Analytik: Instrumentelle Verfahren
Buchtipp
Praxis der Hochleistungs-Flüssigchromatographie
V.R. Meyer
52.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Instrumentelle Verfahren

Hinweise

Analytik: Instrumentelle Verfahren Funktion und Anwendung von GC, HPLC, MS, NMR, IR, UV/VIS, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2018, 21:01   #1   Druckbare Version zeigen
OCeane  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
Stammlösung erstellen, Vorgehensweise

Hallo zusammen,

ich bereite mich für das Praktikum vor. Es geht um das Ermitteln der Konzentration meiner Analyse (Phenol in Sera). Dies werde ich durch die UV-Vis- Spektroskopie berechnen.

Vor der Absorptionsmessung muss ich einige Lösungen herstellen:

"Aus der Stammlösung Phenol (30 μg/ml) werden Referenzlösungen hergestellt, die 5, 10, 15 und 30 μg/ml Phenol enthalten"

Ich verstehe jetzt nicht genau, ob eine Stammlösung schhon gegeben ist oder man erwartet, diese selbst herzustellen.
Falls ja, wie muss ich vorgehen?

Und wie stelle ich die Referenzlösungen her?
(Benötige jeweils immer 5 ml)

Vielen Dank schon mal!
LG
OCeane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2018, 23:33   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 529
AW: Stammlösung erstellen, Vorgehensweise

Zitat:
Zitat von OCeane Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich bereite mich für das Praktikum vor. Es geht um das Ermitteln der Konzentration meiner Analyse (Phenol in Sera). Dies werde ich durch die UV-Vis- Spektroskopie berechnen.

Vor der Absorptionsmessung muss ich einige Lösungen herstellen:

"Aus der Stammlösung Phenol (30 μg/ml) werden Referenzlösungen hergestellt, die 5, 10, 15 und 30 μg/ml Phenol enthalten"

Ich verstehe jetzt nicht genau, ob eine Stammlösung schhon gegeben ist oder man erwartet, diese selbst herzustellen.
Falls ja, wie muss ich vorgehen?

Und wie stelle ich die Referenzlösungen her?
(Benötige jeweils immer 5 ml)

Vielen Dank schon mal!
LG
Naja, ob die Stammlösung gegeben ist oder nicht ist schwierig von hier aus zu beantworten. Wenn keine da ist musst du vermutlich eine herstellen. Dazu musst du einfach Phenol einwiegen und lösen. Es wird natürlich schwierig 30 μg genau einzuwiegen, daher erstmal mit einer höheren Konzentration starten und dann eine Verdünnungsreihe machen. Also als rein mathematisches Beispiel: 3 g auf 1 L Lösung auffüllen, dann davon eine Menge 5 mal auf ein Zehntel verdünnen, also 10 mL entnehmen, mit Wasser auf 100 mL auffüllen, dann daraus 10 mL entnehmen auf 100 mL auffüllen usw. Macht natürlich keinen Sinn am Anfang 1 L Lösung anzusetzen, also irgendwas sinnvolles ausrechen, vielleicht gleich noch für die Kollegen mitmachen.

Wenn du die 30 μg/L Stammlösung hast musst du für die jeweiligen Proben wieder verdünnen.
Also
Für 30 μg/L: einfach 5 mL entnehmen.
Für 15 μg/L: 2.5 mL entnehmen und auf 5 mL auffüllen.
Für 10 μg/L: 1.67 mL entnehmen und auf 5 mL auffüllen.
Für 5 μg/L: 0.83 mL entnehmen und auf 5 mL auffüllen.

Wichtig ist, dass du dabei immer "auf" die jeweilige mL Angabe mit Wasser auffüllst, nicht "mit" x mL.

PS: Die Zahlen hab ich grad nochmal korrigiert. Aber lieber noch mal nachrechnen vielleicht.

Geändert von Adders (04.05.2018 um 23:39 Uhr)
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2018, 10:13   #3   Druckbare Version zeigen
HansC Männlich
Mitglied
Beiträge: 326
AW: Stammlösung erstellen, Vorgehensweise

Zitat:
Zitat von OCeane Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
Ich verstehe jetzt nicht genau, ob eine Stammlösung schhon gegeben ist oder man erwartet, diese selbst herzustellen.
LG
Es wäre gut, wenn die Stammlösung dem Ausführenden übergeben würde, da Phenol hygroskopisch ist und der Vorrat Wasser enthalten könnte und die Einwaage verfälscht. Ggf. Schmelzpunkt, sollte 41°C sein, überprüfen.

Auf jeden Fall Phenol nicht offen herumstehen lassen!
HansC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2018, 01:25   #4   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.962
AW: Stammlösung erstellen, Vorgehensweise

Phenol ist eine eher unangenehme Substanz. Entsprechende Vorsicht walten lassen, vor allem, was den Hautkontakt betrifft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Phenol#Sicherheitshinweise
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.05.2018, 22:41   #5   Druckbare Version zeigen
OCeane  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Stammlösung erstellen, Vorgehensweise

Danke für Eure Antworten!
Hab es verstanden und werde darauf achten.

LG
OCeane ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
phenol

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösung aus Stammlösung erstellen psyschock Allgemeine Chemie 6 07.09.2016 12:48
Vorgehensweise ISTD ChemSherlock20 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 31.08.2015 20:18
Trennverfahren Vorgehensweise etc ?! johnas Allgemeine Chemie 4 15.04.2010 15:59
neue vorgehensweise? mioweber Physik 4 21.09.2008 16:24
Vorgehensweise?? Volcom Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 26.11.2007 11:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.



Anzeige