Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Moderne Anorganische Chemie
E. Riedel (Hrsg.), C. Janiak, T.M. Klapötke, H.J. Meyer
68.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2020, 14:07   #1   Druckbare Version zeigen
salbei223  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
Problem bei Angabe der Konzentration

Hallo zusammen,

aktuell sitze ich an einer Aufgabe zur Redoxtitration (Eisen(II) mit Kaliumdichromat). Rechnung ist kein Problem, nur ist die Konzentration der Kaliumdichromat-Lösung folgendermaßen angegeben:

c(1/60 K2Cr2O7) = 0.1 mol/l.

Das zu interpretieren fällt mir jetzt schwer. In der Musterlösung setzen sie dann einfach für die Konzentration der Kaliumdichromat-Lösung c = 1/60 mol*l^-1. Aber warum?

Kann mir das evtl. wer beantworten?

Viele Grüße
Salbei223
salbei223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2020, 14:42   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.413
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

m.E. macht die Angabe keinen Sinn.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2020, 14:50   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.914
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Man findet für Dichromat-Maßlösungen dies:https://www.labsolute-chemsolute.de/de/produkte/produkt/itemnumber/1647-1ampulle/ ,dort wird aber eben auch zwischen Molarität und der Normalität unterschieden.
Bei der Redoxtitration von Eisen(II) mit Dichromat im sauren Bereich wird für ein Äquivalent Fe2+ nur 1/6 Dichromat benötigt.
Bei 0,1 N wären das dann 1/60,wenn man es auf Eisen(II) bezieht.
Ist aber eher verwirrend als hilfreich diese Angabe.
Man sollte die Konzentration in mol/l nehmen und das einfach bei Bedarf in Normalität(gilt nur für das jeweilige Redoxsystem) umrechnen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 16:48   #4   Druckbare Version zeigen
salbei223  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Danke euch wieder mal, dann hoff ich einfach mal, dass die ne vernünftige Angabe wählen, so ganz kapiert hab ichs nämlich noch nicht!

Salbei223
salbei223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 17:53   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.608
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Stichwort Äquivalentkonzentratuon.

Der Redoxvorgang Dichromat zu Chrom-III verschiebt 6 Elektronen.
Die Oxidation von Eisen-II zu Eisen-III braucht nur ein Elektron
Also ist 1/6 Dichromat äquivalent zu 1 Eisen.
Auf die Konzentration angewendet sind das bei 0.1 n = 1/60 mol/l
Bei Permanganat gibt es auch diese Problematik
Eine 0.1 n = 0.02 m KMnO4 , da hier 5 Elektronen verschoben werden.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 20:05   #6   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.914
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Hi,Nobby!
Ich kann zwar den Bezug zwischen "1/60 mol/l" und der Normalität einer solchen Dichromatlösung herstellen(s.o.),wie z.B. so "Kaliumdichromatlösung 1/60 mol/l - 0,1 N Maßlösung",aber solche Angaben "Kaliumdichromat-Standardbezugslösung 1/60 mol/l c(1/6 K2Cr2O7) = 100 mmol/l" sind etwas irritierend.
Da muß man dazu wissen,daß diese konzetrierten Lösungen zum Ansetzen einer Maßlösung gedacht sind,somit dann noch die Konzentration für die fertige Maßlösung angegeben ist.
Wie gesagt,etwas ungewohnt für denjenigen,der nicht ständig Maßlösungen für Redoxtitrationen ansetzt.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 20:10   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 15.608
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Schon richtig, ist eher für den Titrierknecht gedacht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2020, 08:15   #8   Druckbare Version zeigen
rappelkiste Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.075
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Guten Morgen und ein frohes und gesundes neues Jahr,

das hier:

Zitat:
Zitat von salbei223 Beitrag anzeigen
c(1/60 K2Cr2O7) = 0.1 mol/l.
halte ich für eine falsche Angabe. Wenn eine Äquivalentstoffmengenkonzentration angegeben wird, dann bezieht man diese, wie der Name schon angibt, auf das Äquivalentteilchen, welches in diesem Zusammenhang 1/6 K2Cr2O7 ist. Die Angabe 1/60 ist falsch.

Gruß
rappelkiste
__________________
”Der erste Schluck aus dem Becher der Naturwissenschaft führt zum Atheismus, aber auf dem Grund wartet Gott!”
Werner Heisenberg

"Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe."
René Descartes
rappelkiste ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.01.2020, 12:53   #9   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.914
AW: Problem bei Angabe der Konzentration

Leider wird auch für die Herstellung einer solchen Maßlösung dies hier geschrieben:https://books.google.de/books?id=RsGC9S928wgC&pg=PA169&lpg=PA169&dq=c(K2Cr2O7)+1/60+mol/l+(0,1+N)&source=bl&ots=LXb6bPTE8F&sig=ACfU3U1udyShSt1iXEluMl5PilEbgbhVNA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwixxeiGsYDnAhVk6uAKHdndARcQ6AEwA3oECAcQAQ#v=onepage&q=c(K2Cr2O7)%201%2F60%20mol%2Fl%20(0%2C1%20N)&f=false .
Die Konzentration einer solchen Maßlösung ist dann nicht 0,1 mol/l,sondern 1/60 mol/l ,so daß diese 4,9.. g eingwogen werden für einen Liter.
Die Normalität wäre dann für eine passende Redoxreaktion(in der Regel für
Cr(VI) zu Cr(III)) 0,1 N.
Von daher würde ich dir beipflichten,daß diese Angaben falsch oder zumindest unklar sind.
Bei Maßlösungskonzentraten stehen in der Regel dann auch nur die Konzentrationen der jeweils durch Auffüllen mit Wasser hergestellten Maßlösungen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angabe der Konzentration bei der 50% der Zellen sterben gulki Biologie & Biochemie 3 02.08.2017 15:26
Problem beim Berechnen der Konzentration bengi Anorganische Chemie 3 17.01.2016 20:46
Wie berechnet man das Chemische Gleichgewicht ohne Mengen/Konzentration angabe? Max2812 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 05.08.2015 12:14
hallo erstmal! Problem: Konzentration von OH- Ionen judith83 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 10.03.2010 13:29
Säurezahl: Problem mit Konzentration und Titer Nadaila Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 19.02.2007 13:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.



Anzeige