Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie. Einfach alles
P.W. Atkins, J.A. Beran
55.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2019, 07:17   #1   Druckbare Version zeigen
Azubi123  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
Woher kommt beim ferritischen Stahl die Festigkeit

Hallo!
Ferritischer Edelstahl kann bei Raumtemperatur nur 0,00000002 % Kohlenstoff lösen.
Woher kommt dann die Festigkeit?
Ist der überschüßigen Kohlenstoff als Eisencarbid in das Gefüge eingebaut?
Oder zwangsgelöst im Kristallgitter?
Azubi123 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.07.2019, 08:48   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.529
AW: Woher kommt beim ferritischen Stahl die Festigkeit

Die anderen Legierungsbestandteile der Edelstahls verzerren das Kristallgitter des Eisen und führen so zu der höheren Festigkeit. C liegt als gelöstes Carbid vor und hat in diesem Konzentrationsbereich keinen Einfluss auf die Festigkeit.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 13:16   #3   Druckbare Version zeigen
ChemPeter Männlich
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Woher kommt beim ferritischen Stahl die Festigkeit

...grundsätzlich kann Stahl zwar im GGW nur wenig C lösen, aber das ist egal da aus der Schmelze nie im Gleichgewicht erstarrt wird (geht zu schnell) / also kann durchaus mehr drin sein ...Bsp: https://www.hsm-stahl.de/fileadmin/user_upload/datenblatt/HSM_Datenblatt_1.4510.pdf
ChemPeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 13:20   #4   Druckbare Version zeigen
ChemPeter Männlich
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Woher kommt beim ferritischen Stahl die Festigkeit

...außerdem ist "dieser" Ferrit ja quasi ein anderer (nämlich die Hochtemp-Modi des Stahls genannt "DeltaFerrit") der durch hohen Legierungselementeanteil bei RT stabilisiert wird (Al, Cr, Si, Mo, W, V...)
ChemPeter ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Woher kommt das c beim Löslichkeitsprodukt jomaster Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 06.11.2011 16:03
NIH-3T3 woher kommt der Name? cellda Biologie & Biochemie 5 22.11.2010 05:37
s=1/2a*t² Woher kommt 1/2a? finma Physik 6 06.10.2010 18:59
Woher kommt Energie ehemaliges Mitglied Physik 4 21.07.2005 18:49
Woher kommt der Wasserstoff beim Haber-Bosch Verfahren Schwarzfahrer88 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 13 14.04.2005 08:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:13 Uhr.



Anzeige