Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
MALDI-TOF Mass Spectrometry of Synthetic Polymers
H. Pasch, W. Schrepp
96.25 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2018, 15:29   #1   Druckbare Version zeigen
Prototyp Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
Trennung von Öl und Isoparaffin

Folgendes Problem:

Ölbehaftete Metallteile werden mit Isoparaffin gewaschen. Durch die Ölrückstände auf den Teilen reichert sich das Öl im Wasch-Isoparaffin an. Um die Qualität des Isoparaffins zu erhalten muss regelmäßig ein Teil Isoparaffin-Öl-Gemisch entsorgt werden und durch frisches Isoparaffin ersetzt werden.

Da sowohl Isoparaffin als auch Öl nicht ganz billig sind, wäre eine Trennverfahren zur Rückgewinnung beider Stoffe gut. Aber wie?

Öl
Dichte: 865 kg/m³ (bei 20 °C)
Flammpunkt: 188 °C
Stockpunkt: -30 °C

Isoparaffin
Dichte: 788 kg/m³ (bei 20 °C)
Flammpunkt: 94 °C
Stockpunkt: -57 °C
Prototyp ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.05.2018, 15:50   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.284
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Da bietet sich ja klassischer Weise ein Vakuumdestillation an.

Zuerst sollte man aber wissen, was für Bestandteile im Öl sind und welche im Iso-Paraffin. Dann nur einfach destillativ in Fraktionen aufteilen und wieder neu mixen.

Wiele Tonnen pro Jahr bearbeitet Ihr denn da? Je nachdem kann das entweder ein Ölhersteller wieder in seine Produkte reinnehmen (wenn es ansonsten NIX drin hat und er wirklich dafür Verwendung hat) oder es ist besseres Altöl oder Heizöl.

Ansonsten: Abfall. Selbst bei großen Mengen wird sich eine Auftrennung wegen des Aufwands wahrscheinlich nicht lohnen. (Beschaffung der Anlage, Betrieb der Anlage etc.)
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 19:11   #3   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.206
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Vakuumdestillation
dazu bräuchte man mal die Siedepunkte der beiden.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 21:20   #4   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.164
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Ausfrieren. Wenn es funktioniert ist es günstiger als Destillieren.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 22:09   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.206
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
Ausfrieren.
wie groß schätzt du die Wahrscheinlichkeit ein, dass man damit solche Gemische trennen kann?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 23:17   #6   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.437
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Vielleicht kann man einen Gefriertrockner umstricken.
Nicht erschießen, ist nur eine Idee.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 08:39   #7   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.284
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
wie groß schätzt du die Wahrscheinlichkeit ein, dass man damit solche Gemische trennen kann?
Jedes der beiden Öle dürfte schon ein krudes Gemisch sein. Eine fraktionierte Destillation dürfte also grundsätzlich nur eine (nahezu beliebige) Anzahl unterschiedlicher Mischungen an den Tag bringen. Wenn man Glück hat, kann man aus den Fraktionen wieder zwei Öle mischen, die einigermaßen die Eigenschaften der urspünglichen Öle aufweisen. Da kann man mal locker einige 100 000 € investieren um 1000 € zu sparen.

Oder man jagt die Öle gleich über ein GC und schaut, ob man die Bestandteiele Basisliniengetrennt kriegt. Dann kann man einfach nur noch die Bestandteile Sammeln und wieder wie im Original zusammen mixen. Da kriegt man locker pro Tag ein paar Gramm raus. Bei entsprechend gigantischen Anschaffungs- und Betriebskosten.

Ausfrieren funktioniert ähnlich gut. Die Pampe wird beim Abkühlen allmählich etwas fester und kristalliner. Wenn man das also alle paar Grad abfiltriert (aufgrund der Viskosität muss man da dann wohl für jede Filtration einen Tag warten, wenn die Schichtdicke nicht zu groß ist) und die Temperatur konstant gehalten kriegt, dann hat man hinterher ziemlich unreine Fraktionen. Fazit: Das funktioniert genau so gut wie Destillieren und GC. Vielleicht billiger und dafür weniger sauber.

