Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2018, 12:39   #1   Druckbare Version zeigen
Poltergeist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Berufsalltag Laborleiter

Bei den Berudsfeldern für Chemiker wird immer wieder Als erstes der Bereich Forschung und Entwicklung in der Industrie angegeben als Laborleiter angegeben. Als angehender Chemiestudent frage ich mich wie dort der Arbeitsalltag aussieht. Klar ist der je nach Bereich und Firma sehr unterschiedlich aber mich würde der individuelle Arbeitsalltag von Leuten im Bereich F und E in diesem Forum z.B. Laborleitern interessieren. Das ganze vllt in so einer Art Tagesablauf wie etwa 8.00 Konferenz 9.00 Kontrollgang usw.... Das würde mir bei der Studienentscheidung sehr helfen, danke schon mal im voraus!
Poltergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 12:45   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.231
AW: Berufsalltag Laborleiter

Der Laborleiter koordiniert die Arbeit der (hoffentlich vorhandenen) Labormitarbeiter.
Also, er sagt ihnen, was sie zu tun haben und prüft, ob, sie es auch getan haben, und, falls ja, auch so, wie er ihnen gesagt hatte.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 13:02   #3   Druckbare Version zeigen
Peter Schmidt Männlich
Mitglied
Beiträge: 705
AW: Berufsalltag Laborleiter

Der Laborleiter hat natürlich einen Vorgesetzten, der ihm sagt, was er zu tun hat. Außerdem finden bei größeren Forschungslabors Besprechungen zur Arbeitskoordination mit anderen Einheiten statt. Mitarbeiter müssen nicht nur angeleitet werden, sondern auch beurteilt, damit Änderungen bei Gehalt und tariflicher Eingruppierung entschieden werden können. Alles in allem ist die Tätigkeit eines Laborleiters überwiegend organisatorischer Art, wobei aber das chemische Wissen durchaus noch zur Anwendung kommt. Einen sich wiederholenden Tagesablauf hat es zumindest bei meiner Tätigkeit als Laborleiter nicht gegeben (außer 12 Uhr Mittagspause, die musste aber auch öfter verschoben werden).

Gruß Peter
Peter Schmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 13:45   #4   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.490
AW: Berufsalltag Laborleiter

ich gehe davon aus, dass es keinen generellen Tagesablauf geben wird. Je höher die Position im Unternehmen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für einen ungeregelten Tagesablauf (Besprechungen, Kundentermine vor Ort, kleinere und größere Reisen etc.).

Außerdem dürften wohl weniger als 10% aller promovierten Chemiker z.Zt. als Laborleiter arbeiten. Und eher unter 20% die klassische Stelle als Laborleiter in der Großindustrie jemals einnehmen.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 13:55   #5   Druckbare Version zeigen
Poltergeist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Berufsalltag Laborleiter

@Cyrion Als was arbeiten denn dann die übrigen 80% der promovierten Chemiker?
Poltergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 19:34   #6   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 458
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von Poltergeist Beitrag anzeigen
@Cyrion Als was arbeiten denn dann die übrigen 80% der promovierten Chemiker?
Im Bereich RA, QC, QA, Vertrieb, Marketing, Complaint Management oder als Taxifahrer
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 19:45   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.541
AW: Berufsalltag Laborleiter

nicht die zu vergessen, die Karriere machen und Abteilungsleiter, Hauptabteilungsleiter, Produktionsleiter oder Bereichsleiter werden. In unseren großen Pharma- und Chemiewerken sind das auch jeweils mehrere hundert.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 20:02   #8   Druckbare Version zeigen
Poltergeist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Berufsalltag Laborleiter

