Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Einführung in die Festkörperchemie
L. Smart, E. Moore
39.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2019, 19:13   #1   Druckbare Version zeigen
joyciemon weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
Wasservolumen um 1 Gramm zu lösen?

Es geht um folgende Aufgabe:
Das Löslichkeitsprodukt von Calciumoxalat ist gegeben: 8*10^-9 mol^2/L^2
Die Frage ist, ob man etwa 1L, 100L oder 1000L Wasser benötigt um 1g Calciumoxalat zu lösen.

Wie gehe ich da vor?
Muss das Löslichkeitsprodukt überschritten werden? Hab leider echt gar keine Ahnung, hoffe dass mir jemand einen Ansatz verraten kann :/
joyciemon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 19:21   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.484
AW: Wasservolumen um 1 Gramm zu lösen?

Das Löslichkeitsprodukt darf nicht erreicht werden. Entsprechend berechnen.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 20:15   #3   Druckbare Version zeigen
joyciemon weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Wasservolumen um 1 Gramm zu lösen?

Danke erstmal.
Mit welcher Formel stelle ich das an? c=n/V?
joyciemon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.06.2019, 22:14   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.268
AW: Wasservolumen um 1 Gramm zu lösen?

eingangsbetrachtung: oxalat- und calciumionen sind unter den zu betrachtenden bedingungen hinreichend genau "neutralionen" , sodass du zunaechst einmal gut-naeherungsweise davon ausgehen darfst, dass hier c0(CaC2O4) = [C2O42-] = [Ca2+] ist


sodann formulierst du das loeslichkeitsprodukt des calciumoxalats


{K_L \ = \ [Ca^{2+}] \ * \ [C_2O_4^{2-] \ = \left( [Ca^{2+}] \right)^2}


(da, wie oben dargelegt, beides neutralionen sind, kannst du substitiuieren, beispw. in oxalat)

aufgeloest:

{\sqrt{K_L} \ = \ [Ca^{2+}] \ = \ c_0(CaC_2O_4)}

bzw. explizit
{c_0(CaC_2O_4) \ = \ \sqrt {8 \ * \ 10^{-9} \ M^2} \ \approx \ 8,94 \ * \ 10^{-5} \ M}

damit loesen sich in einem liter eben m = n*M {_\approx} 11,46 mg Calciumoxalat


... bzw. du wuerdes mit 100 L wasser halt etwas mehr als die minimal benoetigte loesemittelmenge bereitstellen, um 1 g calciumoxalat in loesung zu bringen


gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2019, 22:17   #5   Druckbare Version zeigen
joyciemon weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 38
AW: Wasservolumen um 1 Gramm zu lösen?

Super, habs verstanden! Vielen Dank
joyciemon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann man auf zwei Verschiedne Arten das zersetze Wasservolumen bestimmen? maxc Organische Chemie 4 30.07.2015 19:18
Das Wasservolumen um 1g CaSO4 zu lösen crunky Allgemeine Chemie 10 26.03.2013 14:13
Wasservolumen vana Physik 1 13.01.2005 13:11
Umrechnnung Gramm/Liter in Gramm/cm³ ehemaliges Mitglied Physik 2 19.08.2004 18:02
Wasservolumen aus OH- Masse ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 24.03.2004 20:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:06 Uhr.



Anzeige