Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Anorganische Chemie
Catherine E. Housecroft / Alan G. Sharpe
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2017, 23:17   #1   Druckbare Version zeigen
ZBoson Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 60
pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Hallo!

Ein Beispiel lautet wie folgt:

"Wie viel mol Chlorige Säure (HClO2) benötigt man, um 500 mL einer Lösung mit pH = 2,60 herzustellen?"

Der pKs-Wert beträgt ca. 2,0.

Mein Ansatz ist wiefolgt:

Ich setze in die Formel

pH = ( pKs - lg(cSäure) ) / 2

meine gegebenen Werte ein und forme um, sodass ich auf der rechten Seite die Konzentration alleine stehen habe. Dann würde stehen

3,20 = -lg c

Wenn ich das jetzt aber ausrechne, komme ich nicht auf das richtige Ergebnis. Ich verstehe nicht, was an dieser Rechnung falsch sein soll. Die obige Formel ist für schwache Säuren doch uneingeschränkt gültig, wieso hier (anscheinend) nicht?

LG
ZBoson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 00:08   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 542
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Zitat:
Zitat von ZBoson Beitrag anzeigen
Hallo!

Ein Beispiel lautet wie folgt:

"Wie viel mol Chlorige Säure (HClO2) benötigt man, um 500 mL einer Lösung mit pH = 2,60 herzustellen?"

Der pKs-Wert beträgt ca. 2,0.

Mein Ansatz ist wiefolgt:

Ich setze in die Formel

pH = ( pKs - lg(cSäure) ) / 2

meine gegebenen Werte ein und forme um, sodass ich auf der rechten Seite die Konzentration alleine stehen habe. Dann würde stehen

3,20 = -lg c

Wenn ich das jetzt aber ausrechne, komme ich nicht auf das richtige Ergebnis. Ich verstehe nicht, was an dieser Rechnung falsch sein soll. Die obige Formel ist für schwache Säuren doch uneingeschränkt gültig, wieso hier (anscheinend) nicht?

LG
Was würdest du denn gerne rauskriegen?

Du hast die Formel noch nicht ganz nach c umgestellt, wenn du weiter auflöst kommst du auf
{10^{-3.2}=c=6.3}
Hilft dir das?
Algebraisch umgeformt sieht die komplette Formel so aus:
{10^{(2pH+pKs)}=c_{Saeure}}
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 00:15   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.025
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

@ TES:
fuer eine saeure mit pKs = 2 und gefordertem pH = 2,6 ist dein ansatz untauglich: unter solchen randbedingungen ist das zeug zumindest mittelstark


@ Adders:
Zitat:
{10^{-3.2}=c=6.3}
darueber solltest du nochmal sehr verschaerft meditieren...


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 00:18   #4   Druckbare Version zeigen
ZBoson Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 60
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Das Rechnen macht mir kein Problem. In der Lösung soll 0,00154 mol rauskommen, bei mir wären es nur 6,35 x 10^-4 mol. Anscheinend ist der Rechenweg falsch bzw. der Ansatz, nur verstehe ich nicht wieso.
ZBoson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 00:34   #5   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.025
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

der korrekte ansatz fuer diese situation ist ueber das volle MWG zu waehlen:

{10^{-pKs} \ = \ \frac { [CLO^_2^-] \ * \ (1M \ * \ 10^{-pH})}{[HClO_2]} \ = \ \ \frac { \left( 1M \ * \ 10^{-pH} \right )^2}{c_0(HClO_2) \ - \ (1M \ * \ 10^{-pH})}
(und weiter aufloesen nach c0)


... denn bei pHgefordert > pKs sind auch "schwache" saeuren ploetzlich stark bis sehrstark dissoziiert, und duerfen daher nimmer mit der naeherung fuer lediglich vernachlaessigbar wenig dissoziierte systeme behandelt werden


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2017, 07:36   #6   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 542
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Zitat:
Zitat von magician4 Beitrag anzeigen
@ Adders:


darueber solltest du nochmal sehr verschaerft meditieren...


gruss

Ingo
Alles klar, mach ich, wenn ich mehr geschlafen habe.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 02:12   #7   Druckbare Version zeigen
KingKoenig1208  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

