Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2015, 23:17   #1   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
Chemie für Anfänger

Liebe Forengemeinde,

Ich bin vor Wochen zuhause über alte Schulbücher gestolpert und befasse mich momentan ein wenig mit den Grundlagen der Physik und Chemie.
Allerdings kommt mir da was nicht ganz klar

Ich habe eine Reaktionsgleichung z.B.:

H2O + HCl = H3ClO

aber woher weis ich wieviel HCl ich wieviel H2O zufügen muss um H3ClO zu bekommen??


Danke für eure Antworten und einen schönen Abend noch
Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:20   #2   Druckbare Version zeigen
DeltaDrizz Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Chemie für Anfänger

Das ganze ist bereits ausgeglichen, auf jeder Seite ist die gleiche Anzahl an Wasserstoff-, Chlor- und Sauerstoffatomen. Oder meinst du, wie viel Gramm HCl du auf wieviel Gramm H20 geben musst?
DeltaDrizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:21   #3   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Chemie für Anfänger

Wieviel g HCl auf wieviel g H2O?
Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:23   #4   Druckbare Version zeigen
DeltaDrizz Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Chemie für Anfänger

Da müsstest du mal unter dem Stichpunkt Stöchiometrie gucken

Wenn ich mich nicht vertan habe, müsste das Verhältnis 1(H2O):1,5(HCl) sein

Geändert von DeltaDrizz (21.12.2015 um 23:28 Uhr)
DeltaDrizz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.12.2015, 23:45   #5   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
bedeutet also:

H2O 18,01528 g/mol
HCL 36,46094 g/mol
H3ClO 54,4762 g/mol

H2O + HCL = H3ClO
18,01528 + 36,46094 = 54,4762


H2O Gramm = 54,4762/18,01528*1 = 3,02389 g
HCL Gramm = 54,4762/36,46094*1 = 1,49410 g

Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:49   #6   Druckbare Version zeigen
DeltaDrizz Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Chemie für Anfänger

Genau. Das ganze gerundet könnte man mit 1,5 teilen, wodurch man ein 1:1,5 Verhältnis erhält.
DeltaDrizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:51   #7   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Chemie für Anfänger

einen herzlichen Dank für deine raschen Antworten

was würde geschehen wenn ich zuviel H2O oder HCl nehme?
zB 2g HCL anstatt 1,5
Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:53   #8   Druckbare Version zeigen
DeltaDrizz Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Chemie für Anfänger

Gerne doch
Bei der Frage muss ich leider passen, das tut mir Leid.
DeltaDrizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:55   #9   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Chemie für Anfänger

Danke trotzdem und einen schönen Abend noch
Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 00:08   #10   Druckbare Version zeigen
DeltaDrizz Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Chemie für Anfänger

Ebenso
Was mir gerade noch aufgefallen, teilt man 3 mit 1,5, dann kommt ja 2 raus, das Verhältnis müsste dann ja 2:1 sein. Sorry, bin ein wenig müde, hatte einen langen Tag

Geändert von DeltaDrizz (22.12.2015 um 00:21 Uhr)
DeltaDrizz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 10:43   #11   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.923
AW: Chemie für Anfänger

Bitte in Reaktionsgleichungen keine Gleichheitszeichen verwenden. Es handelt sich ja um eine Reaktion und nicht um "das Gleiche".
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 10:48   #12   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.964
AW: Chemie für Anfänger

Zitat:
Zitat von Happyface Beitrag anzeigen
Ich habe eine Reaktionsgleichung z.B.:

H2O + HCl = H3ClO
diese Reaktionsgleichung ist zwar formal richtig aber praktisch nicht sinnvoll weil es das Molekül H3ClO so nicht gibt.
Praktisch würde das so ablaufen: H2O + HCl -> H3O+ + Cl-

Zitat:
Zitat von Happyface Beitrag anzeigen
bedeutet also:

H2O 18,01528 g/mol
HCL 36,46094 g/mol
H3ClO 54,4762 g/mol

H2O + HCL = H3ClO
18,01528 + 36,46094 = 54,4762
soweit so richtig....


Zitat:
H2O Gramm = 54,4762/18,01528*1 = 3,02389 g
HCL Gramm = 54,4762/36,46094*1 = 1,49410 g
das verstehe ich nicht ganz, wieso dividierst du das in der Form durch?
Du kannst entweder die Verhältnisse bereits aus 18,01528 + 36,46094 = 54,4762 direkt ablesen (auf 18 g Wasser kommen 36 gramm HCl) oder wenn es sein soll auch auf den kleinsten gemeinsamen Nenner bringen indem du durch 18 dividierst - ergibt dann 1+2 = 3. Aber warum einfach wenn es auch kompliziert geht
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 12:39   #13   Druckbare Version zeigen
Happyface  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 14
AW: Chemie für Anfänger

Wiso gibt es das Molekül H3ClO so nicht?

woran kann ich feststellen bzw errechnen wie sich 2 moleküle aneinander binden in ener reaktionsgleichung?




