Biologie & Biochemie
Buchtipp
Kükenthal - Zoologisches Praktikum
V. Storch, U. Welsch
44,50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2019, 15:58   #1   Druckbare Version zeigen
fotehagol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Stammbaumanalyse Vererbung erkennen

Hallo ChemieOnline Mitglieder,


mal angenommen ich habe in der Prüfung einen Stammbaum vor mir liegen. Diesen soll ich nun analysieren. Dazu wird lediglich nur der Name der Krankheit genannt und der Stammbaum wird vorgezeichnet. So, das ich nun nun beschriften soll. Damit ich ihn beschriften kann muss ich entscheiden, ob es autosomal-rezessiv, autosomal-dominant oder X-chromosomal-rezessiv ist. Die Frage ist nun, wie ich das jetzt machen kann, ohne es zu googlen.



Ich danke für hilfreiche Antworten im Voraus!


Gruß



fotehagol
fotehagol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2019, 22:52   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.696
AW: Stammbaumanalyse Vererbung erkennen

Willkommen bei uns im Forum.

Für die Analyse eines Stammbaumes ist es sinnvoll, zunächst zu beschreiben, wie viele Personen im Stammbaum aufgeführt sind, wie viele davon erkrankt sind und ob Männer und Frauen gleichermaßen betroffen sind.

Wenn die Krankheit Männer und Frauen etwa gleichmäßig betrifft, nimmst du an, dass es sich um eine autosomal-vererbte Krankheit handelt.

Für die Unterscheidung zwischen autosomal-rezessiv und autosomal-dominant ist ein ersten Indikator, wie häufig Personen im Stammbaum betroffen sind. Bei autosomal-dominanter Vererbung hast du deutlich mehr Betroffene.

Wichtiger ist aber, ob alle erkrankten Kinder mindestens ein erkranktes Elternteil haben - wenn das der Fall ist, hast du eine dominante Vererbung. Das kannst du damit begründen, dass eine dominante Vererbung nur erfolgt, wenn ein Elternteil "Aa" oder "AA" ist (aa wäre gesund), es reicht aber "Aa" schon aus, um die Krankheit hervorzurufen. Im Gegensatz dazu kannst du bei einer autosomal-rezessiv vererbten Krankheit zwei gesunde Eltern haben (mit "Aa") und trotzdem ein krankes Kind sehen.

Grüße,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Genetik] Stammbaumanalyse ChemieNoob1 Biologie & Biochemie 4 30.01.2012 22:28
extrachromosomale Vererbung- autosomale Vererbung? Sebseb94 Biologie & Biochemie 0 16.11.2011 17:36
Stammbaumanalyse sabrina210487 Biologie & Biochemie 5 13.07.2010 17:53
Stammbaumanalyse: Autosomale oder gonosomale Vererbung? ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 6 25.11.2005 18:57
Stammbaumanalyse ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 7 03.12.2003 21:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:56 Uhr.



Anzeige