Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundkurs Chemie I
A. Arni
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2018, 09:23   #1   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
Puffer ist nicht pH stabil

Hallo alle zusammen!

Ich bin ein verzweifelter Medizinstudent, der sich in seiner experimentellen Doktorarbeit befindet. Für ein Experiment habe ich den Puffer auf dem Foto im Anhang(MEB2 for iBH3)mittlerweile mehrmals angesetzt und dieser bleibt einfach nicht pH stabil. Ich habe mir eine Stammlösung von Hepes KOH hergestellt und auf pH 7.5 eingestellt, die ist stabil und macht keine Probleme. Wenn ich den Puffer nach dem Rezept ansetze, hat er einen pH im leicht basischen, sowas um die 8.3. Wenn ich den Puffer dann mit konz. HCL auf 7.5 einstelle und ihn ein paar Stunden rühren lasse, hat er wieder einen basischen pH! Gestern habe ich einen Ansatz zum zweiten mal auf pH 7.5 eingestellt und heute morgen hat er wieder einen pH von 8.9! Dieser Ansatz stand vorher das ganze Wochenende auf der Rührplatte und ich kann mir kaum vorstellen, dass da etwas noch nicht gelöst ist. Mittlerweile sind da ein paar Milliliter HCL drin und das kann es nicht sein, da muss irgendwas falsch laufen.

Kann jemand von euch vielleicht anhand des Rezeptes schon die pH Instabilität erklären? Ich verstehe als angehender Mediziner einfach nicht viel von Puffern und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Danke schon mal!

Gerrit
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 44212739_1101831786652656_829974018743336960_n.jpg (77,3 KB, 18x aufgerufen)
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:31   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.250
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Mich wundert, daß Du da Salzsäure zur pH-Einstellung benötigst. Im Rezept steht da eher was von KOH. Also wenn der pH-Wert nach Ansatz zu hoch ist, ist eine der Aminkomplexverbindungen nicht rein oder die Mengen stimmen nicht. HCl denke ich in konzentrierter Form hydrolysieren auch diese Komplexe.

HEPES https://www.scbt.com/scbt/de/product/hepes-potassium-salt-82207-62-3

EGTA https://en.wikipedia.org/wiki/EGTA_(chemical)

BSA https://de.wikipedia.org/wiki/Bovines_Serumalbumin
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (18.10.2018 um 12:37 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:43   #3   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Danke für die Antwort Nobby!

Ja, dass der Puffer überhaupt basisch wird, wundert mich auch. Deine Hypothese wäre also, dass entweder das BSA oder das EGTA unrein sind? Das wäre ja ein Ansatz.
Dass die Mengen nicht stimmen ist ziemlich unwahrscheinlich. Ich habe es erstens ein paar Mal nachgerechnet und zweitens mit einer abgewandelten Form des Puffers die gleichen Probleme gehabt. Dass es an einer der Komponenten liegt ist gar nicht mal abwegig..
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 12:47   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.250
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Also neue Gebinde aufmachen und sukzessive austauschen.
Laut Rezept soll der Puffer ca. 6 Monate stabil bleiben.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 18:52   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.269
AW: Puffer ist nicht pH stabil

pH-Meter überprüfen!

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2018, 19:54   #6   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 14.250
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Ja manchmal ist es auch so was banales, wo keiner dran denkt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 04:57   #7   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.569
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
pH-Meter überprüfen!
Geheimtip: Mit dem pH-Meter einstellen und mit pH-Papier nochmal testen, ob die Größenordnung stimmt. Spart viel Ärger.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2018, 16:01   #8   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Hallo zusammen!

Nochmal vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir schon sehr geholfen. Den Puffer mit HCL einzustellen war tatsächlich ein Anfängerfehler, das mache ich definitiv nicht nochmal.

Trotzdem landet der pH Wert des Puffers immer noch im basischen Bereich und ich weiß einfach nicht warum. Chemikalien sind neu, pH Meter ist definitiv in Ordnung. Welche "Zutat" ist denn prädestiniert dafür, diesen Puffer überhaupt basisch zu machen? Kann es an dem Wasser liegen? Ich verwende "Labor-Wasser" aus einer Wasseraufbereitungsanlage, welches hinterher noch sterilisiert wird.

Falls ich den Puffer einfach nicht in den sauren Bereich bekomme, hat jemand vielleicht eine Idee, womit ich ihn auf pH 7,5 einstellen könnte, ohne dass das den Puffer beschädigt (wie mit HCL)?

Sorry für die vielen Fragen,

Beste Grüße
Gerrit
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2018, 18:52   #9   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.569
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Was verwendest Du genau als EDTA, EGTA und Succinat: Freie Säuren oder Salze. Welche?
Deine Vorschrift impliziert ja, daß das Ganze erst mal zu sauer ist und dann deshalb KOH dazu muß, bis der pH passt.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2018, 19:16   #10   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Alle als freie Säuren, Firma ist Sigma Aldrich.

