Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Mikrosystemtechnik
U. Mescheder
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2018, 19:37   #1   Druckbare Version zeigen
chemistry 00 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 230
glas-alkaliionen

Hallo Liebes Forum,

ich hätte ne frage bezüglichd er Zusammensetzung von Glas, Glas besteht ja aus natriumcarbonat, silciumdioxid und calciumoxid ,und bekanntlich für die Qualität des Glas ist ja die hydrolytische Resistenz verantwortlich ,
-> wie kommen hier die Alkalionen in den Glas rein, auf was für ein Mechanismus beruht das?
chemistry 00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 19:45   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.462
AW: glas-alkaliionen

In Gläsern ist kein Carbonat mehr enthalten,selbst bei eingesetzten Carbonaten werden diese in der Glasschmelze zersetzt.
Schau dir mal die Zusammensetzung(nicht die Edukte) verschiedener Glasarten an.
Die sind auf die verschiedenen Anforderungen abgestimmt.
Es gibt z.B. Alkaligläser,Phosphatgläser etc. (->https://books.google.de/books?id=yNK1BgAAQBAJ&pg=PA336&lpg=PA336&dq=alkaligl%C3%A4ser&source=bl&ots=N55sWlvI_f&sig=YidB9MDJ9T4GwO2MJsMig-hEu3I&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjU95PXlvbYAhXJKCwKHQasAikQ6AEISjAE#v=onepage&q=alkaligl%C3%A4ser&f=false ).
Von daher muß man nur bei der Zusammensetzung der Eduktmischungen beachten,welche
Anion/Kation-verhältnisse sich in der Schmelze und dann dem späteren Glas ergeben.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 19:47   #3   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.032
AW: glas-alkaliionen

Hi chemistry 00,

die Alkaliionen sind im Glas drin. Aus dem Natriumcarbonat beispielsweise.
Bei der sauren Hydrolyse diffundieren sie raus und werden durch H^+ ersetzt. Siehe Glaselektrode.
Bei der alkalischen Hydrolyse löst das Alkali der Lösung oberflächlich Kieselsäure heraus.
In beiden Fällen wird das Glas oberflächlich trüb.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 00:21   #4   Druckbare Version zeigen
chemistry 00 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 230
Lachen AW: glas-alkaliionen

vielen dank cg & Fulvenus für eure Antworten
chemistry 00 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 27.01.2018, 12:34   #5   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.032
AW: glas-alkaliionen

Gerne...
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 12:45   #6   Druckbare Version zeigen
chemistry 00 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 230
AW: glas-alkaliionen

hallo

ich hätte noch ne Frage bezüglich der Oberflächenvergütung, wie kann man die erreichen bzw. was passiert da genau. Ist das nicht einfach man zieht einen dünnen Film an Siliciumdioxid damit die Oberfläche resistenter gemacht wird?


Liebe Grüße
chemistry 00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 13:02   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.462
AW: glas-alkaliionen

Um was geht es genau,für welche Anwendung brauchst du das Glas?
Beachte,daß es viele Arten von Glas gibt(vgl. Borosilicatglas für Laborgerät,
reines Quarzglas...).
Die von dir betrachtete Glashydrolyse gilt für das obige Glas(ein Natriumcalciumsilicat-Glas).Dazu hier:http://www.chemieunterricht.de/dc2/glas/glast_08.htm .
Andere Gläser sind deutlich beständiger gegenüber solchen Hydrolysereaktionen.
Aus dem Laboralltag gibt es dann übrigens Fälle,wo selbst gutes Borosilicatglas
noch oberflächenbehandelt wird,um z.B. die freien OH-Gruppen(der Silicatgruppen)
zu verdecken,welche bei manchen metallorganischen Reaktionen noch stören.
Da wird dann mit TMSCl die Oberfläche silyliert.
Ebenso gab es Fälle,wo bestimmte Reaktionen nur in solchem Glas(gut) abliefen,
welches direkt aus basischen Reinigungsbädern,ohne Nachbehandlung in verd. HCl,
kamen.
Oberfläche von Glas kann ein Faktor sein.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 23:03   #8   Druckbare Version zeigen
chemistry 00 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 230
AW: glas-alkaliionen

vielen Dank,Fulvenus,
die Oberflächenvergütung war auf Glasart II bezogen..
chemistry 00 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 06:42   #9   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.032
AW: glas-alkaliionen

Zitat:
Zitat von chemistry 00 Beitrag anzeigen
Ist das nicht einfach man zieht einen dünnen Film an Siliciumdioxid damit die Oberfläche resistenter gemacht wird.
Genau das wird gemacht indem SiO2 aufgedampft oder z. B. per CVD auf die Oberfläche abgeschieden wird. Dann stören die Brücken zu den Alkali- und Erdalkaliionen nicht mehr.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was passiert, wenn Eiswürfel in einem vollgefülltem Glas mit Wasser schmelzen und das Glas auf Löschpapier steht? MissHardy Allgemeine Chemie 14 06.09.2009 07:33
Strukturformel Glas smilingchrissi Anorganische Chemie 6 21.09.2006 20:43
Glas! ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 13 13.04.2004 20:13
Glas ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 16.04.2003 17:26
Glas sebi17 Physikalische Chemie 9 17.09.2002 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.



Anzeige