Anorganische Chemie
Buchtipp
Einführung in die Festkörperchemie
L. Smart, E. Moore
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2018, 18:59   #16   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 496
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Zitat:
Zitat von Aspid Beitrag anzeigen

Kann man denn anhand von Z die Anzahl der Moleküle in der Elementarzelle bestimmen oder gibt es da einen anderen Weg? z.B. Z = 2

Z ist die Zahl der Formeleinheiten pro Elementarzelle. Also hängt Z davon ab, was man als Formeleinheit defininiert. Bei Molekülen ist das relativ einfach, aber bei Polymeren z.B. ist das manchmal nicht so klar.

Also im Prinip kannst du alle Atome in der Zelle zählen und dann durch die Summenformel des Moleküls teilen. Dann solltest du auf Z kommen.



Zitat:

Ich weiß leider nicht wie man die Moleküle zählt. Sind doch vier Hälften also zwei Moleküle in der Elementarzelle oder?
Stimmt. Also Z = 2.


Zitat:

Hab ich die richtig eingezeichnet?
Ich denke schon...
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 23:05   #17   Druckbare Version zeigen
Aspid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Zitat:
Zitat von Peter Schulz Beitrag anzeigen

Z ist die Zahl der Formeleinheiten pro Elementarzelle. Also hängt Z davon ab, was man als Formeleinheit defininiert. Bei Molekülen ist das relativ einfach, aber bei Polymeren z.B. ist das manchmal nicht so klar.

Also im Prinip kannst du alle Atome in der Zelle zählen und dann durch die Summenformel des Moleküls teilen. Dann solltest du auf Z kommen.



Stimmt. Also Z = 2.


Ich denke schon...

Super! Dann bin ich eigentlich soweit durch. Könntest du bitte noch bitte folgende zwei Aufgaben checken?



Raumgruppe P21/c ein Atom ist gegeben mit der Position: 0.0379, 1.1706, -0.4904


Symmetrieoperationen für P21/c /Raumgruppe 14)
x,y,z
-x, 1/2+y, 1/2-z
-x,-y,-z
x, 1/2-y 1/2+z

Ich soll die restlichen Positionen des Atoms im Molekül finden. Meine Lösung:
0.0379, 1.1706, -0.4904
0.0379, -0.6706, -0.9904
-0.0379, -0.1706, 1.4904


(Bin mir nur nicht sicher mit dem Forzeichen, deshalb frage ich lieber noch mal nach)


Und die andere Aufgabe:


Maximale Auflösung berechnen bei Beugungswinkel von 2Θ von 60° (Mo-Strahlung)



Da hab ich [2sin(30°)]/0,71



Da in der Aufgabe von 2*Θ die Rede ist, muss ich den Winkel für die Formel halbieren oder?



Lieben Dank!






Aspid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 01:24   #18   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 496
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Solltest du da nicht vier Koordinaten erhalten?


Zur Auflösung:


lambda = 2d sin(theta) (Bragg-Gleichung)


=> d = lambda/2sin(theta)


Und ja, du musst theta einsetzen, nicht 2theta.


Alternativ wird die Auflösung auch als sin(theta)/lambda angegeben. Ich weiß nicht, wie ihr es gelernt habt. Anschaulicher ist der d-Wert.

Geändert von Peter Schulz (12.10.2018 um 01:30 Uhr)
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 09:32   #19   Druckbare Version zeigen
Aspid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Zitat:
Zitat von Peter Schulz Beitrag anzeigen
Solltest du da nicht vier Koordinaten erhalten?


Zur Auflösung:


lambda = 2d sin(theta) (Bragg-Gleichung)


=> d = lambda/2sin(theta)


Und ja, du musst theta einsetzen, nicht 2theta.


Alternativ wird die Auflösung auch als sin(theta)/lambda angegeben. Ich weiß nicht, wie ihr es gelernt habt. Anschaulicher ist der d-Wert.
Alles klar.

Zu den Koordinaten: sind doch insgesamt 4 wenn man die Position aus der Aufgabe dazuzählt?

LG
Aspid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 11:27   #20   Druckbare Version zeigen
Peter Schulz  
Mitglied
Beiträge: 496
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Dann wären bei dir zwei Koordinaten identisch, wenn ich das richtig sehe.
Peter Schulz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2018, 11:32   #21   Druckbare Version zeigen
Aspid  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 11
AW: Einige Aufgaben zur Kristallographie/Röntgenstrukturanalyse

Zitat:
Zitat von Peter Schulz Beitrag anzeigen
Dann wären bei dir zwei Koordinaten identisch, wenn ich das richtig sehe.

Hast du richtig gesehen. Habe ich falsch angegeben. Die vorgegegebenen Koordinaten sind: -0.0379, 0.6706, 0.9904


Daraus ergeben sich dann für mich:
0.0379, 1.1706, -0.4904
0.0379, -0.6706, -0.9904
-0.0379, -0.1706, 1.4904


LG


Aspid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
elementarzelle, kristallographie, netzebene, röntgenstrukturanalyse, symmetrie

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Röntgenstrukturanalyse minamia Anorganische Chemie 18 05.07.2009 21:30
Einige Aufgaben! endless21 Allgemeine Chemie 2 09.11.2008 13:06
Einige Fragen zu Aufgaben ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 29.07.2005 14:16
einige schöne (einfache) aufgaben ehemaliges Mitglied Mathematik 12 17.11.2003 22:06
einige Aufgaben zur Wahrscheinlichkeit buba Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik 3 15.05.2001 22:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:03 Uhr.



Anzeige