Anorganische Chemie
Buchtipp
Organosilicon Chemistry
S. Pawlenko
127.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2020, 13:29   #1   Druckbare Version zeigen
L123T  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage an die Chemie-Community: Würde man S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat immer noch als Aminosäure definieren oder wäre eine andere Nomenklatur zutreffender?
Vielen Dank!
Lars
L123T ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.01.2020, 13:57   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.415
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

willkommen hier.

Nein, es handelt sich u.a. um ein Aminosäure-Derivat.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:06   #3   Druckbare Version zeigen
L123T  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Und eine andere Umschreibung wäre auch nicht korrekt?
Es geht mir um die Begrifflichkeit "Aminosäure"... kann man die irgendwie meiden? Ist es SAM alleine nicht schon durch die Verbindung von Adenosyl mit Methionin ein Protein? Adenosyl ist doch ein Nukleotid.
L123T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:52   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.915
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Zitat:
Zitat von L123T Beitrag anzeigen
Ist es SAM alleine nicht schon durch die Verbindung von Adenosyl mit Methionin ein Protein? Adenosyl ist doch ein Nukleotid.
Wie sind denn Proteine definiert,spielen Nucleotide dabei eine Rolle?
Rein formal handelt es sich bei SAM,bzw. seinem Salz als Tosylat-dusulfat,immer noch um eine Aminosäure,nur eben um keine biogene.
So ist auch S-Methylcystein noch eine AS(->https://en.wikipedia.org/wiki/S-Methylcysteine ),wobei sich SAM schon etwas mehr unterscheidet von Methionin.
Was ist der Hintergrund der Frage,worum geht es?

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 14:56   #5   Druckbare Version zeigen
L123T  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Es geht ums Futtermittelrecht: die juristisch relevante Frage ist, ob SAMe in Tosylat-Form noch eine Aminosäure ist oder auch anders (vielleicht sogar besser?) definiert werden kann.
Aminosäuren dürfen im Futter nicht eingesetzt werden, außer sie sind zugelassen - Proteine oder andere Substanzen können hingegen verwendet werden.
L123T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 15:49   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.415
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

man kann es auch als Nukleosid-Derivat beschreiben. dann tritt das Wort AS nicht mehr auf.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 18:39   #7   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.325
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Umgehung von Vorschriften durch geschickte Wahl der Nomenklatur. Auch nicht schlecht.
__________________
Je tiefer man in die lebendige Natur hineinsieht, desto wunderbarer erkennt man sie. Ich glaube, man fühlt sich dann auch geborgen.
Albert Hofmann, 2006
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 20:23   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.915
AW: S-Adenosyl-Methionin-Disulfat-Tosylat

Zitat:
Zitat von L123T Beitrag anzeigen
Es geht ums Futtermittelrecht: die juristisch relevante Frage ist, ob SAMe in Tosylat-Form noch eine Aminosäure ist oder auch anders (vielleicht sogar besser?) definiert werden kann.
Aminosäuren dürfen im Futter nicht eingesetzt werden, außer sie sind zugelassen - Proteine oder andere Substanzen können hingegen verwendet werden.
SAM selbst wird z.B. bei diversen Nahrungsergänzungsmitteln als (körpereigene) Aminosäure bezeichnet,insofern sehe ich da keine große Chance,dieses als nicht-AS-Zusatzstoff irgendwo zumischen zu können.
Was spricht gegen eine entsprechende Zulassen vom SAM,bzw. des Salzes?
MWn müssen auch "andere Substanzen" für den jeweiligen Zweck zugelassen sein,man darf da nicht einfach etwas herein mischen.

Fulvenus!
Fulvenus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
s-adenosyl-methionin, same

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Magnesium-Methionin chemie-held Allgemeine Chemie 0 12.10.2013 19:49
Bunte Salz aus Tosylat + Natriumthiosulfat ehemaliges Mitglied Organische Chemie 3 20.10.2010 22:42
Darstellung von Kaliumcobalt(III)-disulfat-Dodecanhydrat und Kupferhydroxid Wattwurm83 Anorganische Chemie 20 14.02.2007 14:11
Methionin Biosynthese ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 0 10.07.2006 10:48
methionin ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 1 10.01.2003 19:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:18 Uhr.



Anzeige