Physikalische Chemie
Buchtipp
200 and More NMR Experiments
S. Berger, S. Braun
75.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2015, 13:17   #1   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
Stabilität abgeschlossener Schalen

Hallo

Im laufe des "langen" Studiums vergisst man ja das ein oder andere. Ich habe mich letzens gefragt, wieso volle, leere und halbbsetzte Schalen eigentlich so relativ stabil sind und mir ist die Antwort nicht mehr eingefallen.

Ich habe mir dann überlegt, dass diese (Unter)schalen ja dann insgesamt keinen Beitrag zum Bahndrehimpuls liefern und der dazugehörige Term einfach energetisch niedriger liegen könnte (weniger Drehimpuls = weniger Energie?).

Kann das jemand bestätigen, bzw. die korrekte Antwort liefern ?

VG,
Chromalaun
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 13:37   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.993
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Zitat:
Zitat von chromalaun Beitrag anzeigen
Ich habe mich letzens gefragt,
wieso hast du nicht das Internet gefragt?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 14:08   #3   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

ööhm, also soweit ich weiß ist "Chemieonline" eine Seite im Internet.

Spaß beiseite. Ich habe mir ja Gedanken drüber gemacht und wollte erstmal selbst eine Lösung finden. Da in diesem Forum kompetente Leute unterwegs sind, hatte ich mir auch erhofft, im Falle einer Falschannahme meinerseits, einen Kommentar zu bekommen, wieso dass, was ich mir überlegt habe, nun falsch ist.
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 14:20   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.542
AW: Vergänglichkeit abgeschlossener Studienabschnitte

Zitat:
Zitat von chromalaun Beitrag anzeigen
... wieso volle, leere und halbbsetzte Schalen eigentlich so relativ stabil sind
Stabil in Bezug auf was?

Zitat:
Zitat von chromalaun Beitrag anzeigen
... und mir ist die Antwort nicht mehr eingefallen.
Vorlesungsmitschrift sowie Lehrbücher sind sicher entsorgt?

Zitat:
Zitat von chromalaun Beitrag anzeigen
Ich habe mir dann überlegt, dass diese (Unter)schalen ja dann insgesamt keinen Beitrag zum Bahndrehimpuls liefern und der dazugehörige Term einfach energetisch niedriger liegen könnte (weniger Drehimpuls = weniger Energie?).
Was meint der Herr Hund dazu?
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 14:34   #5   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Nunja man argumentiert doch oft irgendwie so, dass eine gefüllte Unterschale stabiler ist, als eine unvollständig gefüllte. Im Sinne von, die Energie dieses Terms liegt niedriger (das hatte ich in meinem Anfangspost aber in meine Vermutung mit einbezogen )
Beispiel: Die Ionisierungsenergie von Beryllium ist größer als die von Bor, obwohl Bor die höhere Kernladungszahl hat.

Was die 4 Hund'schen Regeln aussagen, ist mir schon klar. Nur sind das REGELN und keine Erklärungen. Nach den Hundschen Regeln ist es für die Konfiguration d5 günstig, alle Spins parallel anzuordnen und nicht zum Beispiel 4 Spins paarweise anzuordnen und einen "übrig" zu lassen. Soweit ich das beurteilen kann, geht das aber an meiner Frage vorbei.

Meine Frage ist ja eher: Wieso kann ich aus einer d10 Konfiguration schwerer ein Elektron entfernen, als aus einer d9 Konfiguration. Oder um es einfacher zu machen:
Wieso ist die 1.IE von Beryllium höher als von Bor? Die Antwort ist mir bekannt: Weil bei der Ionisierung von Beryllium eine voll besetzte Unterschale aufgebrochen werden würde, bzw bei der Ionisierung von Bor eine voll besetzte Unterschale erreicht wird.
Aber WIESO ist die Unterschale eben so stabil?

Zur Frage mit den Vorlesungsmitschriften und Büchern: Ich bin gerade für meine Masterarbeit im Ausland und es möge mir verziehen werden, dass ich nicht alle Mitschriften und Bücher mit mir führe. Deine Frage erweckt so ein bisschen den Eindruck, als wäre meine Frage unerwünscht...

