Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Polyurethan-Taschenbuch
K. Uhlig
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2018, 10:16   #31   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
mit dem entsprechenden Auflösungsvertrag kann das eine sehr rosige Zukunft bescheren.
Wenn man sowieso kurz vor der Rente steht und schon jeden einzelnen Tag zählt dann schon. Hat man hingegen noch ein paar Jahre zu arbeiten kann es problematisch werden, etwas im Anschluss zu finden. Und falls ja, eigentlich nur zu wesentlich schlechteren Konditionen. Die Bedingungen eines Aufhebungsvertrages sollten gut überlegt werden.
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 10:21   #32   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.437
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Wenn die Bedingungen stimmen kannst Du froh sein.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 11:50   #33   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Firmen, die aufgrund der positiven Finanzlage keine betriebsbedingten Kündigungen aussprechen dürfen (das sind aktuell alle großen) machen da ausschliesslich gute bis sehr gute Angebote. Hoffentlich auch in den nächsten Jahren... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:25   #34   Druckbare Version zeigen
skyscraper_  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 54
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von Timmihase Beitrag anzeigen
Chancen gibt es auf jeden Fall. Auf der anderen Seite ist die Branche schon umkämpft. Mit dem Bachelor Chemie. Master Chemie, Chemietechniker... Gibt es viele Ausbildungen welche auf einen ähnlichen Bereich abziehlen. ( jetzt bitte keine Diskussion was welcher Abschluss wert ist ).

Um so höher der Abschluss umso besser natürlich die Chance. Aber in der Praxis hab ich schon erlebt das z.b Master oder Techniker als Chemikant arbeiten und einen Chemielaborant als vorgesetzten haben. Auf der anderen Seite kenne ich einen Techniker der eigentlich eine Doktor stelle hat.

Grob kann man natürlich schon sagen das mit höherem Abschluss die Stelle meistens höher ist. Kommt aber auch massiv drauf an was man nach dem Abschluss draus macht.

Wie die Situation am Ende des Studiums ist kann jetzt natürlich keiner sagen. Daher ist das natürlich immer etwas ein Risiko. Aber das hast selbst bei einer dualen Ausbildung. Da weißt auch nicht wie die Chancen in 4 Jahren sind.

Mein Rat : Mach das was dich interessiert und dir Spaß macht.

Mit Chemikern wird man denke ich eher nur im Einzelfall konkurrieren, weil Chemieingenieure andere Aufgaben haben. Mit Bachelor- und Masterabsolventen der Chemie erst recht nicht, ohne Promotion kommt man da nicht weit.


"Mach das was dir Spaß macht" ist sicherlicherlich ein gut gemeinter Tipp, den man auch beherzigen sollte. Allerdings muss man heutzutage leider auch andere Faktoren in die Studienwahl mit einbeziehen. Beispiel Biologie: Was nützt es wenn man im Studium Spaß hat, wenn man nach dem Abschluss keine Stelle findet, oder ständig welchselnde, befristete und fachfremde Tätigkeiten ausüben muss, die zudem oft noch schlecht bezahlt sind. Ich finde, dass man die Berufsaussichten und die Rahmenbedingungen auch in die Studienwahl mit einbeziehen sollte. Daher wähle ich als Kompromiss auch Chemieingenieurwesen und nicht Chemie.
skyscraper_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 14:44   #35   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.943
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
befristete und fachfremde Tätigkeiten ausüben muss, die zudem oft noch schlecht bezahlt sind
Das kann Dir überall passieren. Ich gebe recht brotlose Kunst, wie Erdkunde oder Biologie sollte man bleiben lassen. Dann schon eher (Tier)medizin oder Biochemie.


Go ahead. The future will show.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2018, 15:29   #36   Druckbare Version zeigen
Timmihase  
Mitglied
Beiträge: 30
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Wenn du wegen der Zukunft so Bauchschmerzen hast : mal an ein duales Studium gedacht ?

