Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Analysis of Chiral Organic Molecules
P. Schreier, A. Bernreuther, M. Huffer
84.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2011, 22:48   #1   Druckbare Version zeigen
Elisa09 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Frage Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel

Hallo!
ich bräuchte dringend Hilfe bei diesem Rechen-beispiel:

10ml einer 1-protonigen 0,1M Säure (pKa=5) titriert man mit 0.1M NaOH. Berechnen Sie den pH-Wert nach Zugabe von 11ml von NaOH und einer Verdünnung auf 100ml.

Viellecht kann mir das jemand vorrechnen...ich bin mir bei meinem Ergebnis überhaupt nicht sicher ...
Danke schon im Vorraus

Liebe Grüße!
Elisa09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2011, 23:34   #2   Druckbare Version zeigen
Gustavus Männlich
Mitglied
Beiträge: 877
AW: Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel

Was ist denn dein Ergebnis und wie hast du gerechnet? 11 ml NaOH bedeutet 1 ml nach dem Äquivalenzpunkt. Der pH-Wert wird in diesem Bereich praktisch nur durch die Verdünnung des Basenüberschusses bestimmt.
__________________
Science
If you don't make mistakes, you're doing it wrong.
If you don't correct those mistakes, you're doing it really wrong.
If you can't accept that you're mistaken, you're not doing it at all.
Gustavus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 16:34   #3   Druckbare Version zeigen
Elisa09 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel

Naja ich habs mir auch so gedacht. ich habe die Stoffmengen der Säure und der Base ausgerechnet:
c(säure)=1mmol und c(Base)=1,1mmol
n(BAse)-n(Säure)=0,1mmol

dann hab ich die Stoffmengenkonzentration der Base in 100ml ausgerechnet..also c(NaOH)=0,1mmol/100ml= 0,001mol/l

über den pOH-Wert bin ich dann auf pH=11 gekommen..
könnte das stimmen?

Mich irritiert das so, dass der pKa-Wert im Beispiel angegeben ist...und ich ihn für die rechnung gar nicht brauche...
Elisa09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 21:59   #4   Druckbare Version zeigen
ChemSubstance  
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel

Hallo,ich habe mir bisher gedacht, dass Säuren mit einem pKs-Wert von größer als 4,75 als schwache Säuren deklariert werden.
Soweit ich das gelesen habe sind 0,1M = 0,1 mol/l.
Es ist so, dass das Äquivalent mit 100 ml verdünnt wird oder?
ChemSubstance ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2011, 08:25   #5   Druckbare Version zeigen
Elisa09 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Säure-Base-Titration mit starker Base, Rechenbeispiel

ja genau. deshalb müsste es auch so stimmen wie ichs oben gerechnet habe.
Elisa09 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säure Base Titration,Rechenbeispiel Ivette Analytik: Quali. und Quant. Analyse 35 16.09.2011 23:21
Konduktometrische Titration schwache Base mit starker Säure fabse Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 07.05.2009 08:57
Pufferlösungen und Titration schwache Säure mit starker Base Phoenix8686 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 27.01.2008 20:16
Titration von schwacher Säure mit starker Base carmen85 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 16 02.10.2007 18:47
Titration schwache Säure mit starker Base marky110 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 27.02.2006 23:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:21 Uhr.



Anzeige