Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der bedeutenden Naturwissenschaftler (CD-ROM)
D. Hoffmann, H. Laitko, S. Müller-Wille
297,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2012, 19:24   #1   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Hi, ich brauche die Antworten auf diese Fragen, da ich sie selber nicht herausfinden konnte und am Montag meine Semesterprüfung wartet.

Der Test besteht aus 12 Lektionen und jede Lektion aus je 12 Fragen.
Die hier geposteten Fragen sind aus verschiedenen Lektionen, also nicht über Zusammenhang wundern.

Thx.

1. Welche Eigenschaft trifft auf Säuren zu?
1. schmecken süß
2. enthalten immer Sauerstoff
3. gehören alle zur anorganischen Chemie
4. geben in Wasser Protonen a

2. Ordne folgende Verbindungen nach aufsteigendem Schwefelgehalt:
Schwefelwasserstoff, Calciumsulfat
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%

3. Wie viel g Iodwasserstoff entstehen aus 5,00g PI3 bei der vollständigen Umsetzung?
PI3 + 3 H2O  3HI + H3PO3
a) 4,715g
b) 6,89g
c) 5,34g
d) 1,03

4. Warum reagieren Seifen (= Alkalisalz der langkettigen Fettsäuren) alkalisch? Erkläre
so genau wie möglich.

5.Welcher der folgenden Stoffe wird Strom am besten leiten? Begründe deine
Entscheidung!
a.) CH3COOH (aq) b.) NaCl (s) c.) HCl (aq)

Ich weiß hier das NaCl nicht leitet. Das Hcl und die Essigsäure über bleiben.

6. Welches der drei Halogenkohlenwasserstoffe löst sich am besten in Wasser, und
warum?
Tetrachlormethan, Chlormethan, Chlorethan

7. Welche Produkte entstehen wenn 2-Chlorpropan mit
a.) verdünnter Kalilauge
b.) mit konzentrierter Kalilauge
reagiert?

Mein Tipp hier ist, nichts im Fall eins.
Im Fall zwei, 2-Hydroxypropan, Propan-2-ol

8. Warum glaubst du ist Chlormethan im Gegensatz zu Methan nicht gasförmig?

Ich komm hier nicht weiter, beide sind doch gasförmig ?

9. Was versteht man unter mesomeren Grenzformen

Mesomerie ist im Prinzip die Umlagerung von Doppelbindungen zu Normalbindungen ?


10. Wie heißt das organische Produkt, das bei der Substitutionsreaktion
zwischen Chlor und Benzen entsteht? Gleichung


Ich habe hierfür:
C6H6 + Cl2 = C6H5Cl + HCl / Chlorbenzol und Chlorwasserstoff

11. Welche Struktur müssen Monomere besitzen, damit aus ihnen Elastomerer
hergestellt werden können

Ich bin mir hier sehr unsicher, habe selber als Antwort.
Makromelekple dürfen nicht zu leicht aneinander vorbeigleiten. Ein Gedächnis für ursprünglichen Zustand besitzen.
Dies wird durch weitmaschiges Vernetzen erreicht.

12. Wie groß ist der Massenanteil des Chlores in PVC
Ich habe dafür : Chlor2 = 70,9 g/mol
also 59%, bin mir aber unsicher.

13. Eine aus Polyethylen hergestellte Kunststoff-Tragtasche trägt den Aufdruck:
a. Umweltfreundlich erzeugt
b. Verbrennt ohne schädliche Gase
c. Recyclingfähig
d. Reines Naturprodukt
Welche Angaben sind richtig, welche irreführend oder falsch?

Ich habe. a: N, b: J, c: J, d: J.

lg
Thx im vorraus
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 19:33   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.163
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Stelle explicite Fragen. Die Hausaufgaben lösen wir hier nicht. Wo haperts, was versteht man nicht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 19:56   #3   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Das sind die Fragen wo ich nicht weiter komme.

Tipps wären auch ok. Ich sehe bei diesen Fragen schwarz.

lg
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:11   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.457
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Als Anregung:

2. Molmassen berechnen. Atommasse S/Molmasse = Anteil S
3. Stoffmenge PI3 berechnen. Aus Koeffizienten der Reaktionsgleichung Stoffmenge HI und mit m = n*M Masse.
4. Salze von schwachen Säuren reagieren alkalisch.
5. Der Stoff, den dem größten Dissoziationsgrad aufweist.
7. Ich würde an eine Substitution bzw. eine Eliminierung denken.
8. Ja, beide sind Gase.
9. Bitte einmal "googeln"
10. Stimmt.
12. Siehe Aufgabe 2.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:17   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.163
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Erste Frage, wie ist grundsätzlich eien Säure aufgebaut?