Ansich ist aber meine Rechnung nicht falsch oder? nur eben ziemlich verkomplizert??

heisst das folglich das ich wenn ich mir eine Reaktion ausrechne

zb die molare masse von endukt (~60g/mol) x + 40 -> 60
ein teil des produktes (~40g/mol)

ist das zweite produkt die differenz der molaren masse (~20g/mol)
folglich kann ich anhand der molaren masse (~20g/mol) den chemischen stoff finden der in reaktion gebracht werden muss?
Happyface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 14:52   #14   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.964
AW: Chemie für Anfänger

Zitat:
Zitat von Happyface Beitrag anzeigen
Wiso gibt es das Molekül H3ClO so nicht?

woran kann ich feststellen bzw errechnen wie sich 2 moleküle aneinander binden in ener reaktionsgleichung?
Allgemein gesagt: weil es energetisch nicht günstig ist.
Im Speziellen: wie stellst du dir die Struktur von dem Ding vor - welche Bindungen sollen da vorliegen? Das geht sich mit den Wertigkeiten (Oxidationsstufen) der beteiligten Elemente nicht aus. Moleküle sind mehr als nur beliebige Anhäufungen vin Atomen.
In erster Linie beschreibt eine Reaktionsgleichung was in Wirklichkeit passiert, und nicht alles was man als Reaktionsgleichung schreiben kann, passiert so auch. Dafür sind andere Regeln entscheidend und die haben vor allem damit zu tun welches Element wieviele (Außen-)Elektronen hat und sie dann an welches Element abgibt (oder teilt). Lies mal ein paar grundlagenkapitel zur chemischen Bindung und zur Wertigkeit/Oxidationszahlen von Elementen.

Zitat:
Ansich ist aber meine Rechnung nicht falsch oder? nur eben ziemlich verkomplizert??
ich kann deinen Gedankengang einfach nicht nachvollziehen. Daher kann ich nicht sagen ob das falsch ist. Aber möglicherweise ja, denn komplizierte Gedankengänge enthalten öfter mal einen Fehler als einfache

Zitat:
heisst das folglich das ich wenn ich mir eine Reaktion ausrechne
zb die molare masse von endukt (~60g/mol) x + 40 -> 60
ein teil des produktes (~40g/mol)
ist das zweite produkt die differenz der molaren masse (~20g/mol)
unter Berücksichtigung der stöchiometrischen Faktoren - ja.
Zitat:
folglich kann ich anhand der molaren masse (~20g/mol) den chemischen stoff finden der in reaktion gebracht werden muss?
Das wohl eher weniger. Zu einer molaren Masse gibt es meist sehr viele mögliche Moleküle.

Nochmal, hör auf das Pferd von hinten aufzuzäumen. Zu allererst mal ist entscheidend welche Reaktion abgeht und das wird nicht von möglichen Formeln bestimmt sondern von Naturgesetzen. Formeln beschreiben nur hinterher was die Natur tut.
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 21:07   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.923
AW: Chemie für Anfänger

Zitat:
woran kann ich feststellen bzw errechnen wie sich 2 moleküle aneinander binden in ener reaktionsgleichung?
Überhaupt nicht. Papier ist geduldig, und es lässt sich beliebiger Unfug formulieren. Es gibt gewisse Gesetzmäßigkeiten, die man lernen muss, und je mehr Reaktionen bzw. Reaktionsarten man kennt, desto besser kann man abschätzen, welche(s) Produkt(e) entstehen könnten - je nach Reaktion kann man damit aber auch beliebig weit daneben liegen. Es gibt keinen trivialen, immer gültigen Weg, in einer Reaktionsgleichung aus den Edukten 100% korrekt die Produkte zu "errechnen".
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
chemie für anfänger

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind Puffer auch Neutralisationen? Chemie-Anfänger... Assorabrab Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 6 29.10.2014 17:45
Chemie Selbststudium für Anfänger Flyerz1934 Bücher und wissenschaftliche Literatur 8 16.09.2012 21:02
Chemie und Physik für Anfänger Miley Bücher und wissenschaftliche Literatur 8 29.09.2010 12:13
Chemie für Anfänger rinkadink Allgemeine Chemie 4 14.01.2010 22:08
Empfehlung Chemie Buch für Anfänger hellogirl Bücher und wissenschaftliche Literatur 7 03.02.2008 20:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.



Anzeige