Physikalische Chemie
Buchtipp
Surface Science
K. Oura, V.G. Lifshits, A.A. Saranin, A.V. Zotov, M. Katayama
96.25 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2008, 13:57   #1   Druckbare Version zeigen
chrisone Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
molare Leitfähigkeit und spezifische Leitfähigkeit

Hi Leute,

ich hab ein paar Verständnisprobleme mit den Ausdrücken "molare Leitfähigkeit" und "spezifische Leitfähigkeit". Laut Definition aus meinem Skript zur Vorlesung und zum Prktikum hängt die molare Leitfähigkeit im Gegensatz zur spezifischen nur noch von der Art der Ionen ab und man erhält somit:

{lambda=kappa/c=F(n_+z_+u_++n_-z_-u_-)}

Mich verwirrt hierbei die Aussage, dass die molare Leitfähigkeit nur noch von der Art der Ionen abhängen soll. Da ich doch aber die spezifische Leitfähigkeit durch die Konzentration teile, hängt die molare Leitfähigkeit doch sehr wohl auch von der Konzentration und nicht nur von der Art der Ionen ab oder nicht? Auf der anderen Seite, wenn man sich den rechten Teil der Gleichung anschaut, taucht die Konzentration hier nicht mehr auf. Mir ist zwar klar, wie ich auf den rechten Teil der Gleichung komme, aber wenn ich die molare Leitfähigkeit nur über den rechten Teil berechne, weil ich z.B. nur die ionenbeweglichkeiten kenne, dann muss ich die Konzentration meiner Lösung ja gar nicht berücksichtigen. Wenn ich hingegen die spezifische Leitfähigkeit kenne, brauche ich die Konzentration um auf die molare Leitfähigkeit zu kommen.

Irgendwo ist da in meinen Überlegungen der Wurm drin, aber ich komm nicht drauf

Vielen Dank schonmal!!
chrisone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2008, 16:03   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.911
AW: molare Leitfähigkeit und spezifische Leitfähigkeit

Zitat:
Zitat von chrisone Beitrag anzeigen
Da ich doch aber die spezifische Leitfähigkeit durch die Konzentration teile, hängt die molare Leitfähigkeit doch sehr wohl auch von der Konzentration und nicht nur von der Art der Ionen ab oder nicht?
Nein, eben nicht. Dadurch, dass du durch die Konzentration teilst, wird eine molare Grösse daraus. Genauso wie bspw bei einer Reaktionsenthalpie. Wenn du diese durch eine Stoffmenge teilst, wird daraus eine molare Reaktionsenthalpie, die für einen Umsatz von 1 mol eines Stoffes gilt und dadurch unabhängig von der gerade betrachteten Stoffmenge ist.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 11:39   #3   Druckbare Version zeigen
chrisone Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: molare Leitfähigkeit und spezifische Leitfähigkeit

Ja aber genau da liegt mein Problem. Wenn ich eine molare Größe wie die molare Reaktionsenthalpie oder die molare Masse betrachte, dann weiß ich, dass ich bei einem mol des Stoffes einen bestimmten Wert zu erwarten habe. Diser Wert ist doch aber dann immer der gleiche. 1 mol Kohlenstoff wiegen immer 12g. Egal ob ich gerade 100g oder 1g betrachte. Die molare Masse von 12g ist immer die gleiche. Wenn ich aber die molare Leitfähigkeit gegen die Konzentration auftrage, so nimmt diese, im Falle eines schwachen Elektrolyten, exponentiell mit Zunahme der Konzentration ab. Bei starken Elektrolyten aufgrund der interionischen Wechselwirkungen nimmt sie nach dem Wurzel-c Gesetz ab. In beiden Fällen aber habe ich eine andere molare Leitfähigkeit bei einer betrachteten Stoffmenge von 1 mol im Vergleich mit einer Stoffmenge von ungleich 1 mol.
Hingegen nimmt die spezifische Leitfähigkeit bei steigender Konzentration jeweils an. Mir ist nicht genz klar, wie das eine ansteigen kann während das andere fällt??
Ich verstehe den Begriff molare Größe in diesem Zusammenhang einfach nicht, obwohl ich eigentlich dachte ich kenne die allgemeine Bedeutung einer molaren Größe. Ich bin verwirrt!!
chrisone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2008, 11:56   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.911
AW: molare Leitfähigkeit und spezifische Leitfähigkeit

Die molare Leitfähigkeit ist eine molare Grösse, genau wie die Reaktionsenthalpie, mit der zusätzlichen Komplikation, dass die molare Leitfähigkeit (also die spez. Leitfähigkeit bezogen auf 1 mol) keine Konstante ist (wie die Reaktionsenthalpie) sondern eine Konzentrationsabhängigkeit aufweist. Die Leitfähigkeit pro mol Elektrolyt nimmt mit steigender Konzentration ab, da die Ionen sich bei höherer Konzentration gegenseitig bei ihrer Wanderung im elektrischen Feld behindern. D.h. dass diese Leitfähigkeit bezogen auf ein mol NaCl bei einer Konzentration von 0.001 mol/l grösser ist als bei 0.01 mol/l, da sich in der 0.01 mol/l LöSung die Ionen gegenseitig mehr behindern als in der stärker verdünnten Lösung. Natürlich ist der absolute Wert der Leitfähigkeit (die spezifische Leitfähigkeit) bei der 0.01 mol/l Lösung grösser, weil ja mehr Ionen drin sind als in einer 0.001 mol/l Lösung. Die spezifische Leitfähigkeit hängt daher von der Konzentration ab (das ist ja trivial) UND von der Art des gelösten Stoffes ab.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterschied Molare Leitfähigkeit und Ionenbeweglichkeit! Kotzi Physikalische Chemie 1 05.11.2011 20:59
molare Leitfähigkeit, Leitfähigkeit Tripty Physikalische Chemie 8 12.09.2010 20:02
spezifische Leitfähigkeit, molare Leitfähigkeit? l_huenig Anorganische Chemie 2 06.02.2010 19:43
spezifische Leitfähigkeit rdimger Physikalische Chemie 3 09.02.2006 08:58
molare Leitfähigkeit und Grenzleitfähigkeit Bea Physikalische Chemie 2 25.01.2006 10:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.



Anzeige