Frage 2 über die molaren Massen und Dreisatz die Gehalte berechnen

Frage 3 PI3 entspricht 3 HI

4. Molare Massen, Dreisatz

Wie sieht eine Seife als Molekül aus?

5. Dissoziation, Teilchengröße

6. Polarität schauen

7. Substitution, Elimination

8. Schwere des Halogens

9. Mesomerie mal Googlen, man kann keien eindeutige Struktur angeben

10. Chlorbenzene, ja richtig

12. Wider molare Massen ins Verhältnis setzen

13. PE a?, b,

c? d falsch
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:21   #6   Druckbare Version zeigen
Ecksperte Männlich
Mitglied
Beiträge: 541
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Ich mach mal den Anfang.

Zitat:
1. Welche Eigenschaft trifft auf Säuren zu?
1. schmecken süß
2. enthalten immer Sauerstoff
3. gehören alle zur anorganischen Chemie
4. geben in Wasser Protonen ab
4.


Zitat:
2. Ordne folgende Verbindungen nach aufsteigendem Schwefelgehalt:
Schwefelwasserstoff, Calciumsulfat
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%)
c) Atommassen der Stoffe ausrechnen und die Atommasse des Schwefels durch diese dividieren.

Gruß Ecksperte
Ecksperte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:31   #7   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Ecksperte Beitrag anzeigen
Ich mach mal den Anfang.



4.




c) Atommassen der Stoffe ausrechnen und die Atommasse des Schwefels durch diese dividieren.

Gruß Ecksperte

hi,

was bedeuten die % ? ich komme damit am meisten durcheinander.

lg
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:51   #8   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Als Anregung:

2. Molmassen berechnen. Atommasse S/Molmasse = Anteil S
3. Stoffmenge PI3 berechnen. Aus Koeffizienten der Reaktionsgleichung Stoffmenge HI und mit m = n*M Masse.
4. Salze von schwachen Säuren reagieren alkalisch.
5. Der Stoff, den dem größten Dissoziationsgrad aufweist.
7. Ich würde an eine Substitution bzw. eine Eliminierung denken.
8. Ja, beide sind Gase.
9. Bitte einmal "googeln"
10. Stimmt.
12. Siehe Aufgabe 2.

Gruß

jag
2. Calzimfulfad 136,11 g
Schwefelwasserstoff 34,08 g

3. Phosphortriiodid 411,69 g
Iodwasserstoff 127,93 g

Mein Tipp ist hier: c.

4. Wie erkläre ich das genauer ?

5. Das bedeutet, die stärkste Säure leitet auch besser.
Die stärkste Säure ist hier Salzsäure, also HCL.

7. Ich weiß das Substitution austausch und Elimination Abspaltung ist. x)

8. Also ist beides gasförmig.

lg
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 20:58   #9   Druckbare Version zeigen
Ecksperte Männlich
Mitglied
Beiträge: 541
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von smile11 Beitrag anzeigen
hi,

was bedeuten die % ? ich komme damit am meisten durcheinander.

lg
Zitat:
2. Ordne folgende Verbindungen nach aufsteigendem Schwefelgehalt:
Schwefelwasserstoff, Calciumsulfat
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%
Die Prozentzahlen geben den Anteil des Schwefels an der jeweiligen Verbindung an.

Mathematisch ausgedrückt:

{x=\frac{m_a(S)}{m_a(RS)}}

x ist der Prozentsatz
S steht für Schwefel
R ist ein beliebiger Rest (Bei H2S 2 H-Atome, bei CaSO4 ein Calcium- und vier Sauerstoff-Atome)

Gruß Ecksperte
Ecksperte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 21:01   #10   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Ecksperte Beitrag anzeigen
Die Prozentzahlen geben den Anteil des Schwefels an der jeweiligen Verbindung an.

Mathematisch ausgedrückt:

{x=\frac{m_a(S)}{m_a(RS)}}

x ist der Prozentsatz
S steht für Schwefel
R ist ein beliebiger Rest (Bei H2S 2 H-Atome, bei CaSO4 ein Calcium- und vier Sauerstoff-Atome)

Gruß Ecksperte
omg x) schwierig

wie rechne ich nun den Schwefelgehalt ..
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.01.2012, 21:30   #11   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.457
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Beispiel H2S: Molgewicht 34g/mol. S: 32g/mol. 32/34*100 = 94,1%.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 21:45   #12   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
Beispiel H2S: Molgewicht 34g/mol. S: 32g/mol. 32/34*100 = 94,1%.

Gruß

jag
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%


irrgendwie verstehe ich imme noch nichts.