@ingo

kommt denn bei dir die richtige Lösung raus wenn du es ausrechnest? Egal ob ich die Werte in die Gleichung zur Bestimmung des Säurekonstante oder in die zur Bestimmung des pH Wertes für schwache Säuren einsetze ... es kommt immer eine flasche Lösung raus ...
KingKoenig1208 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.05.2018, 03:37   #8   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.025
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Zitat:
kommt denn bei dir die richtige Lösung raus wenn du es ausrechnest?
im rahmen der anzunehmenden abweichenden rundungen in irgendwelchen parallelrechnungen*): ja

gruss

Ingo


*)
ich habs bei wolfram alpha durchgenudelt, und die sind da doch seeehr sorgfaeltig (sprich: nehmen da in den potenzrechnungen doch einiges mehr an genauigkeit mit, und das geht hier ja beispw. quadratisch ein)
dein musterergebnmis scheint mir hingegen eher "zu fuss, und [mehrfach?] grosszuegig gerundet " gerechnet zu sein.

aber wie auch immer: W.A. liefert mir da n {_\approx} 0,00157142 mol, was man dann im rahmen der von dir benutzten nachstelligkeit wohl zu 0,00157 mol abzurunden haette, mithin rund 3% mehr als in der musterloesung
{\to} good enough
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 03:56   #9   Druckbare Version zeigen
KingKoenig1208  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

ok das passt. aber sagen wir ich setze jetzt die Werte in diese Gleichung pH = ( pKs - lg(cSäure) ) / 2 ein, dann steht bei mir am ende cSäure = 6,31*10^-4 mol/l.
das muss man doch noch 6,31*10^-4 mol/l *0,5 l machen und dann sollte man das Ergebnis haben. Bei mir kommt dann allerdings 3,154*10^-4 mol raus ... kannst du mir zeigen wie du das gemacht hast ? Dankeschön für die Anwort
KingKoenig1208 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2018, 07:18   #10   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.025
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Zitat:
Zitat von KingKoenig1208 Beitrag anzeigen
aber sagen wir ich setze jetzt die Werte in diese Gleichung pH = ( pKs - lg(cSäure) ) / 2 ein,
(...)
... kannst du mir zeigen wie du das gemacht hast ? Dankeschön für die Anwort
auch auf die gefahr hin mch zu wiederholen: in der zusammenschau "geforderter pH, gegebener pKs" sieht man ganz klar, dass dort pH > pKs zu betrachten gefordert ist

... und das wiederum bedeutet, dass du in jedem fall ueber den pufferpunkt rueber bist mit deiner dissoziation (mithin nen diss.-grad {\alpha} von > 50% vorliegen hast)

... woraus dann wiederum unmittelbar folgt, dass du mit der vereinfachten naeherungsformel fuer schwache saeuren nicht mehr arbeiten DARFST (denn diese impliziert ein sehr kleines, vernachlaessigbares {\alpha} ... so in der streuung von 0,01 oder kleiner , beispielsweise)

{\to} dein benutzter loesungsansatz / - ausdruck ist hier unzulaessig !

{\to} du musst stattdessen das vollstaendige MWG der saeuredissoziation zur berechnung heranziehen , anders geht das nicht, und die sich ergebende gleichung loesen

den konkreten loesungsausdruck hatte ich oben ja bereits hingepinselt: den musst du halt nur noch nach c0 umstellen, deine werte einsetzen und den term sodann berechnen {\to} das liefert dir die entsprechende konzentration c0
... und da das herstellen von 0,5 L davon gefragt war, ergibt sich die gesuchte stoffmenge sofort ueber n = V *c0


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2018, 01:02   #11   Druckbare Version zeigen
KingKoenig1208  
Mitglied
Beiträge: 3
AW: pH-Wert Beispiel Chlorige Säure

Ahhhh verstanden 😊 dauert bei mir immer ein bisschen 🤪 vielen Dank Ingo
KingKoenig1208 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
beispiel, ks, ph-wert, rechnung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beispiel pH-Wert jampingjack Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 04.04.2016 17:23
Titration: Zweiter Äquivalenzpunkt einer zweibasigen Säure (zum Beispiel Schwefelsäure)? lavie Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 10.09.2010 09:02
Chlorige Säure in saurem Milieu Around Anorganische Chemie 9 14.11.2009 12:06
wieviel Mol für chlorige Säure... ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 06.05.2003 14:54
Beispiel für pKs-Wert ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 4 17.02.2001 14:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.



Anzeige