Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Internetprojekte von <start> bis </ende>
H. Taglinger, M. Post, M. Jung, W. Wiese
44.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2014, 13:40   #1   Druckbare Version zeigen
Seikz Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 143
Berufsfindung/Eingrenzung

Hey liebe ChemieOnline Community,

ich habe folgendes Problem. Ich bin 26 Jahre alt und studiere nun im 2 Semester Wirtschaftsingenieurwesen Management elektrischer Netze (Master) in Dortmund. Zuvor habe ich den BA als Wing. mit der Fachrichtung Chemieingenieurwesen studiert. Der BA hat mir soweit auch spaß gemacht, jedoch hatte ich immer das Gefühl nicht das "Richtige" dort zu studieren, weswegen ich einen Fachbereichswechsel zum Master für nötig hielt.
Der Master sowie die Informations- und E-Technik machen mir sehr viel spaß, jedoch (und nun kommt mein Problem) habe ich absolut keine Ahnung welcher beruflichen Tätigkeit ich später einmal nachgehen möchte. Ich bekomme langsam das Gefühl, planlos weiter zu studieren ohne ein konkretes Ziel vor Augen zu haben. Natürlich habe ich meine stärken und schwächen im Studium erkannt, sie bringen mich nur leider nicht weiter was die berufliche Zukunft anbelangt. Mir fehlt schlichtweg auch das Wissen um mögliche Berufsfelder welche für jemanden mit meiner Ausbildung entsprechend/passend sind.

Ein Musterbeispiel was ich mir für mich wünsche ist folgendes. Ein Kumpel von mir hat seine Ausbildung bei BASF zum Lacklaboranten absolviert, ein Fachabitur im Bereich Wirtschaft und Verwaltung und den Wing. im Bereich Chemieingenieurwesen. Ihm war von Anfang an klar, dass er wieder zu BASF möchte. Nach dem zweiten Semester war im klar ins Controlling einzusteigen. Er hatte einen Plan/Ziel auf welches er hingearbeitet hat.

Solch ein Ziel wünsche ich mir für mich.

Meine Frage an euch ist nun, was würdet ihr mir raten/empfehlen? Einen Termin bei der Agentur für Arbeit habe ich schon vereinbart. Gibt es sonst noch Möglichkeiten sich schlau zu machen? Ich bin selber sehr irritiert über meine Planlosigkeit. Alle Stationen in meinem Leben haben mir "nur" gezeigt, was ich nicht unbedingt mein restliches Leben machen möchte (Ausbildung zum Bürokaufmann, BA im Bereich technisches Projektmanagement etc.).


Vielleicht hat(te) der eine oder andere hier das gleiche Problem und kann mir den einen oder anderen Ratschlag geben.


Viele Grüße

Seikz



Anhang: Vielleicht hilft diese Auflistung meiner "Stationen" dabei sich ein Bild meiner Situation zu machen (die Auflistung ist chronologisch).

-Ausbildung Bürokaufmann
-Fachabitur Wirtschaft/Verwaltung
-Wirtschaftsingenieur Fachbereich Chemieingenieurwesen (BA technisches Projektmanagement)
-Wirtschaftsingenieur Fachbereiche Management elektrischer Netze

Nebenjobs:
-Baustellen im Bereiche Handwerk (Schreinertätigkeiten, Fenstermontagen etc.)
-In diversen Supermärkten
-Finanzbuchhaltung der Diakonie
-vor der BA Werkstudent technisches Projektmanagement
Seikz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 00:15   #2   Druckbare Version zeigen
GaNg Männlich
Mitglied
Beiträge: 312
AW: Berufsfindung/Eingrenzung

Ausser weiter zu versuchen herauszufinden, was dir gefaellt und was nicht sieht es schwierig aus. Sicherlich waere es gut eine konkrete Idee darueber zu bekommen, was in bestimmten Berufen denn nun wirklich gemacht wird. Jobmessen koennen da vielleicht helfen. Ich glaube es ist eine gute Idee mit Leuten ins Gespraech zu kommen, die nen Beruf ausueben, der fuer dich in Frage kaeme.
Bezueglich moeglichen Jobs mal die Fachschaft oder Absolventen der vergangenen Jahre fragen? Ich find das auch oft nicht so leicht.
Ansonsten kann ich nur Trost spenden: Diese Frage stellen sich fast alle von uns, ich frage mich sicher seit 8 Jahren, was ich gerne machen wuerde und meine Vorstellungen aendern sich alle 6-12 Monate...
GaNg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.06.2018, 22:47   #3   Druckbare Version zeigen
Zen  
deaktiviert
Beiträge: 3
AW: Berufsfindung/Eingrenzung

Ich habe seit kurzem eine Stelle als Projektleiter bekommen und bin total glücklich darüber, denn die Arbeit ist sehr interessant. Nächste Woche besuche ich ein Projektmanagement Seminar und freue mich riesig darauf.
Ich denke, wenn man einen Job macht, den man auch wirklich liebt, dann geht man gerne zur Arbeit und gibt sich Mühe immer besser zu werden. Weiterbildung gehört natürlich auch dazu, deswegen bin ich froh darüber, dass mein Arbeitgeber Seminare und Kurse für seine Angestellten organisiert.
Aber trotzdem muss man mit irgendeinem Job anfangen und sich dann langsam hocharbeiten. So war es zumindest bei mir.
LG

Geändert von zarathustra (09.06.2018 um 23:08 Uhr)
Zen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 08:41   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.570
AW: Berufsfindung/Eingrenzung

hoffen wir mal, dass der TES nach fast 4 Jahren von selbst ein Stück weiter ist.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 11:58   #5   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.616
AW: Berufsfindung/Eingrenzung

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
hoffen wir mal, dass der TES nach fast 4 Jahren von selbst ein Stück weiter ist.
Es ging ja offenbar auch nur darum, einen Werbelink zu hinterlassen, der ist aber nun zusammen mit "Zen" entsorgt.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 07:58   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.570
AW: Berufsfindung/Eingrenzung

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Es ging ja offenbar auch nur darum, einen Werbelink zu hinterlassen, der ist aber nun zusammen mit "Zen" entsorgt.
man sollte halt immer auch das Kleingedruckte lesen... .
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:42 Uhr.



Anzeige