Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
PCR - Polymerase-Kettenreaktion
H.-J. Müller
25.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2018, 08:12   #1   Druckbare Version zeigen
catnipdanger weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 2
Eisen photometrisch bestimmen mit Bipyridin

Hallo
In unserem Labor soll jetzt Eisen in Wasserproben bestimmt werden.
Über unseren IC ist das aG fehlender Materialien nicht möglich, mein Chef möchte jetzt, dass ich es mit 2,2-Bipyridin zum Färben und Ascorbinsäure zum überführen der Eisen(III) in Eisen(II) Ionen versuche.
Jedoch kann ich keine richtige vorschrift finden, wie ich die Lösungen dafür hinsichtich Massenanteil oder Konzentration herstellen soll. Der pH Wert soll zwischen 3-5 liegen.
Da in den Wasserproben evtl (wenn auch sehr selten) noch Organik u/o Boden vorhanden sein kann, würde ich einen Teil der Probe vor der Bestimmung durch den Membranfilter schicken. Ist es ratsam das vor der Färbung des roten Komplexes zu machen oder danach?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Vielen Dank im Voraus!
catnipdanger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 09:47   #2   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.167
AW: Eisen photometrisch bestimmen mit Bipyridin

Hi catnipdanger,

Analysevorschriften findest Du in klassischen Kolorimetrieschmökern aus den 50er - 70er Jahren. > Unibibliothek. Warum nicht mit SCN^- nach Oxidation mit H2O2 ?

In den Bodenmineralien (z.B. Ton) ist in der Regel auch Eisen enthalten, das wohl kaum von Interesse sein wird. Sie werden aber u.U. die quantitative Bestimmung stören. Deshalb ist Filtration vor der Zugabe von Reagenzien wichtig. Die Filtration bewirkt aber, dass Du nur gelöstes Eisen erfasst. Das organisch Gebundene und Adsorbierte (Huminsäuren, Polyphenole...)bekommst Du dann nicht mit. Die Porengröße des Filters wird das Analyseergebnis u.U. stark beeinflussen.


Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
bipyridin, eisen, photometrie konzentration

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Photometrische Bestimmung von Eisen(II) mit 2,2'-Bipyridin mandy86 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 8 11.06.2011 09:49
ph photometrisch bestimmen Parallax Allgemeine Chemie 7 17.11.2010 15:02
Phosphat Photometrisch bestimmen HammerP Analytik: Instrumentelle Verfahren 8 20.11.2009 18:29
Cobalt photometrisch bestimmen jw850 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 03.07.2007 12:13
Eisen(III) Bestimmung photometrisch mit NH4SCN Cocoon Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 11.06.2007 18:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:28 Uhr.



Anzeige