Allgemeine Chemie
Buchtipp
NANO?!
N. Boeing
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2018, 10:30   #1   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Hallo zusammen,

ich besitze etliche Gramm von Palladium-KATs und möchte jenes Metall extrahieren.
Das meiste ist Pd auf Kohle, da würde ich dann die Kohle verbrennen und dann bliebe ja nur noch PdO über, richtig??

Was mir Kopfverbrechen bereitet ist ein KAT aus Pd auf Bariumcarbonat.
Ist schon 40Jahre alt und ein braunes Pulver .... Warum ist das braun?? Sind dort Additive drin? Zumindest steht davon nichts auf der Flasche drauf. Bei Zugabe von Säure habe ich eine braune Lösung, also kein Pd am Boden.

Könnt ihr mir da weiterhelfen??

Danke schon einmal im Vorraus.

LG

Geändert von Faro (08.04.2018 um 10:51 Uhr)
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 11:03   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.814
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

so einfach ist das nicht, schau u.a. mal hier:
http://www.chemieonline.de/forum/showthread.php?t=153484&highlight=palladium
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 12:09   #3   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

ja den Beitrag hatte ich schon gefunden ... der Pd/C-KAT wäre nich das Problem, aber den mit Bariumcarbonat versteh ich nicht
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 15:15   #4   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.017
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Zitat:
Zitat von Faro Beitrag anzeigen
aber den mit Bariumcarbonat versteh ich nicht
Was verstehst du genau nicht?

LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 15:19   #5   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

naja warum das Zeug braun is (weder Pd noch BaCO3 sind braun) und ich beim lösen in Säure (HCl) keine Pd-Reste auf dem Boden sehe ... Pd löst sich doch nich in HCl ...
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 16:03   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.814
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

was wurde denn mit BaCO3/Pd katalysiert?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.04.2018, 16:08   #7   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

keine Ahnung ... ich erhielt die Flasche von einem Chemielehrer als unser Gymnasium dicht machte ... aber ist das nicht sowas wie Lindlar-KAT? nur eben mit Ba und nicht mit Ca ... aber wie gesagt keine Ahnung wozu der benutzt wurde
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 16:09   #8   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.017
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Palladium kann sich in Salzsäure lösen, wenn Sauerstoff gelöst ist. Je größer die Oberfläche des Pd ist, desto schneller löst es sich auf.
PdCl2 ist eine bräunliche Substanz. Daher könnte die Farbe kommen.

LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 16:20   #9   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

nee der KAT an sich ist braun ... also ein hellbraunes Pulver ... und das kann ich mir nur durch nicht näher beschriebene Additive erklären ... Pd ist nicht braun, BaCO3 auch nicht ... es schäumt beim Lösen in Säure, daher ok ... aber ich finde kein Pd wieder ... ok vlt löst es sich in HCl ... aber denn müsste es doch auch wieder ausfallen wenn ich Kupfer oder so reinhalte ... tat sich auch nix
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 18:29   #10   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.814
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Zitat:
Zitat von Faro Beitrag anzeigen
Additive
das sind wohl eher Nebenprodukte/Rückstände aus der Reaktion
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 18:31   #11   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

nein der KAT ist unbenutzt, ich würde fast sagen nagelneu wenn er nicht 40 jahre alt wäre^^
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 18:34   #12   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.814
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

wie kommst du darauf, dass solche Kats Additive enthalten? Die würden im Fall einer Reaktion ja dann auch im Reaktionsgemisch vorliegen und so etwas gilt es ja möglichst zu vermeiden.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 18:37   #13   Druckbare Version zeigen
Faro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

na warum dann die braune Farbe?? darum gehts mir in erster Linie ... ich versuch das zu verstehen und dann das Pd rauszuholen ... mit Salzsäure krieg ich ne braune Lösung und kein Pd scheidet sich ab ...
Faro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 18:51   #14   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.814
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Zitat:
Zitat von Faro Beitrag anzeigen
na warum dann die braune Farbe??
das wird in Anbetracht des Alters der Chemikalie kaum ohne Kristallkugel zu beantworten sein.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2018, 22:08   #15   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.032
AW: Palladium gewinnen aus Hydrierkatalysatoren

Hi Faro,

sieh mal, so ein Katalysator für schulische Zwecke ist nicht das Teuerste was auf dem Markt ist. Rechne mal mit maximal 1 % eher 0,1 % Pd. das bedeutet, dass Du maximal einige 10 mg Pd vorliegen hast. Bei der hohen Dichte von Pd ist das ein ganz kleiner Krümel.
Wenn Du das Trägermaterial auflöst bzw. verbrennst bleibt das feinst verteilte Pd zwar zurück, aber es ist so fein, dass es sich nicht absetzt. Es ist wahrscheinlich kolloidal. Kannst mal den Tyndall-Test mit Deiner braunen Lösung machen.
Ich habe sowas mal bei Gold beobachtet. HAuCl4 in HCl reduziert. Die Lösung wird erst rot, dann braun und nach Tagen schwarz. Nach Wochen zeigte sich ein Satz, der sich beim Bewegen der Lösung wieder löste und durch's Filter lief.

Du wirst das Metall erst sehen, wenn Du die Aktivkohle verbrannt bzw. das Bariumsalz wegdialysiert hast und dann den Krümel Rückstand mit einer Spur Borax oder Phosphorsalz schmilzt. Oberhalb der Schmelztemperatur des Pd.
Mit anderen Worten nie, wenn Du nicht mikroanalytisch zu arbeiten gelernt und keine Knallgasflamme hast.
Sorry.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kreuzkupplung mit Palladium Chemistry2 Allgemeine Chemie 1 07.11.2017 19:44
Palladium mit Königswasser Antimonsulfid Anorganische Chemie 6 10.05.2013 07:32
AAS: Bestimmung von Palladium Relu Analytik: Instrumentelle Verfahren 1 21.06.2012 13:36
Palladium Recycling chemiewolf Anorganische Chemie 2 26.02.2010 17:11
Palladium-Katalyse echtmolli Anorganische Chemie 3 07.12.2005 13:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.



Anzeige