Anorganische Chemie
Buchtipp
Catalysis from A to Z
B. Cornils, W.A. Herrmann, R. Schlögl, C.-H. Wong (Hrsg.)
149.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2018, 16:24   #1   Druckbare Version zeigen
arsenikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Hallo zusammen,

ich soll die Bindungsdissoziationsenthalpie einer Ti-I Bindung berechnen. ich habe eine unvollständige Tabelle mit thermodynamischen Daten, aber weiß nicht bei allen was diese bedeutet und mit welcher Formel man mit welchen Literaturwerten die Bindungsdissoziationsenthalpie einer Bindung berechnen kann.

Dabei sind die

- S⊖ in J · mol-1 ·K-1
- ∆fH⊖ in kJ · mol-1
- ∆dissH⊖ in kJ · mol-1
arsenikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 13:07   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.068
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Es wird nicht klar, was aus welchen Daten berechnet werden soll. Mit den Dissoziationsenegrgien geht das auf jeden Fall.


Gruß


jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 20:28   #3   Druckbare Version zeigen
arsenikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Ich habe die Tabelle, welche ich gegeben habe, angehängt. Ich glaube aber, ich habe mich bzgl. der Aufgabenstellung geirrt. Ich soll nämlich für den Van-Arkel-de-Boer Prozess ein Kreisprozess für die Bildungsreaktionvon TiI4 als Diagramm erstellen und daraus die Bindungsdissoziationsenthalpie einer Ti-I Bindung berechnen.

Anschließend soll noch die Gleichgewichtskonstante der Reaktion M (s) + 2 I2 (g) MI4 (g) bei 500 Grad berechnet werden. Das bekomme ich aber hin.
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Tabelle Thermodynamik.pdf (313,8 KB, 8x aufgerufen)
arsenikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2018, 22:43   #4   Druckbare Version zeigen
Damdaelus  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Ist das nicht eine Aufgabe der ICHO 2019?
Wenn ja ist die hier glaube ich fehl am Platz.
Damdaelus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 00:11   #5   Druckbare Version zeigen
arsenikus Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Das ist richtig, allerdings darf ich mir im Internet ja Informationen beschaffen. Ich möchte mir die Aufgabe natürlich keineswegs vorrechnen lassen, allerdings habe ich bzgl. des Themas Thermodynamik keinerlei Vorkenntnisse und suche nur nach Informationen, mit denen ich die Aufgabe lösen kann. Bei Google per se findet man nämlich nichts. Bei anderen Aufgaben der IChO findet man ganze Lösungswege im Netz, hier gar nichts. Daher möchte ich nur wissen, was ein Kreisprozess ist, wie man diesen aus welchen Daten aufstellt (grob( und aus welchen Daten man mit welcher Formel eine Bindungsdissoziationsenthalpie berechnen kann. Dazu habe ich nämlich trotz intensiver Recherche gar nichts gefunden. Sonst hätte ich mich nicht bemüht, hier die Frage zu stellen.

Viele Grüße
arsenikus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 14:22   #6   Druckbare Version zeigen
Bea01  
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Huhu, ich möchte mich hier auch mal einklinken.


Auch ich sitze grade an der IChO19 und bin bei beschriebener Aufgabe. Im Gegensatz zu Arsenikus habe ich bereits rausgefunden was ein Kreisprozess ist (eine periodische Folge von Zustandsänderungennderung wie Flüssigkeit, Dampf, Gas. Es wird - da es ein Kreislauf ist - immer wieder der ursprüngliche Aggregatszustand erreicht. Wichtig ist, dass der "Hinweg" anders ist als der "Rückweg"). Zudem weiß ich, dass das geforderte Diagramm ein T-s-Diagramm ist. Hierzu habe ich auch schon die Entropiewerte von J/mol K in kj/kg K umgerechnet. Weiter komme ich jedoch nicht.
Das liegt daran, dass die IChO für Leute bis 20 Jahre - also auch Studenten!! - ausgelegt ist und man den Stoff Entropie/Entralpie in der Schule leider nie behandelt. Man muss sich also Studiumsinhalte selbst erarbeiten. Im Internet findet man nichts (das hatten wir ja schon) also sind die einzigen Möglichkeiten an Informationen zu kommen, Leute zu fragen, die es wissen.
Und wofür ist diese Plattform erschaffen worden? Damit Leute andere Leute Fragen stellen, wenn sie Probleme haben. Ich(/wir) verlange(n) ja keine Komplettlösung der Aufgabe (das wäre Beschiss!), aber eine Erklärung wie man ein T-s-Diagramm zeichnet (und am besten noch eine Erklärung was man daraus ablesen kann ) und wie man Bindunsdissoziationsenthalpie in der Theorie berechnet, wäre sehr nett.
@Damdaelus: Das ist jetzt fies gemeint oder so. Es ist mir einfach nur mit meinem Wissensstand und meinen Recherchemöglichkeiten nicht möglich, diese Aufgabe zu lösen. Ich bin also auf deine Hilfe angewiesen Deshalb bitte ich dich, mir eine Erklärung zu schreiben, mit der ich weiterkomme.


Ich hoffe, du überlegst es dir nochml anders
LG Bea
Bea01 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.09.2018, 16:53   #7   Druckbare Version zeigen
Damdaelus  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Entschuldigung hatte es nicht so gemeint. Es gibt jedoch auch Leute die sich die kompletten Aufgaben dann später lösen lassen. Bin selber gerade an der ICHO dran hatte jedoch schon in der Schule Enthalpie, aber noch keine Bindungsenthalpie. Hatte jetzt zuletzt was davon gelesen, dass die Bindungsenthalpie im Grunde nur die Reaktionsenthalpie durch die Stoffmenge des entstandenen Stoffes und die Anzahl der Bindungen ist.

Ti + 2I2 = TiI4

Δ bH0m(Ti-I)=ΔrH0(TiI4)/n*x

x=Anzahl der Bindungen bei TiI4 also 4
n=Da nur 1 mol TiI4 bei der Reaktion entsteht
Damdaelus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2018, 17:20   #8   Druckbare Version zeigen
F3G11 Männlich
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Bindungsdissoziationsenthalpie Ti-I berechnen

Hey, habt ihr mittlerweile rausbekommen, wie man das Problem lösst? Würde mich interessieren!
F3G11 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
kreisprozess, thermodynamik, van-arkel-de-boer

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gleichgewichtskonstante berechnen/pH-Wert berechnen Nebukaddnezzar Allgemeine Chemie 2 20.01.2017 22:46
Transmission berechnen/ Konzentration eines Stoffes berechnen Nebukaddnezzar Allgemeine Chemie 2 11.01.2017 14:12
Bindungsdissoziationsenthalpie sleepingtiger Allgemeine Chemie 3 05.07.2016 23:25
Magnetische Feldstärke berechnen und Zahl der Windungen berechnen Mawerika Physik 1 27.11.2011 19:41
Bindungsdissoziationsenthalpie phychem2 Anorganische Chemie 0 06.11.2008 20:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:06 Uhr.



Anzeige