Da hätte man schon einen Fuss in einer Firma
Timmihase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2018, 20:24   #37   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Hoffentlich auch in den nächsten Jahren... .
Davon ist nicht auszugehen.
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2018, 21:41   #38   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von Cleansmann Beitrag anzeigen
Davon ist nicht auszugehen.
dafür gibt es keinen Sachgrund. Die Auftragsbücher in der Chemie sind so voll wie schon lange nicht mehr.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2018, 22:17   #39   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
dafür gibt es keinen Sachgrund. Die Auftragsbücher in der Chemie sind so voll wie schon lange nicht mehr.
Ja, too big to fail als Resultat unseres Wirtschaftssystems. Der Kommentar bezog sich sich aber nicht auf die wirtschaftliche Lage der Unternehmen als vielmehr auf die Bedingungen für die Angestellten. Durch die Oligopol-Macht und die mafiösen Strukturen bei den Großkonzernen in Kombination mit zunehmendem ökonomischen Druck kann von den einstmals paradisischen Zuständen für die Arbeitnehmer nicht mehr ausgegangen werden.

Naja, immerhin entwickelt sich langsam eine aufstrebende Günderszene im Chemiebereich, hier ist vor allem Berlin als Vorreiter zu sehen. Das bringt wenigstens ein bisschen frischen Wind in die Branche. Auch wenn es am Ende wahrscheinlich wieder heißt: Money makes the world go round...
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 07:21   #40   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von Cleansmann Beitrag anzeigen
Der Kommentar bezog sich sich aber nicht auf die wirtschaftliche Lage der Unternehmen als vielmehr auf die Bedingungen für die Angestellten.
die wirtschaftliche Lage der Unternehmen und die Bedingungen für die Angestellten stehen in unmittelbarem Zusammenhang. Ohne hochqualifizierte Mitarbeiter geht es in der Branche nicht und das Einkommen kann sich sehen lassen.
Und wirklich teure Forschung (z.B. Pharma) kann praktisch nur von großen bezahlt werden.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 19:05   #41   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Und wirklich teure Forschung (z.B. Pharma) kann praktisch nur von großen bezahlt werden.
Quark, Pharmaforschung wird zum Großteil von der Allgemeinheit (Steuerzahler) bezahlt (Uni, Forschungsinstitute etc.). Die Pharmafirmen machen doch nur noch ein bisschen Entwicklung, die bei weitem nicht so teuer ist. Die Risiken werden doch nahezu komplett ausgelagert. Aber wenn man was vielversprechendes dabei ist, sahnen die Konzerne natürlich die dicke Kohle ab.
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 19:56   #42   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

mit deinen Ausführungen zeigst du deine völlige Ahnungslosigkeit im Bereich Pharmaforschung. Mit Abstand am teuersten ist das, was du 'ein bisschen Entwicklung' nennst, nämlich die klinischen Phasen. Da kostet eine Studie schnell mal > 30 Millionen Euro. Bis ein Medikament auf dem Markt ist, hat eine Pharmafirma > 1,5 Mrd - 5 Mrd Euro investiert. Öffentliche und Unis haben Budgets, die um Größenordnungen darunter liegen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 20:05   #43   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
Mit Abstand am teuersten ist das, was du 'ein bisschen Entwicklung' nennst, nämlich die klinischen Phasen.
Und von wem werden die klinischen Studien durchgeführt? Richtig den CRO's...
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.07.2018, 20:17   #44   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.202
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Zitat:
Zitat von Cleansmann Beitrag anzeigen
Richtig den CRO's...
warum nicht? Das sind ganz normale Unternehmen, die eine Dienstleistung anbieten, wenn Firmen das nicht selbst leisten wollen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 20:20   #45   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 456
AW: Jobchancen im Chemieingenieurwesen

Und wo werden klinische Studien gerne durchgeführt? Richtig, in Entwicklungsländern, wo es besonders günstig ist...
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
chemieingenieurswesen, studieren

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobchancen als CTA Lawrence188 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 14 26.09.2014 15:40
Jobchancen mit Chemie-Master? Nastja Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 9 27.06.2012 17:00
Biotechnologie Jobchancen Gesetzt Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 5 16.03.2012 21:46
Jobchancen Servus Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 3 04.07.2009 11:42
Chemieingenieurwesen? ehemaliges Mitglied Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 14 05.02.2002 17:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.



Anzeige