Biologie & Biochemie
Buchtipp
Taschenatlas Biotechnologie und Gentechnik
R.D. Schmid
37.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2019, 21:42   #1   Druckbare Version zeigen
Belieber92  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Wieso wird ein Hydrat bei Trockensterilisation hydrophob?

Hi,
im Voraus vielen Dank für die Hilfe.
Ich bräuchte eine chemische Erklärung für folgende Phänomene, leider reicht mein Chemie Verständnis nicht vollständig aus.

1.) Wieso werden (TCP Nanopartikel Hydrat) Ca3(Po4)2 * xH2O bei einer trockensterilisation/Heißluftsterilisation (>180°C) hydrophob?
2.) Wieso bleiben sie bei Sterilisierung im Autoklaven (Dampfsterilisation) hydrophil?
3.) Wieso neigen die hydrophoben Partikel weniger zur Bildung von Aggregaten und können von Zellen besser umgesetzt werden?
4.) Wie kann man die hydrophoben Partikel in einem hydrophilen Träger z.B. PBS, Fibrin lösen?

Ich bin wirklich über jedwede Erklärungen und Ideen unendlich dankbar.

Von meinem Verständnis her löst sich bei der Heißluftsterilisation das H2O des Hydrats in der Luft/verdampft. Bei der Autoklavierung geschieht dies auf Grund der höheren Luftfeuchte nicht, sodass das TCP in Form des Hydrats erhalten bleibt. Falls dem so ist müsste ich das jedoch möglichst verständlich und mit Literatur belegen.

vielen Dank!
Grüße
Belieber92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2019, 04:25   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.190
AW: Wieso wird ein Hydrat bei Trockensterilisation hydrophob?

Zitat:
Zitat von Belieber92 Beitrag anzeigen
1.) Wieso werden (TCP Nanopartikel Hydrat) Ca3(Po4)2 * xH2O bei einer trockensterilisation/Heißluftsterilisation (>180°C) hydrophob?
Vermutlich (teilweiser) Verlust des gebundenen Wassers, wie Du bereits geschrieben hast, und (An-)Sintern der Oberfläche.
Zitat:
Zitat von Belieber92 Beitrag anzeigen
4.) Wie kann man die hydrophoben Partikel in einem hydrophilen Träger z.B. PBS, Fibrin lösen?
Kannst Du die Partikel in Ethanol, Methanol oder DMSO suspendieren und dann das wäßrige Medium zugeben (oder umgekehrt, probieren)? Vgl. Benetzen von Membranen aus PVDF.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
hydrat, nanopartikel

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieso wird Essigsäureanhydrid zur Aspirinsynthese verwendet? chemieschuelerin Organische Chemie 5 03.03.2017 18:19
Wieso wird bei der Kernspaltung Energie frei? icer123 Physikalische Chemie 2 18.05.2015 10:20
Wieso wird ein Pufferbereich mit pH = pKs angegeben? ute001 Anorganische Chemie 4 23.04.2009 10:50
Wieso ist Teflon hydrophob? caennsi Allgemeine Chemie 0 23.09.2008 11:46
wieso wird calciumhydroxid kristallin? herby87 Allgemeine Chemie 5 01.09.2005 22:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:03 Uhr.



Anzeige