Ergebnis: Durch das Vermischen der Öle ist die Ausgangsbeschaffenheit derselben so weit verändert, dass eine Aufbereitung nicht sinnvoll ist, wenn man nicht im täglichen Tonnenmaßstab arbeitet. Man muss sich nach einer anderweitigen Nutzung für das Ölgemisch umschauen. Je spezieller die Nutzung ist, desto teurer wird die Suche nach ihr.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht

Geändert von Cyrion (17.05.2018 um 08:45 Uhr)
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 18:14   #8   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.289
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Vielleicht ein Kompromißvorschlag: Vorspülen mit altem Öl, nachspülen mit neuem Öl. Wenn das Ergebnis nicht mehr passt, das alte Öl entsorgen und das neue Öl für die erste Spülung verwenden.
Sollte man auch mit niedrig siedenden KWs wie Pentan oder Petrolether den gewünschten Effekt erreichen, läßt sich vielleicht destillativ ein Recycling durchführen. Du handelst Dir aber vermutlich andere Probleme ein, wie Explosionsschutz und Verluste durch Verdunstung.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 20:57   #9   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.164
Hi chemiewolf,


wie immer bei chemischen Ideen antworte ich auf darauf mit einem ganz klaren und zuversichtlichen Vielleicht.


Ich dachte dabei an die industriell übliche Trennung von Paraffingaatsch in Paraffin und Öl. Die verschiedenen Stockpunkte der Komponenten deuten darauf hin, dass das funktionieren könnte. Es ist sicher nicht nötig die Ausgangszusammensetzung wieder herszustellen. Es wird lediglich die Reinigung der Teile ohne Explosionsgefahr gefordert. Das erfordert dünnflüssige wenig flüchtige Lösemittel für das zähflüssige Öl, das in der spanenden und drückenden Metallbearbeitung verwendet wird. Früher verwendete man CKW.


Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 08:17   #10   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.206
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

@Prototyp: handelt es sich bei dem Öl eigentlich um ein Mineralöl oder einen anderen Typ?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 09:03   #11   Druckbare Version zeigen
Prototyp Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
@Prototyp: handelt es sich bei dem Öl eigentlich um ein Mineralöl oder einen anderen Typ?
Das Öl wird als Hilfstoff für Schleiffprozesse verwendet (Kühlen, Schmieren, Späneabtransport). Es ist eine mineralölbasierte Zusammensetzung + einige geheime Zutaten. Die genaue Zusammensetzung kennt nur der Lieferant.
Prototyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 09:14   #12   Druckbare Version zeigen
Prototyp Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Es fallen ca. 25 Tonnen jährlich Abbfallprodukt an (Isoparaffin-Öl-Gemisch).

Für mich ergibt sich folgendes Bild:
  1. Eeine Trennung ist nur über Destillation oder Ausfrieren der Fraktionen und erneute Zusammensetzung möglich. Da die Zusammensetzung des Öls unbekannt ist, wird dies für das Öl nicht funktionieren.
  2. Die Fraktionen des Isoparaffins kann man eventuell wieder zusmmensetzen
  3. Bei einer Menge von 25 t/jährlich macht es aber wirtschaftlich keinen Sinn, weil das Equipmtent viel zu teuer ist
Prototyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 09:29   #13   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.206
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Zitat:
Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
Bei einer Menge von 25 t/jährlich macht es aber wirtschaftlich keinen Sinn, weil das Equipmtent viel zu teuer ist
sehr richtig, also in die Verbrennung damit... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 17:28   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.199
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Da das Isoparaffin einen Flammpunkt von 94 °C hat, ist es sehr hoch siedend. Wird das aus Gründen des Explosionsschutzes verwendet?
Destillation bei Normaldruck wird da schon etwas schwierig.
Hat sicher auch den Nachteil, dass es einfach nicht wegtrocknet nach dem Waschen.

Und warum entfernt man das Öl nicht mit Wasser + Emulgatoren und schickt nachher alles durch einen Ölabscheider?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 17:30   #15   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.289
AW: Trennung von Öl und Isoparaffin

Noch eine Idee: kann man statt des Öls auch direkt Isoparaffin bei der Metallbearbeitung verwenden und dann die Späne einfach mechanisch durch Filtration entfernen? Oder auch mit dem Öl waschen, wenn es nur darum gehen sollte, daß mechanische Verunreinigungen entfernt werden sollen?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
isoparaffin, öl, trennen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung As/Ca/Zn Uranylacetat Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 03.06.2011 22:10
Trennung HCl / Cl2 magician4 Allgemeine Chemie 7 10.06.2010 18:31
Trennung 4. HG MartinQ Analytik: Quali. und Quant. Analyse 11 27.05.2007 04:34
Trennung NilsM Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 26.03.2007 14:35
Trennung Ba/Mg/Zn thomas1985 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 21.12.2005 21:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.



Anzeige