Oh nein so wie sich das anhört haben die Berufe nur noch wenig mit der Chemie zu tun:/. Als Arzt oder Pharmazeut kann man doch hinterher auch noch das tun was man studiert hat. Echt schade...
Poltergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2018, 20:15   #9   Druckbare Version zeigen
Cleansmann Männlich
Mitglied
Beiträge: 458
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
nicht die zu vergessen, die Karriere machen und Abteilungsleiter, Hauptabteilungsleiter, Produktionsleiter oder Bereichsleiter werden. In unseren großen Pharma- und Chemiewerken sind das auch jeweils mehrere hundert.
Hat man dann auch noch so viel Zeit, ständig während der Arbeitszeit Beiträge bei CO zu verfassen? Falls ja, sag bescheid, dann kündige ich sofort meinen Job und fange dort an.
Cleansmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:14   #10   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.541
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von Poltergeist Beitrag anzeigen
. Als Arzt oder Pharmazeut kann man doch hinterher auch noch das tun was man studiert hat.
allerdings nur, wenn man nicht bei einer großen Firma anheuert.
Wenn du als Chemiker ein eigenes Labor betreibst, kannst du auch noch im hohen Alter selbst Analysen o.ä. durchführen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 08:16   #11   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.541
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von Cleansmann Beitrag anzeigen
Hat man dann auch noch so viel Zeit, ständig während der Arbeitszeit Beiträge bei CO zu verfassen?
das musst du einen fragen, der so eine Karriere gemacht hat... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 09:31   #12   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.490
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von Poltergeist Beitrag anzeigen
Oh nein so wie sich das anhört haben die Berufe nur noch wenig mit der Chemie zu tun:/. Als Arzt oder Pharmazeut kann man doch hinterher auch noch das tun was man studiert hat. Echt schade...
Die Jobs haben durchaus etwas mit Chemie zu tun. Ein Vertriebler, der bei uns in der Firma ohne Chemieerfahrung aufkreuzt ist nach ca. 30 Minuten wieder vor der Tür. Der mit Chemieerfahrung erst nach 2 Stunden. Wer verkauft wohl mehr? Derjenige, der unsere Probleme versteht und uns die passenden Lösungen liefern kann.

Übrigens: Ein Pharmazeut studiert pharmakologisches Wissen und Techniken. In der Berufswelt ist er ein Verkäufer. Wie der Vertriebler, ist es auch für ihn gut, etwas von dem zu kennen, was er verkauft.

Und auch der Job des Arztes ist je nach Stelle ein sehr anderer. Und völlig etwas anderes als das, was im Studium gelehrt wird.

Studium und Job sind immer zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2018, 16:11   #13   Druckbare Version zeigen
Poltergeist Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Berufsalltag Laborleiter

Und wie würdet ihr den Anteil an Chemikern einschätzen der überhaupt Laborleiter (auch in mittelständischen Unternehmen) ist? Die Berufsfelder Vertrieb oder Zulassung würde mich nicht so sehr reizen...
Ich habe auch gehört, dass diese nach ein paar Jahren nicht mehr die Position als Laborleiter inne haben und ins Managment befördert werden (auch weil man da lieber Leute mit aktuellen Kenntnissen haben möchte). Gibt es keine Möglichkeit diese Beruf dann immer zu machen?
Poltergeist ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 29.09.2018, 16:31   #14   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 61.231
AW: Berufsalltag Laborleiter

Ich habe einige Jahrzehnte lang das eine oder andere Labor geleitet.
Meine Stellenbeschreibung war aber üblicherweise nicht "Laborleiter" sondern "Entwicklungsleiter" bzw. "Leiter F&E". Ist immer noch so.
Ein Labor leite ich nicht mehr. Es gibt aber noch eins. Ich sage den Leuten einfach, was sie wie tun sollen, und was sie besser anders gemacht hätten und warum dieses&jenes bei den Versuchen rausgekommen ist, und warum nicht...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2018, 16:40   #15   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.598
AW: Berufsalltag Laborleiter

Zitat:
Zitat von Cyrion Beitrag anzeigen
Ein Vertriebler, der bei uns in der Firma ohne Chemieerfahrung aufkreuzt ist nach ca. 30 Minuten wieder vor der Tür. Der mit Chemieerfahrung erst nach 2 Stunden. Wer verkauft wohl mehr? Derjenige, der unsere Probleme versteht und uns die passenden Lösungen liefern kann.
Das kommt wohl eher auf die Person an. Welcher Wissenschaftler will sich mit so einer Scheiße wie Einkaufen, Verkaufen etc. befassen? Der Wissenschaftler, der im Vorstellungsgespräch einen guten Schauspieler abgibt und dann so einen Job gezwungenermaßen annimmt, wird wohl sofort wieder verschwinden, wenn er etwas besseres gefunden hat.
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Laborleiter Definitionen Werekorden Off-Topic 22 07.09.2013 15:53
Absurde Geschichten aus Berufsalltag... ehemaliges Mitglied Off-Topic 18 11.04.2008 23:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:17 Uhr.



Anzeige