Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2015, 14:47   #1   Druckbare Version zeigen
DaMaddin  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Magnesiumspäne in NaCl-Lösung. Lösung wird alkalisch. Warum?

Liebe Chemiker-Gemeinde,

In einem Schulversuch wurde folgende Beobachtung gemacht:
In ein Reagenzglas mit einer NaCl-Lösung (hochkonzentriert aber ungesättigt) wurde Rotkohlsaft als Indikator gegeben. Die Lösung hat eine violette Farbe (pH = neutral).
Nach Zugabe von Magnesiumspänen ist eine Gasentwicklung und ein Farbumschlag des Rotkohlsaftes nach grün (pH = alkalisch) zu beobachten.

Ich kann mir die Reaktion nicht erklären und konnte auch keine Informationen in Büchern und im Internet finden.

Eine Reaktion, bei der Magnesium mit Wasser zu Magnesiumhydroxid und Wasserstoff reagiert, konnte ich finden.
Mg + 2 H20 -> Mg(OH)2 + H2
Das Magnesiumhydroxid passiviert die Oberfläche des Magnesiums. Die Magnesiumspäne lagen schon eine Weile im Schrank und sollten, durch die Luftfeuchtigkeit, von Magnesiumhydroxid umgeben sein.

Da es in einem Ansatz von Magnesiumspänen mit dest. H2O keinen sichtbare Gasentwicklung und keinen Farbumschlag zu beobachten gab, muss es zu einer anhaltenden Reaktion mit der Salzlösung kommen.
Zum Thema "Salzlösung und Metalle" sowie Korrosion finde ich nur Informationen bei denen ein zweites Metall (als Opferelektrode) gegenwärtig ist.

Ich freue mich über alle Informationen, die mir weiterhelfen.

LG Martin

p.s.: Entschuldigt bitte die Formelformatierung. Kenne leider nicht den Code mit dem Zahlen tiefgestellt werden können.
DaMaddin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 15:27   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.651
AW: Magnesiumspäne in NaCl-Lösung. Lösung wird alkalisch. Warum?

Die von Dir angegebene Reaktion

Mg + 2 H2O -> Mg(OH)2 + H2

findet im Neutralen und Basischen statt. Wie Du geschrieben hast, liegt das Mg aber mit einer oxid/hydroxid-Schicht ummantelt (man nennt das passiviert) vor. Da kann das Wasser nicht bis zum Magnesium gelangen.

Wenn man aber Säure drauf gibt passiert erst folgendes:

Mg(OH)2 + 2 H+ -> Mg2+ + 2 H2O

Die Schicht löst sich also auf. Wenn das Metall blank ist, dann wird es von der Säure oxidiert:

Mg + 2 H+ -> Mg2+ + H2

Das geschieht so lange, bis alle Säure aufgebraucht ist.

Dann gibt es aber auch weitere Reaktionen, denn wir arbeiten ja an Luft:

2 Mg + O2 + 2 H2O -> 2 Mg(OH)2

Und natürlich ist das Ganze pH-relevant:

Mg(OH)2 -> Mg(OH)+ + OH-
Mg(OH)+ -> Mg2+ + OH-

Man hat also ein Wechselspiel wobei im Sauren Mg2+ vorliegt und mit steigendem pH Mg(OH)+ und Noch höherem pH Mg(OH)2 überwiegt. Mg(OH)2

Das Magnesium im Lagerzustand hat also diese komische passivierende Schicht aus Oxid und Hydroxid. Diese Schicht besteht aus Hydroxid und Oxid gemischt, was man sich am besten so vorstellt, dass das Hydrxid durch Wasserabgabe langsam zum Oxid wird und dann irgend wann einmal die Reaktion stehenbeibt. Derartige Schichten haften auf dem Magnesium einerseits fest an und lösen sich andererseits nicht (gut) in Wasser. Frisch entstandenes Hydroxid löst sich hingegen schon. Das ist demnach basisch.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 19:02   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.928
AW: Magnesiumspäne in NaCl-Lösung. Lösung wird alkalisch. Warum?

Der Versuch war mir bisher so nicht bekannt.Es läßt vermuten,daß hier das NaCl die Passivierung der Magnesiumoberfläche verhindert,bzw. aufbricht.Dadurch kann weitere Rekation des Mg mit Wasser nach obiger RG erfolgen,wobei sich dann der pH-Wert erhöht.
Chlorid-Ionen sind bekannt als Korrosionsförderer,auch bei Metalloberflächen
siehe unter Lochfraßkorrosion.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2015, 20:08   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 23.434
AW: Magnesiumspäne in NaCl-Lösung. Lösung wird alkalisch. Warum?

Silber reinigt man durch Einlegen in warmes Wasser, versetzt mit Alufolie und NaCl. Letzteres scheint hier die gleiche Funktion zu besitzen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.09.2015, 09:22   #5   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 6.651
AW: Magnesiumspäne in NaCl-Lösung. Lösung wird alkalisch. Warum?

Kochsalz erhöht die Leitfähigkeit des Wassers. Damit wird m.W.n. der Prozess einfach so beschleunigt, dass er in einigermaßen endlicher Zeit abläuft.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
alkalische lösung, gasbildung, magnesiumspäne, nacl, salzlösung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum wird bei der Ionengleichung der Reaktion von Kalk mit der wässrigen Lösung von Salzsäure(dies ist doch einfach Salzsäure, oder? maxc Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 16.08.2015 21:44
Warum tert. Butylchlorid mit NaCl-Lösung waschen? Discostu Organische Chemie 11 09.11.2007 00:09
0,5 molare kcl lösung + 0,2 molare nacl lösung ChemieBernd Biologie & Biochemie 10 23.05.2006 21:00
Gleichzeitige Elektrolyse einer Cu(II)-sulfat-Lösung und schwach alkal. NaCl-Lösung Jady Physikalische Chemie 0 18.12.2005 01:23
Warum reagiert wässrige Soda-Lösung alkalisch? ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 04.04.2005 15:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.



Anzeige