Anorganische Chemie
Buchtipp
Catalysis from A to Z
B. Cornils, W.A. Herrmann, R. Schlögl, C.-H. Wong (Hrsg.)
149.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2018, 22:23   #1   Druckbare Version zeigen
halk8711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Hallo,

ich habe eine Frage zu der Fällung von Eisen(III)-Lösungen (z.B. FeCl3-Lösung). Bei der Fällung kommt es zur Bildung von sogenanntem Eisen-oxidhydrat, welches in mehreren Modifikationen (z.B. alpha, beta, gamma) vorkommen kann. Eine Literaturquelle sagt, dass nach der Versetzung einer Eisen(III)-Salzlösung mit einer Lauge zur Fällung eines "amorphen" Eisen-oxidhydrates kommt.



Da es sich hier um einen amoprhen Feststoff handelt, kann man hier keine Modifikation zuordnen. Oder verstehe ich das falsch?

Für Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße!
halk8711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 09:44   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.541
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Zitat:
Zitat von halk8711 Beitrag anzeigen
alpha, beta, gamma
es gibt die verschiedenen Modifikationen des Eisenoxides Fe2O3 und des Metahydroxides FeO(OH).
Das beim Fällen von Fe(OH)3 zunächst entstehende, nicht stöchiometrisch definierte, Eisenoxidhydrat Fe2O3.xH20 kann man daher als amorph bezeichnen, da Modifikationen nur für definierte Verbindungen existieren.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken

Geändert von chemiewolf (05.09.2018 um 09:45 Uhr) Grund: typo
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 14:07   #3   Druckbare Version zeigen
halk8711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Vielen Dank für die Antwort!
Ich habe Literaturquellen gefunden, wo aus Eisensalzlösungen verschiedene Modifikationen von FeOOH hergestellt werden. Bsp. aus FeCl2 kann man unter Sauerstoffzufuhr und pH-Puffern gamma-FeOOH-Modifikation gewinnen. Die Reaktion erfolgt bei Standardbedingungen. Am Ende wird halt getrocknet.


Kann man sagen, dass bei Fällungen von amorphen Eisenhydroxiden unter bestimmten Bedingungen doch eine gewisse Struktur vorliegt? Auf Wikipedia steht zum Beispiel so was: "α-Eisen(III)-hydroxidoxid ist ein rostfarbener, voluminöser Niederschlag, der aus Eisen(III)-Salzlösungen (z. B. Eisen(III)-nitrat) beim Versetzen mit Hydroxidionen ausfällt."


halk8711 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.09.2018, 15:17   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.042
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Zitat:
Zitat von halk8711 Beitrag anzeigen
[COLOR=Black] sogenanntem Eisen-oxidhydrat, welches in mehreren Modifikationen (z.B. alpha, beta, gamma) vorkommen kann.
Der Begriff des "Eisenoxidhydrats" ist leider nicht eindeutig und wird auf unterschiedliche Verbindungen angewendet.
Formal wurde früher einfach die Bildung von Fe(OH)3 bei Fällung aus Eisen(III)-Lösungen mit Hydroxiden(NaOH...) genannt.
Das Eisen(III)hydroxid ist jedoch so bisher nicht nachgewiesen.
Es gibt das Eisen(III)oxid,Fe2O3,mit unterschiedlichen Anteilen Wasser.
Das wasserfreie Oxid kommt in zwei Modifikationen vor,das Trihydrat findet man in der Natur bei verschiedenen Gesteinen.Das Monohydrat ist wiederum das Eisen(III)oxidhydroxid,welches in vier polymorphen Strukturen bekanntn ist.
Siehe hier:https://en.wikipedia.org/wiki/Iron(III)_oxide#Hydrated_iron(III)_oxides und hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/Iron(III)_oxide-hydroxide#Natural_occurrences .
Der frische Niederschlag bei der Fällung kann als amorph bezeichnet werden,
es können aber,ähnlich anderen Stoffen/Verbindungen,Umwandlungen erfolgen,nicht nur durch Erhitzen der festen Verbindung,sondern auch in der Fällungsform un wäßriger Suspension,so daß sich eine stabile Modifikation bildet und die Phase nicht mehr amorph ist.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 15:38   #5   Druckbare Version zeigen
halk8711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Jetzt habe ich das verstanden. Vielen Dank!
halk8711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 03:31   #6   Druckbare Version zeigen
halk8711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Mir ist was aufgefallen:


Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
D
Das wasserfreie Oxid kommt in zwei Modifikationen vor,das Trihydrat findet man in der Natur bei verschiedenen Gesteinen.Das Monohydrat ist wiederum das Eisen(III)oxidhydroxid,welches in vier polymorphen Strukturen bekanntn ist.
Fulvenus!

Sie schreiben von wasserfreiem Oxid, welches in zwei Modifikationen vorkommen kann (Trihydrat und Monohydrat). Weist dieses Wort hydrat dabei nicht auf, dass es sich doch um Anteile an Wasser in der Verbindung handelt?
halk8711 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 11:45   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.042
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Es gibt sowohl das wasserfreie Eisen(III)oxid,welches in zwei stabilen Modifikationen (hauptsächlich) vorkommt:https://en.wikipedia.org/wiki/Iron(III)_oxide#Structure ,daneben eben auch die verschiedenen Hydrate(s. link hydratedron oxides),wovon das Trihydrat ebenfalls in verschiedenen Modifikationen vorkommt.
Es wird öfters nicht so genau unterschieden zwischen den verschiedenen Hydratformen und Modifikationen.
Für genauere Infos mußt du in die Fachliteratur einsteigen,falls nötig.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2018, 15:17   #8   Druckbare Version zeigen
halk8711  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 56
AW: Eisen-oxidhydrat: Modifikationen

Vielen Dank!
halk8711 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Modifikationen Zinn heeelp Physikalische Chemie 5 10.07.2013 10:02
Modifikationen von Schwefel Cel16 Allgemeine Chemie 1 27.09.2010 19:50
Modifikationen von Quecksilbersulfid HgS Neon2001 Anorganische Chemie 1 13.05.2009 13:20
Nucleotid-Modifikationen bagir Biologie & Biochemie 2 15.11.2007 17:26
modifikationen sauerstoff sarai357 Anorganische Chemie 4 26.08.2006 11:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:40 Uhr.



Anzeige