.

Vielen Dank im Vorraus.



mezio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 10:25   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.155
AW: Lokalelementbildung zwischen Oxidschichten

Salopp gesagt nennt man das Rosten. Wenn Eisen oder gewisse Stähle an feuchter Luft geraten oxidiert das Eisen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.07.2019, 20:49   #3   Druckbare Version zeigen
ChemPeter Männlich
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Lokalelementbildung zwischen Oxidschichten

Hallo mezio, generell kann jede Potentialdifferenz zu Auflösung/Korrosion/Rosten führen, alleine ein unterschiedlicher Umformgrad am selbsten Metall kann zu verschiedenen Redoxpot und damit zu Anoden/Kathoden-Split führen ...wenn dann noch ein Elektrolyt dazukommt

In deinem Fall hast du also Fe3O4, sprich FeO*Fe2O3,
es bildet sich sehr gerne Fe2+ aus Fe(dein Kern) und Fe2O3 (=Fe3+ / Magnetitkomponente) daher wird das ein Rostfest mit Wüstitbildung (->FeO) bzw diversen Hydroxiden (in Summe halt Rost)

...Bilder wären cool

ps: wenn du jedoch den Elektrolyten aussperren kannst (also keine Ionenwanderung) passiert nicht mehr viel ...zB Klarlack u vergleichbares
ChemPeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2019, 17:55   #4   Druckbare Version zeigen
mezio Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Lokalelementbildung zwischen Oxidschichten

Vielen Dank für die Ausführungen. Da habe ich mir schon gedacht. Hier mal ein paar Bilder. Der kern ist oberflächlich angelöst und es haben sich poröse Korrosionsprodukte gebildet. Bei Bild 2 ist der KErn ganz weg und es sich nur noch einige Magnetitpartikel da.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gesamtansicht P2.jpg (143,0 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg Gesamtansicht Schliffmesser.jpg (134,8 KB, 6x aufgerufen)
mezio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2019, 10:29   #5   Druckbare Version zeigen
ChemPeter Männlich
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Lokalelementbildung zwischen Oxidschichten

...das ist ja ausgesprochen hübsch, für Korrodeure zumindest
ChemPeter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entfernung von Oxidschichten an (Misch-)Metallgemengen abruemmer Anorganische Chemie 4 14.08.2015 07:24
Was ist der Unterschied zwischen O2 und 2O? Und zwischen 2Al und Al2 simplechemie Allgemeine Chemie 2 10.10.2009 14:52
Bindungen zwischen Aminosäuren! Zwischen was und wie? trannoc Organische Chemie 3 30.06.2008 18:39
was ist der unterschied zwischen... Birnchen Biologie & Biochemie 3 28.11.2004 13:49
Lokalelementbildung wolferl Allgemeine Chemie 9 02.03.2003 22:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:59 Uhr.



Anzeige