Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Klinisch-toxikologische Analytik
W.R. Külpmann (Hrsg.)
179.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2011, 22:47   #1   Druckbare Version zeigen
benne2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Kationen Analyse

Hallo,

ich bin ersti und muss demnächst mit der qualitative Analyse starten.
Leider ist mir noch nicht ganz klar, wie der "Weg der Kationenanalyse" aussehen soll. Außerdem erhielt ich verschiedene Ratschläge.

Mir wurde bisher gesagt:

ich soll versuchen so viel wie möglich aus der Ursubstanz in Wasser zu lösen und daraus so viel wie möglich nachweisen. Danach in Salzsäure usw.

ich soll alles direkt in HNO3 oder Königswasser lösen, den Rückstand für die Aufschlüsse bewahren und mit dem Trennungsgang für Kationen beginnen.

Mir wurde noch mehr erzählt, jedoch möchte ich nicht alles ausführen.

Es würde mich sehr interessieren: Wie sieht der Weg für die Analyse der Kationen aus? Angefangen von der Ursubstanz.

Oder gibt es einen solchen Weg gar nicht?

Freue mich sehr auf Antworten

gruß benne
benne2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 09:22   #2   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.714
AW: Kationen Analyse

Zitat:
Zitat von benne2 Beitrag anzeigen
...
Es würde mich sehr interessieren: Wie sieht der Weg für die Analyse der Kationen aus? Angefangen von der Ursubstanz.

Oder gibt es einen solchen Weg gar nicht?
...
Hast du den Jander-Blasius oder ein Vergleichbares Werk? Da steht alles drinn. Das Zauberwort in deinem Fall heißt Trennungsgang.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 12:50   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.742
AW: Kationen Analyse

Eine qualitative Analyse beinhaltet am Ende immer einen spezifischen Nachweis eines Ions.Dazu arbeitet man am besten mit einer Lösung desselben.Der Trennungsgang dient dazu,die einzelnen Ionen,anhand ihrer Unterschiede im chemisch-physikalischen Reaktionsverhalten aufzutrennen.
Die ersten Schritte einer Analyse beinhalten Vorproben,die aus der Ursubstanz gemacht werden können,und schon Hinweise auf die Anwesenheit bestimmter Ionen geben.Weiterhin gehören Lösungsversuche dazu.Erst nachdem sich die US nicht oder nur teilweise löst,können sogenannte Aufschlüsse durchgeführt werden.Diese dienen ebenfalls dazu,die vorher unlöslichen Verbindungen in lösliche zu überführen und wieder die einzelnen Ionen aufzutrennen und nachzuweisen.
Hier sollte ein vernünftiges Praktikumsskript oder die von Bergler genannte Literatur weiterhelfen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 21:50   #4   Druckbare Version zeigen
benne2  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Kationen Analyse

Vielen Dank für eure Antworten und entschuldigung für meine späte Rückmeldung.

Ich besitze den Jander. Soweit ich das beurteilen kann, gibt er den Trennungsgang vor.

Jedoch hab ich noch nicht alles verstanden. Soll ich beispielsweise erst alles in HNO3 lösen, den Rückstand entfernen und dann mit den Gruppenfällungen begingen. Habe jetzt schon 2xmal versucht Blei (das in meiner Ursubstanz war) nachzuweisen, das in der HCl und/oder H2S Gruppe ist. 2 mal erfolglos.

Außerdem erzählen mir immer mehr Leute, die das Praktikum bereits gemacht haben inklusive unserer Assisten (Praktikumsleiter), dass sie den Trennungsgang eigentlich nie gemacht haben, sonder versuchten alles aus irgentwelchen Löseungen nachzuweisen.

Ich kann mir aber nicht vorstellen wie das funktionieren soll, da man ersten nicht genau weiß ob die gesuchte Substanz in Lösung oder gefällt ist und 2. nicht ausschließen kann das Die Nachweisreaktion ducrh andere Ionen gestört wird und drittens nicht weiß bei welcher Temperatur, pH-Wert die Nachweisreaktion ablaufen muss. Außerdem müsste man bei einer Großen Anzahl an kationen in jeder Lösung praktisch alle Nachweise durchführen, wenn die Naxhweise beispielsweise in wasser und HCl erfolglos waren.

Geändert von benne2 (09.12.2011 um 21:57 Uhr)
benne2 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
analyse, kationen, trennungsgang

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Qualitative Analyse ausgewählter Kationen ricci94 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 14.04.2010 00:16
Analyse löst sich kaum und ich find keine Kationen drin :( Ladyb1rd Analytik: Quali. und Quant. Analyse 8 09.06.2008 18:32
Aufgabe zur Kationen-Analyse Joaquin Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 09.12.2005 21:48
Qualitative Analyse von Kationen Lastalda Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 28.03.2005 20:14
Gleichungen für qualitative Analyse von Kationen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 01.03.2002 17:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.



Anzeige