Richtig, der Puffer müsste eigentlich im Sauren liegen, dass er das nicht tut, ist genau das Problem.
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 07:42   #11   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.569
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Zitat:
Zitat von Gerrit2110 Beitrag anzeigen
Alle als freie Säuren, Firma ist Sigma Aldrich.
Fein, dann haben wir das Problem. Da muß ordentlich KOH rein. Ausrechnen, wieviel, 90% davon dazu (oder mit dem Wert für HEPES anfangen) und dann titrieren. Einwaagen umrechnen nicht vergessen, die sind vermutlich aus den Molekulargewichten der Salze ermittelt.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.

Geändert von imalipusram (03.11.2018 um 07:51 Uhr)
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.11.2018, 08:50   #12   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Ich verwende die Feststoffe von der Firma Sigma Aldrich und rechne die benötigte Mengen mit dem Molekulargewicht aus, das auf der Packung steht, Dann sind das vermutlich doch die Salze. Auf der Packung des Succinats steht "Succinat acid" auf den anderen jeweils nur EGTA und EDTA. Die MW stimmen mit denen auf dem Rezept überein, deswegen denke ich nicht, dass da das Problem liegt. KOH ist doch eine Base und das Prolem liegt dabei, dass der Puffer zu basisch ist nach Ansatz.

Wie sieht es denn mit dem Wasser aus, kann das ein Problem sein?
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 09:20   #13   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.569
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Zitat:
Zitat von Gerrit2110 Beitrag anzeigen
Ich verwende die Feststoffe von der Firma Sigma Aldrich und rechne die benötigte Mengen mit dem Molekulargewicht aus, das auf der Packung steht, Dann sind das vermutlich doch die Salze. Auf der Packung des Succinats steht "Succinat acid" auf den anderen jeweils nur EGTA und EDTA. Die MW stimmen mit denen auf dem Rezept überein, deswegen denke ich nicht, dass da das Problem liegt. KOH ist doch eine Base und das Prolem liegt dabei, dass der Puffer zu basisch ist nach Ansatz. Wie sieht es denn mit dem Wasser aus, kann das ein Problem sein?
Ups. mea culpa, hatte das Problem falsch in Erinnerung.
HEPES-KOH sollte eigentlich annähernd neutral sein IIRC, die Na-Salze von EDTA, EGTA und Bernsteinsäure reagieren basisch. Damit könnte man den pH erklären. Das Wasser, wenn es wirklich gereinigtes Wasser ist, sollte kein Problem darstellen. Du mißt zwar irgendeinen pH, wenn Du die Elektrode reinhältst, aber es steckt keine Pufferkapazität dahinter. Sobald Du Deine Salze dazugibst, bestimmen die, was Sache ist.

Was macht eigentlich das Succinat, das hat bei pH 7.5 praktisch keine Pufferkapazität (pKs sind 4.2 und 5.6).

Wieso soll HCl eigentlich ungeeignet sein, den pH einzustellen?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 09:46   #14   Druckbare Version zeigen
Gerrit2110 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 7
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Zitat:
Zitat von imalipusram Beitrag anzeigen
Ups. mea culpa, hatte das Problem falsch in Erinnerung.
HEPES-KOH sollte eigentlich annähernd neutral sein IIRC, die Na-Salze von EDTA, EGTA und Bernsteinsäure reagieren basisch. Damit könnte man den pH erklären. Das Wasser, wenn es wirklich gereinigtes Wasser ist, sollte kein Problem darstellen. Du mißt zwar irgendeinen pH, wenn Du die Elektrode reinhältst, aber es steckt keine Pufferkapazität dahinter. Sobald Du Deine Salze dazugibst, bestimmen die, was Sache ist.

Was macht eigentlich das Succinat, das hat bei pH 7.5 praktisch keine Pufferkapazität (pKs sind 4.2 und 5.6).

Wieso soll HCl eigentlich ungeeignet sein, den pH einzustellen?
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, was das Succinat macht Ich bin wie gesagt nur ein ahnungsloser Medizinstudent und das Rezept ist nicht von mir.
Was HCL betrifft siehe erste Antwort von Nobby. HCl hydrolysiert EGTA/EDTA und dadurch wird Ammonium frei, deswegen wurde der pH immer basischer, je mehr HCL ich reingekippt habe
Gerrit2110 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2018, 10:01   #15   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.569
AW: Puffer ist nicht pH stabil

Zitat:
Zitat von Gerrit2110 Beitrag anzeigen
HCl hydrolysiert EGTA/EDTA und dadurch wird Ammonium frei, deswegen wurde der pH immer basischer, je mehr HCL ich reingekippt habe
Dann langsamer zugeben. Die HCl wird ja verdünnt und abgepuffert. Ist was anderes, als EDTA mit konz HCl zu kochen. Falls die reintropfende konz. HCl wirklich so kritisch sein sollte, nimm halbkonzentrierte oder 2M oder so.

Falls Du den fertigen Puffer nochmal sterilisierst: wie?
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
ph, puffer, zellkultur

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Puffer oder nicht Puffer Leena Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 16.05.2011 14:56
Puffer oder nicht? LaSenorita7 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 04.09.2010 12:20
Tochter-Nuclid stabil oder un-stabil Nordlys Physik 9 12.08.2008 22:30
Xanthogensäure stabil? Bellinchen Organische Chemie 1 15.05.2008 11:45
N-Octylglycosid: Nicht stabil in Lösung? bikefan Biologie & Biochemie 0 10.01.2008 12:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:53 Uhr.



Anzeige