Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.01.2018, 14:50   #106   Druckbare Version zeigen
cojo  
Mitglied
Beiträge: 29
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Hallo loulou123,
Glückwunsch! Bitte schwärze deinen Namen und deine Adresse und stelle dann das anonymisierte Gutachten hier im Forum online zur Verfügung. Das wird vielen Betroffenen helfen!
cojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 15:07   #107   Druckbare Version zeigen
thermi Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Wir haben den Beweis das es nicht an der Wasserenthärtung wie bei uns von Grünberg liegt. Haben noch eine Einliegerwohnung die wir selbst verrohrt haben und hier wurde ein anderes Rohrsystem verwendet und siehe da keine Ablagerungen nach einem ganzen JAHR. Dies zeigt ganz klar das es die Rohrfittings sind und das bei einem teuren System.
Wie seit ihr vorgegangen um diesen Sachmangel auszubessern bzw. zu erneuern?
thermi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 15:15   #108   Druckbare Version zeigen
cojo  
Mitglied
Beiträge: 29
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

1) Prüfen, wann die Gewährleistung endet (5 Jahre)
2) Mängelanzeige an den Vetragspartner (in der Regel der Installateur) senden falls Gewährleistung noch nicht abgelaufen ist
3) Selbständiges Beweisverfahren einleiten bevor Gewährleistung endet
cojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2018, 13:16   #109   Druckbare Version zeigen
Franken_Nbg  
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

In Sachen grüne Krümel kann ich folgendes Update mitteilen:
Da das Problem der grünen Krümel bei uns immer noch unverändert besteht und die Ursache von außen nicht geklärt werden kann, wurden nunmehr Winkelstücke der Fa. Viega Typ Sanpress ausgebaut. Bereits beim Ausbauen waren mehrere grüne Krümel aus dem Leitungsrohr gefallen, die auf einer Seite eine grünliche Farbe aufweisen und auf der Rückseite eine eher rötliche Farbe. Genau diese rötliche Farbe ist auch an dem Winkelstück erkennbar. Es sieht so aus, als würden die grünen Krümel von dem Winkelstück abplatzen und dann im Perlator landen. Ein ausgebautes Teil befindet sich derweil zur Untersuchung zunächst beim Hersteller. Das Ergebnis hierzu steht noch aus.

Geändert von Franken_Nbg (25.01.2018 um 13:22 Uhr)
Franken_Nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 12:38   #110   Druckbare Version zeigen
Mabio  
deaktiviert
Beiträge: 2
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Zitat:
Zitat von cojo Beitrag anzeigen
Viega weiß jedenfalls bestens über die Probleme Bescheid. Denen kann man nicht trauen. Die Fittinge würde ich denen nicht geben. Viega spielt auf Zeit, damit das Ende der Gewährleistung erreicht wird. Danach haften sie nicht mehr. 2013+5= 2018 , dann endet die Gewährleistung. Das geht schnell. Bevor das eintritt, muss eine Klage anhängig sein oder aber die Baufirma verzichtet vorher schriftlich auf das Ende der Verjährung. Du musst schnellstens aktiv werden. Das Ende der Gewährleistung kommt schneller als man denkt, denn Gutachter und Anwalt suchen und Klage einreichen kosten viel Zeit.
Gesendet von iPad mit Tapatalk
So viel Zeit nun auch wieder nicht. Es gibt Gesetze an die man sich halten muss und basta, siehe z.b. hier. Das hat dann auch nix mehr mit Gewährleistung etc. zu tun.

Geändert von bm (31.01.2018 um 12:03 Uhr)
Mabio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2018, 10:56   #111   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.413
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

unerlaubte Werbung?!
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 11:15   #112   Druckbare Version zeigen
GreenParticle  
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Hallo zusammen,

ich wohne im Kölner Norden in einem Neubau (2011) und habe das gleiche Problem mit grünen Partikeln in den Perlatoren, und zwar so stark, dass ich diese regelmäßig reinigen muss, um noch Durchfluss zu haben. Bei mir - und in der Nachbarschaft - wurde Viega Sanfix verbaut, mit den entsprechenden Rotguss-Fittings. Als bei einem Nachbarn jetzt ein Fitting im Keller undicht wurde und ausgetauscht werden musste, war klar woher die grünen Partikel kommen - eben von diesen Rotguss-Fittings. Leider sind wir schon aus der Gewährleistung, weshalb ich mir überlegen muss, wie ich weiter vorgehen soll.