Geändert von chromalaun (03.05.2015 um 14:57 Uhr) Grund: In der Periode verrutscht xD
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 15:19   #6   Druckbare Version zeigen
friedrich.hohensicht  
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Jo hallo schreib von meinem handy und kann mich nicht auf der website anmelden.Und bei tapatalk kann ich keine neue frage machen deswegen hier jetzt.uploadfromtaptalk1430658934669.jpguploadfromtaptalk1430658957154.jpg Mein problem ist dass wenn man die die warscheindlichkeits gleichung zwischen zwei orten ein elektron anzutreffen auflöst kommt man auf:
e^-2 = 14 prozent dachte das e steht für elementarladung aber ich komm nicht aufs ergebnis.
Bilder im anhang.
friedrich.hohensicht ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.05.2015, 15:21   #7   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Was hat das denn bitte mit meiner Frage zu tun?
Find ich ganz schön dreist von dir, kannst du deinen Beitrag höflicherweise löschen?
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 15:36   #8   Druckbare Version zeigen
friedrich.hohensicht  
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Nene ich kann ja keinen beitrag schreiben
friedrich.hohensicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 15:37   #9   Druckbare Version zeigen
friedrich.hohensicht  
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Wenn ja wie kann man das bei tapatalk
friedrich.hohensicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 16:09   #10   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Mensch, kannst du nicht warten, bis du zu Hause vernünftigen Internetzugriff hast, wieso musst du ein Thema mit irgendwas anderem zuspamen, wo ist da der Anstand?
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 18:39   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.467
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Hallo Leute, macht mal keine Panik!

@Friedrich: willkommen hier!

Ich kenne mich nicht mit tapatalk aus.
Vielleicht kann jemand Friedrich hierbei helfen?

Ansonsten kann man die unpassenden Fragen später immer noch entfernen, wenn das Einloggproblem gelöst ist.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 18:46   #12   Druckbare Version zeigen
friedrich.hohensicht  
Mitglied
Beiträge: 13
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Jo danke bin eig schon unter dem pseudo joschimido hier.
Werds dann nochmal im echtem www posten.
friedrich.hohensicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 18:57   #13   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

@ friedrich:

Sorry, ich habe etwas überreagiert. Ich hätte es td schöner gefunden, wenn du vllt erstmal gefragt hättest, ob du den Thread hier "mißbrauchen" darfst

@ alle anderen:

Können wir vllt nun zur eigentlichen Frage zurückkehren? Ich habe nun auch mal Google bemüht, aber nichts zielführendes gefunden (bisher).
Da die User Chemiewolf und zweiPhotonen anscheinend die Antwort kennen, könnten sie sich ja vllt nochmal zu meiner Vermutung äußern
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 19:16   #14   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.542
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Die folgende Interpretation argumentiert m.E. elektrostatisch:
P. Cann: Ionization Energies, Parallel Spins, and the Stability of Half-Filled Shells, J. Chem. Ed. 77 (2000) 1056
Inweiweit sich das -auch?- als Bahndrehimpuls-Beitrag übersetzen oder auslegen lässt, habe ich bisher nirgends gesehen.

Und: Eine Erklärung ist auch das in meinen Augen nicht.
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2015, 19:29   #15   Druckbare Version zeigen
chromalaun Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 436
AW: Stabilität abgeschlossener Schalen

Vielen Dank, ich lade mir das Paper morgen in der Uni runter und lese es mir durch
chromalaun ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufbauprinzip Besetzung Schalen rasterfari Physikalische Chemie 4 04.05.2013 09:58
Anfängerfrage Atombau/Schalen Scorpion124 Allgemeine Chemie 1 16.09.2012 18:13
Bezeichnung der Schalen K,L M,N... Who_knows Physikalische Chemie 1 10.12.2005 12:12
Schalen Caro86 Allgemeine Chemie 3 29.09.2004 19:14
Entfernung der Schalen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 2 05.09.2002 16:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.



Anzeige