Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Biomaterialien und Biomineralisation
M. Epple
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2018, 21:29   #1   Druckbare Version zeigen
oanasechzga Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Salzlösungen -- sauer, neutral, basisch?

Hi,
ich bin neu hier und habe mich extra registriert, weil ich ein kleines Problem habe. Hier im Forum wurde ja schon öfter diskutiert, ob - und warum - ein Stoff sauer, neutral oder basisch reagiert. Ich habe mir einige Threads durchgelesen, aber stets waren irgendwelche "Zusatzinfos" zur Bestimmung nötig. (ph-Wert, starke/schwache Säuren/Basen). Ich habe hier eine Probeprüfung, die Aufgabenstellung sagt sinngemäß:
"Erkläre, ob und warum die genannten Salze in gelöster Form sauer, basisch oder neutral reagieren.
- Calciumchlorid CaCl2
- Natriumcarbonat Na2CO3
- Ammoniumnitrat NH4NO3"
Als Hilfsmittel stehen mir nur ein Periodensystem und eine Formelsammlung (die mir in diesem Fall glaube ich nichts nützt) zur Verfügung. Jemand ne Idee? Ich kann schließlich nicht jede Säure/Base auswendig lernen

Danke schonmal,
Grüße,
Oanasechzga
oanasechzga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 22:30   #2   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.469
AW: Salzlösungen -- sauer, neutral, basisch?

Willkommen hier.
Welche Überlegungen hast Du denn schon angestellt.
__________________
mfg: rettich

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.

Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 22:38   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.029
AW: Salzlösungen -- sauer, neutral, basisch?

Zitat:
Ich kann schließlich nicht jede Säure/Base auswendig lernen
sicherlich nicht jede...
... aber doch zumindest einige (wichtige, prominente) wie salzsaeure, natronlauge, kohlensaeure, salpetersaeure, ammoniak (...) - sowie die zugehoerigen eigenschaften.
{\to } genau das scheint man von dir zu erwarten ( denn aussm periodensystem folgert sich da eher wenig bis nix)*)

{\to } lernsache


guss

Ingo


*)
ja, natuerlich gibts auch da wieder trends innerhalb des PSE wie denn nun die z.b. oxoderivare der einzelnen ox.-stufen (ggf. nach hydrolyse) saeure- (oder basestaerke)- maessig einzuordnen sind, keine frage.
jedoch: das auswendig zu wissen + korrekt anzuwenden ist eher noch deutlich aufwendiger als die (oben genannte) handvoll promonenter pH-aktiver species zumindest so grob zu kennen
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2018, 22:49   #4   Druckbare Version zeigen
oanasechzga Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Salzlösungen -- sauer, neutral, basisch?

Hallo,

ich habe bisher zwei halbwegs brauchbare Ansätze gefunden:

I.) Zuhilfenahme des pKs-Werts: Dazu bräuchte ich aber weitergehende Zahlen, richtig? Nachschlagen ist in der Prüfung ja leider keine Option ...

II.) Wohl noch der vielversprechendste Ansatz ist die Regel, dass bei der Bildung von Salzen aus starken/schwachen Säuren/Base, sich die stärkere Komponente durchsetzt(starke Base mit schwacher Säure --> basisches Salz). Aber woher soll ich denn wissen, welche Ionen Säuren oder Basen darstellen? Das lässt sich an der Lage im PSE halbwegs abschätzen, oder? (Metall/Nichtmetall)... Aber wie stark die jeweils sind, kann man das ohne Tabellen oder Literatur erkennen?

[III.)] Durch Zeichnen der Lewis Formeln den Reaktionscharakter eines Stoffs zu erkennen klingt zwar interessant, soll aber wohl laut meiner Recherchen nur mit ziemlich guten Chemie-Kenntnissen möglich sein? Meine Prüfung bewegt sich eher auf dem Niveau einer gymnasialen Oberstufe ...

Jedenfalls schonmal Danke, vielleicht könnt ihr mir ja auf die Sprünge helfen.

Grüße,
Oanasechzga

Edit: @magician4: Hi, ich habe deine Antwort gerade erst gelesen: Das heißt also, da etwas abzuschätzen ist, jedenfalls mit meinen Kenntnissen, kaum möglich, oder? Wäre schade, aber auch diese Erkenntnis nützt mir natürlich was ...
P.S.: Die von dir genannten "Prominenten" kenne ich in der Tat, aber die angegebenen Stoffe sind ja doch etwas spezieller, oder irre mich da?

Geändert von oanasechzga (26.06.2018 um 22:57 Uhr)
oanasechzga ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.06.2018, 07:55   #5   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.038
AW: Salzlösungen -- sauer, neutral, basisch?

Nein, die geannten Verbindungen sind "Typ-Verbindungen":

- Calciumchlorid CaCl2: Salz der starken Säure HCl und der starken Base Ca(OH)2. Damit regiert die Lösung neutral.
- Natriumcarbonat Na2CO3: Salz der schwachen Säure Kohlensäure und der starken Base NaOH. Dann reagiert die Lösung alkalisch.
- Ammoniumnitrat NH4NO3": Salz der starken Säure Salpetersäure und der schwachen Base Ammoniak, die Lösung eagiert sauer.

Es geht wirklich nur um jeweils eine Handvoll Säuren/Basen, die man eindeutig als stark oder schwach bezeichnen kann (dann barucht man auch kene pK-Werte). Die muss man halt lernen - und genau diese Kombinationen (wie in den Beispielen) werden in Prüfungen abgefragt.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bestimmung sauer, basisch, neutral Regenwetter Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 30.01.2016 20:14
Sauer/Neutral/Basisch oxidativer stress Anorganische Chemie 3 12.12.2014 14:20
sauer basisch und neutral Lowbow123 Anorganische Chemie 2 28.07.2012 14:01
neutral, basisch, sauer,.. _strawberry_ Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 20.01.2010 21:54
sauer, basisch, neutral? noisynick Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 20.06.2007 18:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.



Anzeige