Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
A.F. Holleman, E. Wiberg, N. Wiberg
79,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2011, 20:32   #1   Druckbare Version zeigen
derwuppertaler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 237
Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Hallo!

Und zwar habe ich große Schwierigkeiten mit einer Übungsaufgabe, die wie folgt lautet:

Bei der Titration einer Probe verdünnter Schwefelsäure wurden 10.3 ml 0.15 molare Kalilauge mit dem Faktor 0.92 verbraucht. Geben Sie die Masse der enthaltenen reinen Schwefelsäure an.

Also ich habe zunächst schon mal Probleme zu verstehen was mit "0.15 molare Natronlauge gemeint ist. Bezieht sich "molar" auf die molare Masse oder wie habe ich das zu verstehen? Und mit welcher Formel kann ich die Masse der Schwefelsäure berechnen?

Es wäre wirklich toll, wenn jemand mir helfen könnte.

Mit bestem Dank

derwuppertaler
derwuppertaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 21:03   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.332
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

0.15 molare Natronlauge = 0,15 Mol NaOH pro Liter (= 0,15 Mol*(40 g/mol) = 6 g NaOH pro Liter).
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 21:11   #3   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.101
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Hallo,

die Berechnung kannst du mit den Formeln:

n= c*V*Titer

n= m/M

berechnen.

Denentsprechend:

n (H2SO4) = 2*n(NaOH)

Dann noch nach der gesuchten Größe umstellen, Werte einsetzen und fertig.


LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 21:39   #4   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Aber bei der Masse wird er ein Problem bekommen, da er nciht weiß welche verdünnte Schwefelsäure es war und somit keine Dichte hat und keine Dichte "reiner" Schwefelsäure hat.
Meiner Ansicht nach unlösbar.

Zitat:
n (H2SO4) = 2*n(NaOH)
eher umgekehrt
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 21:56   #5   Druckbare Version zeigen
derwuppertaler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 237
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Ich kann also die Masse der enthaltenen Schwefelsäure mit diesen beiden Formeln berechnen. Ich habe aber immernoch nicht richtig verstanden, wie ich dabei vorgehen soll. Besonders irritierend finde ich eben diese 0.15 molare Kalilauge.
derwuppertaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:07   #6   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.101
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Hallo chemagie,

Zitat:
Zitat von chemagie Beitrag anzeigen
Zitat: n (H2SO4) = 2*n(NaOH) eher umgekehrt
ja, natürlich hast du Recht, das passiert, wenn ich es im Kopf mache :-(

Aber man kann doch ohne die Dichte über das Stoffmengenverhältnis die Masser der Schwefelsäaure berechnen.

m (H2SO4) = c (KOH)*V(KOH)* Titer /2*M (H2SO4)

Oder habe ich da einen Denkfehler drin?

LG Ryan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:10   #7   Druckbare Version zeigen
Ryan21 Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.101
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Zitat:
Zitat von derwuppertaler Beitrag anzeigen
Besonders irritierend finde ich eben diese 0.15 molare Kalilauge.
0,15 molar = 0,15 mol/l = Konzentration der KOH

LG RYan
Ryan21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:15   #8   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Du kannst die Molzahl berechnen, aber nicht die Masse.
Reine Schwefelsäure hat ca. eine Dichte von 1,84 g/mL.
Also schon ein erheblicher Faktor bei der Masse.
Allerdings glaube ich (ähnlich wie bm), dass die Aufabenstellung eher rudimentär gepostet wurde.
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2011, 22:25   #9   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

En tolles tool von Merc... (weiß nicht ob ich hier Werbung machen darf?)

Runterladen, ausdrucken oder speichern, steht alles drin, auch Dichten.
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 09:17   #10   Druckbare Version zeigen
derwuppertaler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 237
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Zitat:
Zitat von chemagie Beitrag anzeigen
Allerdings glaube ich (ähnlich wie bm), dass die Aufabenstellung eher rudimentär gepostet wurde.
Nein, ich habe die komplette Aufgabenstellung angegeben. So steht es auf dem Arbeitsblatt.
derwuppertaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 09:30   #11   Druckbare Version zeigen
derwuppertaler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 237
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Mittlerweile habe ich eine Lösung für die Aufgabe rausbekommen. Ich glaube, es ist das beste, wenn ich meinen Rechenweg zunächst beschreibe.

Also zunächst habe ich mir die Neutralisationsgleichung notiert:

H2S04 + 2KOH -> K2SO4 + 2H2O

Da Schwefelsäure eine 2-protonige Säure ist, ist der stöchiometrische Faktor 2.

Dann habe ich die Werte in die Formel n = 1/a * F * c * V eingesetzt und habe für n = 7,107 * 10^-4 mol erhalten.

Anschließend habe ich den Wert für n in die Formel m = n * M eingesetzt, um die Masse der Schwefelsäure zu erhalten. Als Ergebnis habe ich für m = 6.96 * 10^-2 g raus.
derwuppertaler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 17.09.2011, 09:48   #12   Druckbare Version zeigen
chemagie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.221
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Also das habe ich auch raus.
__________________
Gruß
Frank

13.09.2014: 4 Personen haben Geburtstag!
chemagie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2011, 10:38   #13   Druckbare Version zeigen
derwuppertaler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 237
AW: Titration einer verd. Schwefelsäure mit Kalilauge

Juhu! Dann vielen Dank für eure Hilfe. Hat mir echt weitergeholfen.
derwuppertaler ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
kalilauge, säure-base-titration, schwefelsäure

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neutralisation von Schwefelsäure mit Kalilauge? niklas93 Allgemeine Chemie 7 11.05.2010 09:03
Farblose Substanz mit verd. Schwefelsäure MissMangan Anorganische Chemie 9 20.02.2009 20:14
Titration einer verd. HCl mit NaOH Kleene3006 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 24.10.2008 13:15
reaktionsgleichung für die neutralisation von kalilauge mit schwefelsäure ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 2 07.12.2005 21:46
BaCL2 CaCL2 SrCL2 mit verd. Schwefelsäure Spaxx Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 09.06.2005 23:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:42 Uhr.



Anzeige