Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2019, 09:49   #1   Druckbare Version zeigen
reiter111 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Natriumthiosulfat trocknen?

Hallo liebes Forum,


für Sauuerstoffanalyse im Wasser (nach Winkler) möchte ich eine Natriumthiosulfat-Lösung ansetzen. Ich habe vor 2 Tagen ca 500mg Pentahydrat zum trocknen in den Exsikkator verfrachtet. Die farblosen Kristalle haben sich in weiße verwandelt, das Gewicht ist um ca 100mg weniger geworden. Ich habe nichts gefunden, ob und wie man das Pentahydrat vor Verwendung trocken soll, ob es überhaupt hygroskopisch ist etc. Kann es sein, dass im Exsikkator schon das wasserfreie entsteht, bzw. sollte ich die Kristalle überhaupt trocknen oder gleich aus der Flasche heraus einwiegen?


Danke im Voraus für Antworten,


Sven
reiter111 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.05.2019, 09:53   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.598
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

wenn du es anschliessend wieder in Wasser gibst, brauchst du es vorher nicht zu trocknen. Bei der Massenberechnung musst du halt die molare Masse des Pentahydrates nehmen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 10:10   #3   Druckbare Version zeigen
reiter111 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

Das trocknen ist gedacht, um eine exakte 0,01N Lösung ansetzen zu können. Fast alle Stoffe zum Lösung ansetzen werden dann in Wasser (o.a.) gelöst, da müsste man ja gar nix trocknen, nach deiner Theorie
Ich möchte halt wissen, ob das Pentahydrat hygroskopisch ist. Für die EDTA-Lösung, die ich die Tage ansetzte, habe ich das Salz auch vorher getrocknet bis zur Gewichtskonstanz, wie es halt üblich ist....



Sven
reiter111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 11:05   #4   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.598
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

Zitat:
Zitat von reiter111 Beitrag anzeigen
Das trocknen ist gedacht, um eine exakte 0,01N Lösung ansetzen zu können.
sorry, aber das ist Unsinn. Mit jeder sauberen Verbindung ist das möglich.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 11:13   #5   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.650
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
sorry, aber das ist Unsinn. Mit jeder sauberen Verbindung ist das möglich.
Ganz sicher? Sowas schon mal mit P2O5 gemacht?

@TES: Die Thiosulfat-Lösung kannst du direkt mit dem Feststoff aus der Flasche herstellen. Derart hygroskopisch ist das Pentahydrat nicht mehr, als dass da große Fehler entstehen würden. Die fertige Lösung sollte aber trotzdem auf ihren korrekten Gehalt hin überprüft werden.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 11:15   #6   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.598
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

Zitat:
Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
Ganz sicher? Sowas schon mal mit P2O5 gemacht?
nein, aber natürlich ist auch das möglich, wenn man unter Wasserausschluss einwiegt.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2019, 11:29   #7   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 22.024
AW: Natriumthiosulfat trocknen?

Zitat:
Zitat von reiter111 Beitrag anzeigen
Ich möchte halt wissen, ob das Pentahydrat hygroskopisch ist. Für die EDTA-Lösung, die ich die Tage ansetzte, habe ich das Salz auch vorher getrocknet bis zur Gewichtskonstanz, wie es halt üblich ist....
Das Pentahydrat ist mWn nicht hygroskopisch,kann aber leicht etwas Wasser abgeben.Das wasserfreie Salz dagegen zieht wiederum etwas Luftfeuchtigkeit.
Für viele Stoffe ist es nicht sinnvoll/praktikabel,eine "genaue" Konzentration über Einwaage zu erreichen,sondern die Konzentration der angesetzten Lösung zu bestimmen(Kaliumiodat wird als Urtitersubstanz zur Einstellung von Natriumthiosulfat-Lösungen verwendet).
Das Trocknen ist nur dann sinnvoll,wenn man weiß,was unter den gegebenen Bedingungen als Produkt vorliegt,Gewichtskonstanz könnte hier auch das Monohydrat sein.Oder hast du eine Vorschrift für die Herstellung des wasserfreien Salzes?
Für jede Anwendung solltest du auch mal eine kurze Fehlerbetrachtung durchführen,ob "Restfeuchtigkeit" o.ä. gewichtiger ist als Wägefehler,Titration.. .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
natriumthiosulfat

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
natriumthiosulfat Seaborg Anorganische Chemie 5 09.05.2015 20:01
z von Natriumthiosulfat tjb42 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 07.05.2014 12:31
Natriumthiosulfat BelaB3110 Allgemeine Chemie 3 22.08.2012 17:45
Natriumthiosulfat phil.k Allgemeine Chemie 2 23.07.2011 16:02
Natriumthiosulfat + Iod Magnus87 Allgemeine Chemie 3 14.05.2011 23:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:14 Uhr.



Anzeige