Für Tipps und evtl. Kontaktaddressen wäre ich euch sehr dankbar!
GreenParticle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 08.02.2018, 22:00   #113   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.699
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Helau, jrünet Partikelsche, entweder regelmäßig reinigen - kann die Frau machen - alaaf - oder die Fittings austauschen, was mehr Arbeit machen dürfte - Dir - Tusch - wolle mer Disch do ran lasse? Ä nee.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 13:23   #114   Druckbare Version zeigen
cojo  
Mitglied
Beiträge: 29
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Hallo GreenParticle,
es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Ansammlung von grünen Korrosionsprodukten in Perlatorsieben und die Beeinträchtigung des Wasserdurchflusses durch Verstopfung von Sieben vor Mischarmaturen als lästige Funktionsbeeinträchtigungen anzusehen sind. Schwerer wiegt allerdings die aus diesen Erscheinungen abgeleitete Befürchtung von längerfristig zu erwartenden Undichtigkeiten der Rotgussverbinder.
Wenn man die Perlatoren bzw. Siebe einer Wohnung z.B. alle 6 Monate wechseln und die zurückgehaltene Menge an Korrosionsprodukten durch Wägung und die Kupfermenge durch chemische Analyse bestimmen würde, könnte die zeitliche Entwicklung einen Hinweis auf den Korrosionsfortschritt geben. Aber der tatsächliche Korrosionsfortschritt ist nur durch zerstörende Untersuchung von auszubauenden Proben zu verfolgen.
Nur aufgrund der Untersuchung von ausgebauten Rotguss-Rohrverbindern wäre ggf. festzustellen, dass wegen der Korrosion unter Umständen eine Nichterfüllung einer Mindest-Nutzungsdauer von 50 Jahren vorliegen könnte, dessen Ursachen in den Eigenschaften des verwendeten Rohrleitungs-Systems begründet sind.
Die Erstellung eines Gebäudes durch einen Bauunternehmer und der Kauf einer neu erstellten Immobilie unterliegen dem Werkvertragsrecht. Die Ansprüche gegen den Vertragspartner verjähren nach der Regelung im BGB in einem solchen Fall in 5 Jahren. Ist die Verjährungsfrist von 5 Jahren laut BGB abgelaufen hat man meist schlechte Karten.
Unter bestimmten Fallkonstellationen ist der Anspruch gegen den Bauunternehmer noch nicht verjährt. Eine solche verlängerte Verjährungsfrist kommt bei a) Arglisthaftung des Bauunternehmers oder b) Organisationsverschulden des Bauherrn auf der Baustelle in Betracht. Aber Arglist oder Organisationsverschulden des Bauunternehmers sind dem Bauunternehmer leider nur selten nachzuweisen. (Hier kann ein Jurist besser Auskunft geben.)
Grüße, cojo
cojo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 13:09   #115   Druckbare Version zeigen
caro_1 weiblich 
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Auch bei mir sind jede Menge grüne Krümel in den Perlatoren. Zwar habe ich noch keine Undichtigkeiten festgestellt, aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis das passiert (Baujahr 2005, Gewährleistungsfrist also abgelaufen).
Gibt es jemanden, der in einer ähnlichen Situation ist wie ich oder eventuell schon Undichtigkeiten hat/hatte? Wie sind Ihre Erfahrungen, was kommt da auf mich zu?
caro_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 13:32   #116   Druckbare Version zeigen
mikroskopiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 7
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Mein Haus wurde 1994 gebaut und es wurden ebenfalls Fittinge (Rotguss Gewindeverbinder) von der Fa. VIEGA verwendet. Sämtliche Wasserrohre bestehen aus Plastik. Eine Salz-Entkalkungsanlage von der Fa. Judo ist verbaut.
Im Jahr 2013 habe ich diese Fotos gemacht nachdem aus fast allen Wasserhähnen nur noch wenig Wasser heraus kam. Kann mir jemand sagen ob diese Fittinge zu einem Wasserrohrbruch führen können?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg eckventil02.jpg (68,4 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg wandanschluss01.jpg (119,3 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg gruenemasse.jpg (136,9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg eckventil01.jpg (71,1 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg fitting02.jpg (81,4 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Herzliche Grüße
Markus
mikroskopiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 14:06   #117   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.195
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Hallo,


mich wundert die Verkrustung in den Fittings. Einen Bruch würde ich hier dennoch nicht befürchten, eher das Zuwachsen der Leitung.

Ich habe in unserem Haus die Installation bestehend aus verzinktem Stahlrohr, Rotguss bzw. Messing bzw. Stahlfittings sowie partiell Bleirohr 1993 durch Cu-Rohr ersetzt.
Das Cu-Rohr ist mittlerweile innen grün, jedoch ohne Verkrustungen.
Im Wasser ist Cu auch im Stagnationswasser nicht nachweisbar (mittels Ammoniak , Erfassungsgrenze 1:25000 n. Blok "Qualitative Analyse).

Die Krustenbildung und Korrosion ist jedoch stark von pH und Kalk-kohlensäure Gleichgewicht abhängig.
__________________
Grüße, Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 20:20   #118   Druckbare Version zeigen
cojo  
Mitglied
Beiträge: 29
AW: Trinkwasser grüne Ablagerungen im Perlator

Zitat:
Zitat von mikroskopiker Beitrag anzeigen
Mein Haus wurde 1994 gebaut und es wurden ebenfalls Fittinge (Rotguss Gewindeverbinder) von der Fa. VIEGA verwendet. Sämtliche Wasserrohre bestehen aus Plastik. Eine Salz-Entkalkungsanlage von der Fa. Judo ist verbaut.
Im Jahr 2013 habe ich diese Fotos gemacht nachdem aus fast allen Wasserhähnen nur noch wenig Wasser heraus kam. Kann mir jemand sagen ob diese Fittinge zu einem Wasserrohrbruch führen können?


Hallo,
Im Grunde ist hier in den diversen Beiträgen bereits alles gesagt worden zum Thema Korrosion von Rotgussverbindern. Sogar Gutachten zum herunterladen gibt es dazu.
Grüße, cojo


Gesendet von iPad mit Tapatalk
cojo ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablagerungen von Natronwasserglas entfernen naphtol Anorganische Chemie 3 02.12.2011 09:08
grüne Ablagerungen im Kühler Radon Allgemeine Chemie 26 22.01.2007 08:54
grüne Haare? chemielady Allgemeine Chemie 1 04.12.2006 19:50
Papiertechnik: Ablagerungen von Silikat in Verbindung mit Calcium das_torsten Verfahrenstechnik und Technische Chemie 12 12.06.2006 11:27
Grüne Flammenfärbung ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 8 05.05.2005 22:20


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:20 Uhr.



Anzeige