Anorganische Chemie
Buchtipp
Nanotechnology
M. Köhler, W. Fritzsche
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2014, 23:55   #1   Druckbare Version zeigen
chemiemel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
Achtung Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Hallo,

ich möchte mit Schülern Wandfarbe herstellen. Nach der Herstellung von Kaseinleim sollen sie Farbpigmente herstellen und selbst geschöpfte Tapete streichen.
Farbpigmente, die ich im nomalen Schullabor herstellen kann sind bisher Rinmans Grün und Berliner Blau. Leider lässt sich keines von beiden mit dem Kaseinleim nutzen! -> Kein Erfolgserlebnis für die Schüler!
1.) Gibt es noch weitere Farbpigmente, die ich gut im Labor mit möglichst ungiftigen AUsgangsprodukten herstellen kann? Wenn ja, wie?

2.) Rinmans Grün: Funktioniert nicht, weil das Casein damit zu ..... reagiert?

3.a) Berliner Blau: bildet im Caseinleim (pH 14) leider einen grünen klumpigen Brei. Finde da nur, dass es in Lauge braunes Eisen(III)oxid-hydroxid bildet?
3.b) Stelle ich Berliner Blau in der Petrischale her (http://unterrichtsmaterialien-chemie.uni-goettingen.de/material/7-8/V7-127.pdf), so bildet sich neben dem schönen tiefblauen Streifen in der mitte auf der einen Seite ein mittelblauer Streifen und auf der anderen Seite ein grünlich-türkiser Streifen. Was sind das für Produkte (s. Foto)?

4. Die wichtigste Frage: Gibt es einen anderen Leim mit dem ich das Berliner Blau als Wandfarbe nutzen kann? Die Malerbetriebe müssen im 18. Jahrhundert das Pigment ja auch irgendwie an die Wand gekriegt haben! Womit haben die das gemacht? Künstler wie Monet haben das Farbpigment in Öl genutzt, aber das ist ja in diesem Fall nicht möglich.

Vielen Dank schonmal im voraus für alle Antworten!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Foto 30.06.14 11 12 48.jpg (163,2 KB, 1x aufgerufen)
chemiemel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 07:05   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.085
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Zitat:
Zitat von chemiemel Beitrag anzeigen
Gibt es noch weitere Farbpigmente,
aus Rote Bete lässt sich auch toll Farbe herstellen, sogar völlig ungefährlich.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 07:44   #3   Druckbare Version zeigen
chemiemel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Hm. Aber kriege ich denn da im Ergebnis ein Farbpigment raus (trockenes Pulver)? Und würde rote Beete historisch als Pigment für wandfarben genutzt. Das muss nämlich stimmen.
chemiemel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 08:11   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.085
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Zitat:
Zitat von chemiemel Beitrag anzeigen
Aber kriege ich denn da im Ergebnis ein Farbpigment raus (trockenes Pulver)?
ein Pulver kann man daraus gewinnen, aber es handelt sich dann nicht um ein einheitliches Pgment. ob das früher benutzt wurde weiß ich leider nicht.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 10:15   #5   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Evtl. wenig befriedigend, da weiß: Calciumcarbonat (kann man mit Soda oder evtl. Natron aus Kalkwasser fällen, falls das in der Schule noch erlaubt sein sollte (dabei entsteht verdünnte Natronlauge, WÄÄÄÄÄÄÄH!). Den Löschkalk hierfür solltest Du eigentlich bei der Baustelle Deines Vertrauens abstauben können, im Baumarkt gibts den vermutlich nur sackweise.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 11:59   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.569
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Für den Kalkkaseinleim sollten kalkechte Pigmente verwendet werden.Eine Übersicht über die Eignung diverser Pigmente findet man hier:
http://kremer-pigmente.de/Texte/eignungsliste.pdf .Berliner Blau ist nicht geeignet,da zwar lichtecht,aber nicht alkalistabil,somit auch nicht kalkecht.
Für Kalkkasein sind Ockerpigmente auf Eisenoxidbasis geeignet.
Auch Lapislazuli/Ultramarin,jedoch teuer!
Als organisches Farbpigment mal für den Schulversuch Kurkuma-Pulver(Gelbwurz) ausprobieren.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 13:40   #7   Druckbare Version zeigen
chemiemel  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 37
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Für den Kalkkaseinleim sollten kalkechte Pigmente verwendet werden.Eine Übersicht über die Eignung diverser Pigmente findet man hier:
http://kremer-pigmente.de/Texte/eignungsliste.pdf .Berliner Blau ist nicht geeignet,da zwar lichtecht,aber nicht alkalistabil,somit auch nicht kalkecht.
Für Kalkkasein sind Ockerpigmente auf Eisenoxidbasis geeignet.
Auch Lapislazuli/Ultramarin,jedoch teuer!
Als organisches Farbpigment mal für den Schulversuch Kurkuma-Pulver(Gelbwurz) ausprobieren.

Fulvenus!
Danke für den super Link! fertige Pigmente (Ocker, Ultramarinblau), die mit dem Leim gelöst werden können, haben wir schon. Aber es ist halt unbefriedigend nur Pigmente herzustellen, die wir dann gar nicht benutzen können.
"Weiß" aus Kalkwasser und Natron habe ich jetzt mal angesetzt und der Filter trocknet gerade...

haben die damals das Berliner Blau nur mit Wasser aufgebracht? Das scheint nämlich ganz gut zu funktionieren...
chemiemel ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.07.2014, 13:04   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.569
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Die genaue Methode zur Verwendung von Berliner Blau als Wandfarbe ist mir nicht bekannt,aber es muß eine nicht-basische gewesen sein.Mit Wasser allein auf abgebundenem Putz möglich.
Bei der Petrischale dürft die grünliche Zone aus der Mischfarbe gelb(Eisen(III)) und blau(Berliner Blau)herrühren,die mittelblaue Farbe ist vermutlich durch unterschiedliche Teilchengröße/Konzentration der Berliner-Blaupigmente zu erklären.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 17:41   #9   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.477
AW: Pigmente und Wandfarbe mit Caseinleim

Berliner Blau ist nicht wirklich ein historisches Pigment...
Und Wasser allein ist nicht als Bindemittel geeignet.

Leicht selbst machen kann man rotes Eisenoxid aus Eisensalzen (Hydroxid ausfällen und erhitzen, bis es rot wird).

Zitat:
Rinmans Grün
Das darf man im Schullabor noch herstellen?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
berliner blau, casein, pigment, rinmans grün

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
caco3 pigmente in verbindungen mit sauren additiven despe Anorganische Chemie 2 03.12.2011 16:12
Caseinleim Silikone Allgemeine Chemie 8 22.11.2011 17:06
UV-Aktive Wandfarbe NiceOne Allgemeine Chemie 24 18.06.2011 13:22
Pigmente und Farbstoffe madzia Organische Chemie 39 20.06.2010 18:50
Wandfarbe - Konservierung... ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 11 15.02.2009 01:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.



Anzeige