Schule/Ausbildungs- & Studienwahl
Buchtipp
Analytische Chemie
H.P. Latscha, G. Linti, H.A. Klein
29.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Verschiedenes > Schule/Ausbildungs- & Studienwahl

Hinweise

Schule/Ausbildungs- & Studienwahl Hier könnt ihr euch über verschiedene Möglichkeiten für eure Zukunft erkundigen oder eure Erfahrungen weitergeben.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2017, 10:56   #1   Druckbare Version zeigen
Alois  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Wo den Dr. Titel machen

Ich studiere Chemie und bin mit dem Studium fast fertig und habe mir überlegt nach dem Chemiestudium aus Interesse noch Pharmazie zu studieren. Weil ich promovieren möchte, stellt sich für mich jetzt die Frage in welchem Fach dies schneller geht (Erfahrungsberichte wären nett), da ich noch vor 30 damit fertig sein möchte. Ich könnte mich für beides begeistern. Kann man im Pharmaziestufium evtl. sogar auch von zuhause promovieren, wie die Mediziner es machen?
Alois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 11:21   #2   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.299
AW: Wo den Dr. Titel machen

in beiden Fächern ist es kaum unter 3 Jahren zu schaffen.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2017, 17:43   #3   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.924
AW: Wo den Dr. Titel machen

Zitat:
Zitat von Alois Beitrag anzeigen
und habe mir überlegt nach dem Chemiestudium aus Interesse noch Pharmazie zu studieren.
Macht mE wenig Sinn, außer Du willst eine Apotheke leiten (wozu Du die Approbation brauchst). Bei rein fachlichem Interesse such Dir eine Diss mit einem pharmazeutischen Thema.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 00:31   #4   Druckbare Version zeigen
Alois  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: Wo den Dr. Titel machen

Apotheker ist ein Beruf der mir gut gefallen könnte. Promoviert man in der Pharmazie auch in Arbeitskreisen oder ist die Pharmaziepromotion weitestgehend extern?
Alois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 04:14   #5   Druckbare Version zeigen
imalipusram Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.924
AW: Wo den Dr. Titel machen

Zitat:
Zitat von Alois Beitrag anzeigen
Apotheker ist ein Beruf der mir gut gefallen könnte. Promoviert man in der Pharmazie auch in Arbeitskreisen oder ist die Pharmaziepromotion weitestgehend extern?
Eine Promotion mit einem pharmazeutischen Thema reicht für die Approbation nicht aus, dafür mußt Du die Staatsprüfung ablegen.

Intern-Extern: es sollte beides gehen, Du mußt bei einer externen Promotion halt einen Professor an einer Uni finden, der als Erstgutachter auftritt.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 09:05   #6   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.879
AW: Wo den Dr. Titel machen

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
in beiden Fächern ist es kaum unter 3 Jahren zu schaffen.
Das ist eine Frage der Organisation und des richtigen Doktorvaters. Ich kenne einen, der für die Promotion ein gutes Jahr gebraucht hat. Nach einem (nicht dem ersten) persönlichen groben Fehlverhalten hat ihn der Prof. dem Hause verwiesen. Mit der Gelgenheit die bisher getane Arbeit zusammenzuschreiben. Es geht also. Man muss nur die richtigen Leute haben. Ob ein "rite" nun wirklich die beste Voraussetzung ist, mag dahingestellt sein.
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2017, 10:23   #7   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.299
AW: Wo den Dr. Titel machen

Zitat:
Zitat von Alois Beitrag anzeigen
extern?
was meinst du damit? In einer Firma im Labor? Oder nur zuhause im Büro?
In Mainz haben die Pharmazeuten ähnlich wie die Chemiker meistens im Labor gearbeitet.
Einige in der Computational Chemistry, hier meist beim molecular modelling. Dabei arbeitet man weitestgehend am Computer. Evtl. macht man Kristallisationsversuche um die Proteine o.ä. untersuchen zu können.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 18:19   #8   Druckbare Version zeigen
NMR-Freak  
Mitglied
Beiträge: 17
AW: Wo den Dr. Titel machen

hey,
ich hab die möglichkeit in einem sehr angesehnen arbeitskreis im bereich des molecular modellings/drug discovery als apotheker zu promovieren.
meine frage ist jetzt allgemein: gibts in diesem bereich wirklichen bedarf bzw. wie ist das verhältnis von arbeitsstellen zu absolventenzahlen. als apotheker sind galenik, analytik und pharmazeutische/medizinische chemie die klassischen promotionsfächer (die doktoranden die man im studium kennengelernt hat, sind alle in der industrie untergekommen, sofern sie auch wollten), aber grade in den theoretischen fächern kenn ich nur professoren an der uni bzw. da sind die doktoranden jetzt post docs/wissenschaftskarriere. das muss jetzt nicht repräsentativ sein, aber ich finde jetzt auch kaum ne stellenanzeige für einen theoretischen chemiker/ drug designer/ computional chemist usw.
wäre echt nett, wenn mir da mal jemand ne rückmeldung/einschätzung geben könnte...
weil mit galenik und analytik, oder selbst synthese (da ist ja auch immer analytik dabei) findet man schon was, aber so als reiner theoretiker ist man ja schon in einem begrenzten bereich unterwegs ..
NMR-Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt Heute, 19:06   #9   Druckbare Version zeigen
Tschautoni  
Mitglied
Beiträge: 302
AW: Wo den Dr. Titel machen

Grundsätzlich sind theoretische Chemiker leider nur sehr selten gesucht. Bist du vom Wohnort her flexibel findet man vielleicht was. Als Post-Doc findet man immer wieder was wenn du eine Uni Karriere einschlagen möchtest.

Wenn du im Vorstellungsgespräch in der Industrie überzeugst ist of dein Dissertations Thema nur zweitrangig

Für Industrie gilt, dass man mit einer industriel relevante Dissertation deutliche Vorteile gegenüber anderen Dissertationen hat.
Tschautoni ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Korrekter Titel? nudnick Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 6 26.05.2010 11:39
Bitte Vorschläge für Titel machen... chemika12 Schule/Ausbildungs- & Studienwahl 2 20.07.2009 19:43
Titel am Sa. in Bildzeitung? lost chemist Off-Topic 17 19.05.2005 08:32
Titel ändern? Liniana Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 2 19.02.2005 18:32
User-Titel Matzi Lob, Kritik und Fragen zu ChemieOnline 1 29.03.2004 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.



Anzeige