Ich verstehe einfach nicht wie ich den Schwefelgehalt von

Calciumsulfat ( 39,02% Schwefelwasserstoff (44,03%)

rausbekommen soll ?

kannst vll. eines vorrechnen ?

lg
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 21:49   #13   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von smile11 Beitrag anzeigen

Diese Fragen sind noch offen.



2. Ordne folgende Verbindungen nach aufsteigendem Schwefelgehalt:
Schwefelwasserstoff, Calciumsulfat
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%

3. Wie viel g Iodwasserstoff entstehen aus 5,00g PI3 bei der vollständigen Umsetzung?
PI3 + 3 H2O  3HI + H3PO3
a) 4,715g
b) 6,89g
c) 5,34g
d) 1,03



5.Welcher der folgenden Stoffe wird Strom am besten leiten? Begründe deine
Entscheidung!
a.) CH3COOH (aq) b.) NaCl (s) c.) HCl (aq)

HCL weil es die stärkste Säure ist.



6. Welches der drei Halogenkohlenwasserstoffe löst sich am besten in Wasser, und
warum?
Tetrachlormethan, Chlormethan, Chlorethan

7. Welche Produkte entstehen wenn 2-Chlorpropan mit
a.) verdünnter Kalilauge
b.) mit konzentrierter Kalilauge
reagiert?

Mein Tipp hier ist, nichts im Fall eins.
Im Fall zwei, 2-Hydroxypropan, Propan-2-ol




11. Welche Struktur müssen Monomere besitzen, damit aus ihnen Elastomerer
hergestellt werden können

Ich bin mir hier sehr unsicher, habe selber als Antwort.
Makromelekple dürfen nicht zu leicht aneinander vorbeigleiten. Ein Gedächnis für ursprünglichen Zustand besitzen.
Dies wird durch weitmaschiges Vernetzen erreicht.

12. Wie groß ist der Massenanteil des Chlores in PVC
Ich habe dafür : Chlor2 = 70,9 g/mol
also 59%, bin mir aber unsicher.

13. Eine aus Polyethylen hergestellte Kunststoff-Tragtasche trägt den Aufdruck:
a. Umweltfreundlich erzeugt
b. Verbrennt ohne schädliche Gase
c. Recyclingfähig
d. Reines Naturprodukt
Welche Angaben sind richtig, welche irreführend oder falsch?

Ich habe. a: N, b: J, c: J, d: J.
Richtige Antwort: J J J N ?

lg
Thx im vorraus
hier nochmal aktuell was mir noch fehlt.

lg
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 21:50   #14   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.163
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von smile11 Beitrag anzeigen
a) Calciumsulfat (39,02%) < Schwefelwasserstoff (44,03%)
b) Schwefelwasserstoff (18,03%) < Calciumsulfat (33,45%)
c) Calciumsulfat (23,6%) < Schwefelwasserstoff (94,1%)
d) Schwefelwasserstoff (33,55%) < Calciumsulfat (54,3%


irrgendwie verstehe ich imme noch nichts.

Ich verstehe einfach nicht wie ich den Schwefelgehalt von

Calciumsulfat ( 39,02% Schwefelwasserstoff (44,03%)

rausbekommen soll ?

kannst vll. eines vorrechnen ?

lg
Kann man ja auch nicht rausbekommen, da falsch.

Berechne den Prozentgehalt von Schwefel in Calciumsulfat und auch im Schwefelwasserstoff. Suche dann die richtige Lösung. Die Vorrechnung wurde oben schon gegeben.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 22:04   #15   Druckbare Version zeigen
smile11 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 19
AW: Einpaar Testfragen, bitte um Hilfe

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Kann man ja auch nicht rausbekommen, da falsch.

Berechne den Prozentgehalt von Schwefel in Calciumsulfat und auch im Schwefelwasserstoff. Suche dann die richtige Lösung. Die Vorrechnung wurde oben schon gegeben.

Calciumsulfat 136,11 g g Molmasse
Schwefelwasserstoff 34 g Molmasse

34/170*100= 20
136/170*100= 80

das hieße ja, nichts von allen vier stimmt.
smile11 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
chemie, fragen, teststoff

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe im Chemie unterricht!! Bitte um Hilfe adihash Organische Chemie 7 17.11.2011 20:32
Brauche Hilfe, bitte um Hilfe. Klarme Allgemeine Chemie 3 10.11.2011 18:37
Bitte bitte hilfe bei Wärmelehre / Physikaufgabe... Physikwelone Physik 11 08.06.2006 09:00
Biochemie-Testfragen RaineRR Biologie & Biochemie 0 16.01.2006 14:02
Hilfe bei Testfragen RaineRR Anorganische Chemie 5 14.12.2005 10:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:27 Uhr.



Anzeige