Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Einführung in das anorganisch-chemische Praktikum
J. Strähle, E. Schweda, Jander/Blasius
36,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.2004, 15:52   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Kaputte Kalomelelektrode

Hallo ihr!
Folgendes Problem: Wir haben im Labor eine Kalomelelektrode die nicht ganz sachgemäß gelagert wurde. Dh. nur in aqua bidest, anstatt in einem Puffer.

Naja, wies so ist haben sich natürlich Pilze und Bakterien angesiedelt und sind auch in die Elektrode vorgedrungen. Aufgrund dessen wollt ich vom Chef eine neue...naja, anstatt mir die zu bewilligen hat er die alte Elektrode in Cr-Schwefelsäure getan...die natürlich auch ins Innere gesickert ist.

Die Frage ist: Was tun?
Er gibt niemals zu, dass die Elektrode hin ist und bis wir eine neue haben dauerts. Gibts irgendwelche 1. Hilfe-Maßnahmen um die Elektrode doch noch zu retten?


lg von Dani aus Wien
  Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2004, 16:56   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.870
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Hallo

ich bin kein Mikrobiologie, aber dass auf Kalomel Bakterien oder Pilze wachsen können, würde mich doch wundern. Die hassen Quecksilberverbindungen. Allenfalls aussen rum, und da kriegt man sie ja leicht ab.

Zur Elektrodenrettung : wahrscheinlich musst Du die Elektrode ganz leeren, ordentlich putzen und neue Kalomelpaste einfüllen. Und den Elektrolyt natürlich ersetzen. VOn deiner Elektrode bleibt also nur der Glaskörper, den Rest musst Du erneuern. Es ist bedeutend einfacher, ne neue zu kaufen, auch wg der Entsorgungsprobleme !

Wenn Du's selbst machen willst :
Stell die gesättigte KCl Lsg her mit KCl pro ana, mindestens. Schüttle die ein paar Stunden mit HgCl. Die Elektrode wird dann einen cm hoch mit Hg gefüllt. der blanke Platinkontakt muss vollständig mit Hg bedeckt sein. Dann noch einen cm Calomelpaste drauf. Die Paste wird gemacht, indem einige Gramm HgCl mit gesättigter KCl Lsg im Achat- oder Glasmörser verrieben werden. Ueberstehende Flüssigkeit abgiessen und 2 mal Prozedur wiederholen. Danach kann die Kalomelpaste in die Elektrode gegeben werden. Eventuell ein bissel
festdrücken.

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2004, 16:50   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Hallo!
Danke für die Antwort.

Na pfu...das ist es wirklich einfacher ich bestell eine neue...nur muss ich das dem Chef erklären, der ja noch immer der Meinung ist, die ist nicht kaputt.


Nur hat sie heute aqa. bidest. mit pH 2, irgendwas angezeigt...aber sonst scheint die Elektrode in Ordnung.


Ich weiß auch net sicher, obs eine Kalomelelekrode ist. Steht net drauf, nur der Chef hats behauptet. Und da es die einzige Elektrode ist die ich persönlich kenn hab ich auch keine Vergleichsmöglichkeiten. Aber da wächst ganz bestimmt was drinnen. Jetzt nimma...

Also kommen ma zum Nächsten:
Für die Neubestellung...was würdet ihr raten. Wieder eine Kalomel, oder besser eine Ag/AgCl? Wo liegt da der Unterschied? Und überhaupt...ich kenn mich net aus und der Chef am allerwenigsten.

lg schon mal, Dani aus Wien
  Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2004, 17:31   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.252
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Zitat:
Zitat von SemiBoes
Hallo!
Danke für die Antwort.

Na pfu...das ist es wirklich einfacher ich bestell eine neue...nur muss ich das dem Chef erklären, der ja noch immer der Meinung ist, die ist nicht kaputt.
Putze sie doch und lass sie dabei fallen (Schussel!). Dann hast Du guten Willen gezeigt und kriegst trotzdem eine neue Elektrode.

Und natürlich : Willkommen hier.

Geändert von bm (15.12.2004 um 17:35 Uhr)
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 15.12.2004, 17:37   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.870
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Zitat:
Zitat von SemiBoes
Nur hat sie heute aqa. bidest. mit pH 2, irgendwas angezeigt...aber sonst scheint die Elektrode in Ordnung.
öööö, bei dem was ich da schrieb, ging ich eigentlich davon aus, dass es ne Kalomelbezugselektrode sei ! Du hast nicht gesagt, dass es ne pH Messkette ist ... ! Ob DU die Einstabmesskette so repariert kriegst ? Na dann mal viel Glück. So'ne Messkette kostet ja auch nicht die Welt ... so ab EUR 100.- ...

gruss
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2004, 17:38   #6   Druckbare Version zeigen
No Regrets  
Moderator
Beiträge: 3.080
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Zitat:
Zitat von SemiBoes
Nur hat sie heute aqa. bidest. mit pH 2, irgendwas angezeigt...aber sonst scheint die Elektrode in Ordnung.

Eine Kalomelelektrode ist eine Eletrode 2. Art. Sie wird als Bezugselektrode verwendet da sie immer ein gleichbleibendes Potential liefert. Egal ob bei pH 2 oder pH 10.

Entweder brauchst du zur pH-Wert Meßung noch eine zweite Elektrode die du mit in die Lösung tauchst oder du hast keine Kalomelelektrode sondern eine Einstabmeßkette auch pH-Elektrode genannt.
No Regrets ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2004, 19:34   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Kaputte Kalomelelektrode

Ach herrje...mein Chef scheint ja wirklich der Schlaueste zu sein...ich mein, ich weiß es ja auch net besser. Aber als Chef sollt man doch pH-Elektroden von Kalomel-Elektroden unterscheiden können. Denk ich halt.

Das mit dem Fallenlassen ist eine gute Idee. Aber vor Weihnachten hängt dann der Laborsegen zu schief. Chefchen gibt ja immer ein Vermögen für Dinge aus, die ihn interessieren ohne mit der Wimper zu zucken...aber andere Dinge sind ihm dafür umso mehr egal.


Ich werd mich da mal schlau machen. Gelernt hätt ich das alles ja eh, aber was ma nicht immer mal braucht wird natürlich sofort vergessen.

lg, Dani aus Wien
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Allergie, Schnupfen, kaputte Schleimhaeute? Stutterer Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 22.04.2010 20:21
Kalomelelektrode Baysem Allgemeine Chemie 5 16.07.2007 21:00
Kalomelelektrode Teilreaktionen? kiwie Physikalische Chemie 3 31.08.2005 11:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:17 Uhr.



Anzeige