Biologie & Biochemie
Buchtipp
Biologie
N.A. Campbell, J.B. Reece
90.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Biologie & Biochemie

Hinweise

Biologie & Biochemie Ein Forum für Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und andere biologische sowie biochemische Themen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2019, 10:35   #1   Druckbare Version zeigen
bio_chemie  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Hilfe bei Aufgaben zu Enzymen

Hi, bin gerade etwas am verzweifeln....

Aufgabe 1:
200 mikroliter Harnstofflösung (40 mmol/l) werden in einem Reaktionsansatz auf 1,2 ml verdünnt.

Wie groß ist die Harnstoffkonzentration im Reaktionsansatz ?

Wie groß ist die absolute Menge Harnstoff in mikromol und in mg ?


Aufgabe 2:
5 mikrogramm eines reinen Enzyms, das eine Molmasse von 5x 104 g/mol hat, ergeben einen maximalen Substratumsatz von 10 mikromol/min. Wie groß ist die molare Aktivität des Enzyms ?


Kann mir jemand erklären wie man das berechnet ? Biochemie ist garnicht mein Ding
bio_chemie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2019, 11:11   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.587
AW: Hilfe bei Aufgaben zu Enzymen

hast du gar keine eigenen Ansätze? Wie berechnet man denn die Masse eines Stoffes? Kennst du die molare Masse?
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.04.2019, 14:06   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra  
Moderator
Beiträge: 11.656
AW: Hilfe bei Aufgaben zu Enzymen

Zitat:
Zitat von bio_chemie Beitrag anzeigen
Aufgabe 1:
200 mikroliter Harnstofflösung (40 mmol/l) werden in einem Reaktionsansatz auf 1,2 ml verdünnt.

Wie groß ist die Harnstoffkonzentration im Reaktionsansatz ?

Wie groß ist die absolute Menge Harnstoff in mikromol und in mg ?
Das ist doch noch keine Biochemie, insofern müsste es dir doch leichter fallen.

Nimm mal an, die Angaben wären etwas anders:
100 µl einer Harnstofflösung (40 mmol/l) werden in einem Reaktionsansatz auf 1 ml (1000 µl) verdünnt. Um welchen Faktor wird verdünnt? Wie groß wäre die Konzentration im Reaktionsansatz?


Für den zweiten Teil der Aufgabe:
Du hast eine Lösung mit der Konzentration 40 mmol/l. Das bedeutet doch, dass in 1 Liter der Lösung 40 mmol Harnstoff enthalten sind.
Nun hast du aber nicht einen Liter, sondern nur 200 µl, also 0.2 ml.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
aufgaben hilfe h2oooo Allgemeine Chemie 2 03.05.2012 09:54
Abbau von Muttermilch mit Hilfe von Enzymen Eve Charlier Biologie & Biochemie 3 08.01.2010 09:06
Hilfe bei Aufgaben Bully Vektorrechnung und Lineare Algebra 2 17.10.2007 14:31
Hilfe bei Aufgaben Bitterwine Organische Chemie 13 24.09.2007 23:38
Hilfe bei Aufgaben Xonic06 Mathematik 9 05.11.2003 22:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:38 Uhr.



Anzeige