Allgemeine Chemie
Buchtipp
Kaffee, Käse, Karies ...
J. Koolman, H. Moeller, K.-H. Röhm
16.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2018, 18:35   #1   Druckbare Version zeigen
allanlopzm Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Chemie Massenkonzentration von Wasserhärte

Eine Wasserprobe enthält die Salze MgCO3 und Ca(HCO3)2 in unbekannten Massenkonzentrationen. Vor dem Abkochen besitzt die Probe 21,4 dH (wasserhärte), nach dem Abkochen 3,4 dH. Wie könnte ich die Massenkonzentrationen für beide Salze inder Wasserprobe berechnen
allanlopzm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 06:46   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.103
AW: Chemie Massenkonzentration von Wasserhärte

Das geht meiner Ansicht nach nicht. Die Differenz der beiden Werte ist die Summe beider Salze, die verbleibende Härte die permanente Härte.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 05.07.2018, 08:58   #3   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.568
AW: Chemie Massenkonzentration von Wasserhärte

Die Definition der Härtegrade ist nach Lektüre des Wikipedia-Artikels definiert über die moaren Konzentrationen der Metallionen. Da macht das Abkochen des Wasser nun gar nischt. Es steht also die Frage im Raum, wie durch das Abkochen die Härte reduziert wurde. Ich würde nur einen Anstieg der Härte verstehen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 09:17   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.103
AW: Chemie Massenkonzentration von Wasserhärte

Aber sicher doch. Durch das Abkochen wird Kohlendioxid aus dem Wasser entfernt. Durch diese Entfernung bzw. Beeinflussung des Gleichgewichts der Kohlensäurespezies werden Calcium und Magnesium als Carbonate gefällt und damit aus dem verbleibenden Wasser (bis auf die dem Löslichkeitsprodukt (bei 100°C) entsprechenden Konzentrationen) entfernt. Mehrfach angewendet führt dies auch zum allgemein bekannten "Verkalken" von Geräten etc.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2018, 09:49   #5   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.000
AW: Chemie Massenkonzentration von Wasserhärte

Genau. Und am Ende ist das vor allem eine nette kleine Mathe-Textaugfabe, lösen von 2 linearen Gleichungen mit 2 Unbekannten. Zum Aufsetzen der Gleichungen braucht man lediglich die Definition des Härtegrad und die vereinfachende Annahme, dass nur das HCO3- durch Abkochen quantitativ in CO3-2 gewandelt wird.
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massenkonzentration Gerrard Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 02.11.2015 10:23
Massenkonzentration bulbert Allgemeine Chemie 5 09.03.2015 21:53
Massenkonzentration Koksman Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 10.01.2014 17:36
Massenkonzentration HCL Gerrard Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 30.06.2013 17:14
Massenkonzentration vera. Anorganische Chemie 8 13.06.2011 14:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.



Anzeige