Biologie & Biochemie
Buchtipp
Biocatalysis
A.S. Bommarius, B.R. Riebel
129.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2018, 17:58   #1   Druckbare Version zeigen
Chemibio Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 171
Coniin - aufsteigende Giftwirkung?

Hallo zusammen,

ich weiß an welchen Stellen Coniin wie seine Giftwirkung bildet:

"Die Giftwirkung des Coniins beruht auf seiner Bindung an die n-Acetylcholinrezeptoren im zentralen Nervensysten, besonders im Rückenmark, wo es zuerst zu einer Erregung, dann zu einer andauernden Hemmung führt. In der Folge tritt eine Lähmung der Muskulatur ein, die sich zuerst an den Beinen manifestiert und sich dann aufsteigend auf den Körperstamm und die Arme ausbreitet. "

Dies kann man in Unterrichtsmaterialien finden. Meine Frage: warum beginnt die Lähmung zuerst in den Beinen und breitet sich dann nach oben hin aus?

Gruß,
Chemibio
Chemibio ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
coniin, schierling

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Wasser aufsteigende Chemikalien? Blütenförmige Ausbreitung und evtl. Aushärtung. Neongrau Allgemeine Chemie 9 14.08.2012 14:57
Molekulare Giftwirkung von NH3 finjamaus Biologie & Biochemie 3 11.03.2012 17:45
Isolierung Coniin... ehemaliges Mitglied Organische Chemie 8 17.07.2011 14:29
Giftwirkung des Schierlings Libelle13 Biologie & Biochemie 11 27.03.2009 22:42
Synthese von Coniin Eris Organische Chemie 6 01.06.2005 13:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:11 Uhr.



Anzeige